Sie sind hier: Home > Sport >

Hilfe in der Corona-Krise: Star-Trainer Mourinho liefert Lebensmittel an Bedürftige


Hilfe in der Corona-Krise  

Jose Mourinho liefert Lebensmittel an Bedürftige

24.03.2020, 11:54 Uhr | t-online, dsl

Hilfe in der Corona-Krise: Star-Trainer Mourinho liefert Lebensmittel an Bedürftige. Jose Mourinho: Der Tottenham-Trainer hat der Corona-Hilfe in London unter die Arme gegriffen. (Quelle: imago images/VI Images)

Jose Mourinho: Der Tottenham-Trainer hat der Corona-Hilfe in London unter die Arme gegriffen. (Quelle: VI Images/imago images)

Star-Trainer Jose Mourinho hat ehrenamtlich bei der Verteilung von Lebensmitteln an Hilfsbedürftige in London teilgenommen und so zumindest einen kleinen Beitrag zur Bewältigung der Corona-Krise beigetragen.

Jose Mourinho wird oft als exzentrisch, kühl und arrogant porträtiert. Doch der portugiesische Fußballtrainer hat auch einen weichen Kern, der am Montag erkennbar wurde, als er ehrenamtlich eine Hilfsaktion unterstütze. Im Nordlondoner Stadtteil Enfield füllte der Coach der Tottenham Hotspur Lebensmittelpakete und verteilte sie anschließend an ältere Personen, die aufgrund der Coronavirus-Pandemie aktuell das Haus nicht verlassen.

Besonderes Lob für seine helfende Hand erhielt Mourinho von den Bewohnern des unweit der Tottenham-Spielstätte White Hart Lane gelegenen Viertels. "Manchmal werden Träume wahr", schrieb ein Twitter-User den Hilfsorganisationen "Age UK" und "Love Your Doorstep", bei denen sich Mourinho engagiert hat. Man wünsche sich, dass Mourinhos selbstloser Einsatz als Vorbild für weitere Spieler des Premier-League-Klubs diene, ließt "Age UK" verlauten.

Die Corona-Krise verschärft sich in Großbritannien immer stärker, insbesondere aufgrund des maroden Zustands des maroden staatlichen Gesundheitsapparats NHS. Bis Montagabend, dem 23. März, sind im Vereinigten Königreich bereits über 330 Menschen an den Folgen einer Coronavirus-Infektion verstorben.

In Deutschland haben die beiden Bayern-Profis und Nationalspieler Leon Goretzka und Joshua Kimmich die Initiative "We Kick Corona" gestartet und innerhalb der ersten 48 Stunden weit über drei Millionen Euro für die Corona-Soforthilfe eingesammelt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal