• Home
  • Sport
  • Champions League: Rückschlag in Qualifikation für Monaco - Salzburg gewinnt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStiko empfiehlt Impfung für alle ab 60Symbolbild für einen TextBleibt Moukoko doch beim BVB?Symbolbild für einen TextRockstar: Ehe-Aus nach 25 JahrenSymbolbild für einen TextAfD-Mann unterstützte Horst MahlerSymbolbild für einen TextHarry und Meghan besuchen unsSymbolbild für einen TextMit 67: "Polizeiruf"-Star ist totSymbolbild für einen TextHöhe der Gasumlage wird verkündetSymbolbild für ein VideoLuxusjacht brennt vor Urlaubsinsel abSymbolbild für einen TextYouTube-Betrüger erbeuten MillionenSymbolbild für einen TextSexbombe? Söder-Video sorgt für LacherSymbolbild für einen TextStreit auf Sylt wegen Lindner-HochzeitSymbolbild für einen Watson TeaserBundesliga-Klub wirft Spieler rausSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Rückschlag in Qualifikation für Monaco - Salzburg gewinnt

Von dpa
Aktualisiert am 18.08.2021Lesedauer: 1 Min.
Trainer Niko Kovac muss mit der AS Monaco um den Einzug in die Champions League zittern.
Trainer Niko Kovac muss mit der AS Monaco um den Einzug in die Champions League zittern. (Quelle: Šimánek Vít/CTK/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Monaco (dpa) - Fußball-Nationalspieler Kevin Volland und die AS Monaco haben auf dem angestrebten Weg in die Champions League einen Rückschlag erlitten.

Das Team des ehemaligen Bayern-Trainers Niko Kovac verlor das Playoff-Hinspiel der Qualifikation im eigenen Stadion mit 0:1 (0:1) gegen Schachtjor Donezk aus der Ukraine. Der Brasilianer Pedrinho erzielte den Siegtreffer für die Gäste in der 19. Minute. Das Rückspiel findet am 25. August in Charkiw statt.

Eine bessere Ausgangsposition für das Erreichen der Gruppenphase hat sich RB Salzburg verschafft. Der österreichische Meister gewann sein Heimspiel nach einem 0:1-Pausenrückstand noch mit 2:1 gegen Bröndby Kopenhagen. Karim Adeyemi (56.) und Brenden Aaronson (90.) drehten mit ihren Treffern das Spiel. Mikael Uhre hatte die Dänen in Führung gebracht.

Im dritten Spiel des Tages sorgte Sheriff Tiraspol für eine Überraschung. Das Team aus Moldau besiegte Dinamo Zagreb mit 3:0 (1:0) und hat beste Aussichten auf den Einzug in die Gruppenphase.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Bleibt Moukoko doch beim BVB?
Von Julian Buhl
AS MonacoKevin VollandNiko KovacSchachtjor DonezkUkraine
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website