Sie sind hier: Home > Sport >

WM-Viertelfinale: Deutschland gegen Tschechien wieder mit Seider

WM-Viertelfinale  

Deutschland gegen Tschechien wieder mit Seider

23.05.2019, 19:16 Uhr | dpa

WM-Viertelfinale: Deutschland gegen Tschechien wieder mit Seider. Moritz Seider steht wieder auf dem Eis.

Moritz Seider steht wieder auf dem Eis. Foto: Monika Skolimowska. (Quelle: dpa)

Bratislava (dpa) - Moritz Seider gibt im deutschen Viertelfinale gegen Tschechien bei der Eishockey-Weltmeisterschaft sein Comeback.

Der 18 Jahre alte Abwehrspieler der Adler Mannheim steht am Donnerstagabend erstmals seit seiner Verletzung beim 3:2-Vorrundensieg gegen WM-Gastgeber Slowakei am 15. Mai wieder in der Aufstellung. Das teilte der Deutsche Eishockey-Bund eine gute Stunde vor dem Spielbeginn (20.15. Uhr/Sport1 und DAZN) in Bratislava mit.

Seider war vom Slowaken Ladislav Nagy böse von hinten gegen die Bande gecheckt worden. Dafür pausiert diesmal Benedikt Schopper von den Straubing Tigers in der Verteidigung und im Angriff Lean Bergmann von den Iserlohn Roosters.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal