Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSelenskyj auf renommierter "Time"-Liste Symbolbild für einen TextBoris Becker in anderes Gefängnis verlegtSymbolbild für einen TextPutin und Lukaschenko: Vorwürfe an den WestenSymbolbild für einen TextÜberfall auf Sebastian VettelSymbolbild für einen TextMark Zuckerberg persönlich verklagtSymbolbild für einen TextFrench Open: Kerber mit packendem Match Symbolbild für einen TextAirline ignoriert MaskenpflichtSymbolbild für einen TextDepp-Prozess: Kate Moss muss aussagenSymbolbild für einen TextBrisante Fotos belasten Boris JohnsonSymbolbild für einen TextBekannte Modekette wird verkauftSymbolbild für einen Watson TeaserSelbstbefriedigung: Therapeutin packt aus

Felix Loch Zweiter: "Corona hängt noch ein bisschen nach"

Von dpa
Aktualisiert am 08.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Felix Loch ist beim zweiten Weltcup in Segulda zweiter geworden.
Felix Loch ist beim zweiten Weltcup in Segulda zweiter geworden. (Quelle: Roman Koksarov/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sigulda (dpa) - Der dreimalige Olympiasieger Felix Loch hat seinen ersten Weltcupsieg in dieser Saison erneut knapp verpasst, zeigte sich nach seiner Corona-Zwangspause über Weihnachten aber wieder in besserer Form.

Der 32-Jährige belegte beim Weltcup in Sigulda hinter dem Letten Kristers Aparjods zum dritten Mal in diesem Winter den zweiten Platz. Dritter wurde der Italiener Dominik Fischnaller.

Der Gesamtweltcup-Führende Johannes Ludwig aus Oberhof, der bei sechs vorausgegangenen Weltcups jeweils einen Podestplatz erreicht hat, kam diesmal nur auf Rang 13 und bleibt im Gesamtklassement vorne. Der dritte deutsche Olympia-Fahrer Max Langenhan wurde Siebter.

Loch war mit seinem Ergebnis zufrieden, hat aber nach seiner Corona-Zwangspause immer noch Probleme. "Es ist im Moment noch ein wenig anstrengend für mich, Corona hängt mir noch ein bisschen nach. Aber es wird von Tag zu Tag besser. Es macht mir wieder richtig Spaß und es war wichtig, mal wieder auf dem Podest zu stehen", sagte Loch.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Werder Bremen entschuldigt sich bei HSV für hämischen Tweet
Von Benjamin Zurmühl
RodelnWeihnachten
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website