Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Einladungsturnier in Berlin - Tommy gegen "Domi": Haas und Thiem freuen sich auf Duell

Einladungsturnier in Berlin  

Tommy gegen "Domi": Haas und Thiem freuen sich auf Duell

18.07.2020, 07:19 Uhr | dpa

Einladungsturnier in Berlin - Tommy gegen "Domi": Haas und Thiem freuen sich auf Duell. Spielt erstmals gegen Dominic Thiem: Tommy Haas.

Spielt erstmals gegen Dominic Thiem: Tommy Haas. Foto: Andreas Gora/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der Wunsch des Tennis-Weltranglisten-Dritten Dominic Thiem nach einem Duell mit Tommy Haas hat sich in Berlin doch noch erfüllt - nun blickt auch der deutsche Ex-Profi erwartungsfroh der Partie beim zweiten Einladungsturnier entgegen.

Heute (16.00 Uhr/Eurosport und Servus TV) trifft der 42 Jahre alte frühere Weltranglisten-Zweite auf die aktuelle Nummer drei der Welt aus Österreich. "Wenn er sich freut, freue ich mich umso mehr", sagte der eigentliche Tennis-Ruheständler Haas, der während seiner Karriere nie gegen Thiem antreten musste.

"Ich weiß nicht, wie ich das körperlich durchstehen werde", meinte Haas, der 1:43 Stunden auf dem Hartplatz im Hangar 6 des einstigen Flughafens Tempelhof arbeiten musste, ehe der erstaunliche Sieg im hart umkämpften deutschen Vergleich gegen Jan-Lennard Struff feststand. "Ich bin schon ein bisschen kaputt", gestand Haas und spürte seinen Rücken. Sein einstiger Physiotherapeut Carlos Costa soll ihn wieder fit machen. Sitzen mochte Haas wie schon nach dem knapp verlorenen Rasen-Match gegen Jannik Sinner am Montag im Steffi-Graf-Stadion zunächst nicht.

Der Wahl-Amerikaner bezeichnete sich als großen Fan von Thiem, der die Rückhand anders als viele Profis ebenfalls einhändig spielt. "Ich versuche, nochmal so gut dagegenzuhalten, wie ich kann", versprach Haas vor der Partie gegen den 16 Jahre jüngeren Finalisten der diesjährigen Australian Open.

Thiem hatte vor dem ersten Turnier im Steffi-Graf-Stadion, das er dann gewann, von der ästhetischen Rückhand von Haas geschwärmt. "Ich würde schon gern ein echtes Match gegen Tommy spielen", sagte der zweimalige Endspiel-Teilnehmer der French Open.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal