HomeSport

Basketball-Bundesliga - Klarer Sieg gegen Bamberg: Ludwigsburg in BBL-Halbfinale


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLuxusjacht von Oligarchen versteigertSymbolbild für einen TextBericht: Sniper "Wali" in der UkraineSymbolbild für einen TextExplosion in Halle: Ursache unklarSymbolbild für einen TextNL: Bundesliga-Stars steigen abSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": DSDS-Star dabei?Symbolbild für einen TextTransferpanne um Bayern-LeihgabeSymbolbild für einen TextFußball-Nationaltrainer suspendiertSymbolbild für einen TextKlitschko-Ex über Trennung von TochterSymbolbild für einen TextFußball-Star beendet seine KarriereSymbolbild für einen TextGwyneth Paltrow teilt Nacktfoto zum 50.Symbolbild für einen TextFrau angefahren und mitgeschliffenSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan von Queen zurechtgewiesenSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Klarer Sieg gegen Bamberg: Ludwigsburg in BBL-Halbfinale

Von dpa
Aktualisiert am 27.05.2021Lesedauer: 1 Min.
Ludwigsburgs Yorman Polas Bartolo und Jonah Radebaugh feiern den Einzug ins Playoff-Halbfinale.
Ludwigsburgs Yorman Polas Bartolo und Jonah Radebaugh feiern den Einzug ins Playoff-Halbfinale. (Quelle: Thomas Kienzle/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ludwigsburg (dpa) - Die MHP Riesen Ludwigsburg komplettieren das Playoff-Halbfinale der Basketball-Bundesliga.

Der Erstplatzierte der Hauptrunde gewann am Donnerstag im Entscheidungsspiel der Best-of-Five-Serie deutlich mit 95:73 gegen den früheren Serienchampion Brose Bamberg.

In der Runde der letzten Vier bekommen es die Ludwigsburger nun mit dem FC Bayern München zu tun, der sich in vier Partien gegen die Hakro Merlins Crailsheim durchgesetzt hatte. Im zweiten Halbfinale stehen sich Alba Berlin und ratiopharm Ulm gegenüber.

Nachdem die Bamberger nach zwei Auftaktniederlagen mit zwei Heimsiegen zunächst ausgeglichen hatten, waren sie in Spiel fünf in allen Belangen unterlegen. Die Fehlerquote der Gäste war zu hoch, so dass das Saisonende frühzeitig besiegelt war. Schon nach 30 Minuten führten die Baden-Württemberger deutlich mit 76:52 und auch im Schlussabschnitt ließen sie nicht nach.

Zwar stellte Bamberg in Bennet Hundt und Christian Sengfelder (jeweils 19 Punkte) die besten Werfer, doch gegen die Ausgeglichenheit und die Reboundstärke des Favoriten reichten ihre Leistungen nicht aus. Bei Ludwigsburg erzielten nur zwei Akteure keine Punkte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Bayern-Leihgabe Singh darf erst nächstes Jahr spielen
Von Niclas Staritz
BambergFC Bayern München
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website