Sie sind hier: Home > Sport >

NBA: Starke Wagner-Leistung reicht Wizards nicht zum Sieg

NBA  

Starke Wagner-Leistung reicht Wizards nicht zum Sieg

10.01.2021, 07:21 Uhr | dpa

NBA: Starke Wagner-Leistung reicht Wizards nicht zum Sieg. Luka Doncic (M) von den Dallas Mavericks wird von James Johnson (r) zurückgehalten, während er sich mit den Schiedsrichtern streitet.

Luka Doncic (M) von den Dallas Mavericks wird von James Johnson (r) zurückgehalten, während er sich mit den Schiedsrichtern streitet. Foto: Jeffrey Mcwhorter/AP/dpa. (Quelle: dpa)

Washington (dpa) - Basketball-Nationalspieler Moritz Wagner hat trotz seiner mit Abstand besten Leistung der Saison die nächste Niederlage der Washington Wizards in der NBA nicht verhindern können.

Der 23 Jahre alte Berliner kam beim 124:128 gegen die Miami Heat in knapp 20 Minuten auf 13 Punkte, sieben Rebounds und eine Vorlage. Im letzten Viertel durfte er nach seinem sechsten Foul aber nicht weiterspielen. Die Wizards stehen nun bei nur zwei Siegen aus zehn Spielen. Gegen den Zweiten der vergangenen Saison mussten sie auf den verletzten Russell Westbrook und den zuletzt so starken Bradley Beal verzichten, der erst kurz vor Spielbeginn wegen der Corona-Regeln aus dem Kader gestrichen wurde.

Maxi Kleber holte mit den Dallas Mavericks dagegen den fünften Saisonsieg. Die Texaner bezwangen die Orlando Magic 112:98, Kleber spielte von Beginn an und kam in mehr als 23 Minuten Spielzeit auf fünf Punkte, drei Rebounds und eine Vorlage. Luka Doncic kam auf 20 Punkte, Tim Hardaway Jr. sogar auf 36 und Trey Burke auf 29 Zähler.

LaMelo Ball gelang beim Sieg der Charlotte Hornets gegen die Atlanta Hawks als jüngstem Spieler der NBA-Geschichte ein Triple-Double mit zweistelligen Werten in den wichtigsten Statistik-Kategorien. Der 19-Jährige NBA-Neuling kam auf 22 Punkte, zwölf Rebounds und elf Vorlagen.

Die wegen Corona-Fällen und den damit verbundenen Regeln der NBA arg dezimierten Philadelphia 76ers verloren mit nur sieben Spielern gegen die Denver Nuggets um Nationalspieler Isaiah Hartenstein. Das 103:115 war erst die dritte Niederlage in dieser Saison für die 76ers.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal