Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSport

Russischer Sportler trägt Putins Kriegssymbol – Eklat bei Sieg eines Ukrainers


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBaerbock: Harter Vorwurf an PutinSymbolbild für einen TextLauterbach warnt vor "Gedränge"Symbolbild für einen TextStreit mit USA: Habeck kündigt Reaktion anSymbolbild für ein VideoRadfahrerin: Situation mit Auto eskaliertSymbolbild für ein VideoBizarrer Fund im Magen eines MannesSymbolbild für einen Text"maischberger": Das sind heute ihre GästeSymbolbild für einen TextSchutz vor Telefonbetrug wird PflichtSymbolbild für einen TextHund erschießt HerrchenSymbolbild für einen TextMarkus Lanz: Das sind heute seine GästeSymbolbild für einen TextTote Exfreundin: Boateng verliert ProzessSymbolbild für einen TextAutobahn nach tödlichem Unfall gesperrtSymbolbild für einen Watson TeaserSerienstar bereut fatalen FehlerSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Russischer Turner trägt Putins Kriegssymbol

Von t-online, BZU

Aktualisiert am 07.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Iwan Kuliak nach seinem Auftritt: Auf der Brust des Russen ist das "Z" zu erkennen.
Iwan Kuliak nach seinem Auftritt: Auf der Brust des Russen ist das "Z" zu erkennen. (Quelle: FIG)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Weltweit wird bei Sportveranstaltungen auf den russischen Angriffskrieg in der Ukraine aufmerksam gemacht. Athleten, Vereine und Verbände zeigen sich solidarisch. Doch ausgerechnet bei einem Turn-Weltcup kam es zu einem Eklat.

Eigentlich war es für den Ukrainer Illja Kowtun der wohl emotionalste Sieg seiner Karriere. Kurze Zeit, nachdem sein Heimatland von Wladimir Putins russischer Armee angegriffen worden war, gewann der Turner beim Weltcup in Doha. Doch der Wettbewerb wurde von einem Konkurrenten auf dem dritten Rang überschattet: Iwan Kuliak.

Der junge Russe trug auf der Brust seines Anzugs ein "Z", ein Erkennungszeichen der russischen Soldaten beim Krieg in der Ukraine. Aufgrund der Sanktionen der Organisatoren durfte er nicht unter russischer Fahne starten, hätte aber beispielsweise das Logo des eigenen Turnverbandes wählen können.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Kuliak und seinem Team entschieden sich offenbar dafür, sich mit den Truppen in Putins Auftrag zu solidarisieren. Ein Statement des 20-Jährigen gibt es noch nicht.

Was steckt genau hinter dem "Z"?

Einem Eintrag des russischen Verteidigungsministeriums auf Instagram zufolge steht das "Z" für die Parole "Za pobyedu", ins Deutsche transkribiert "Sa popjedoj" – "Für den Sieg". Es ist auf einigen Waffen, Tarnklamotten und Einsatzfahrzeugen der Armee zu sehen:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ebenso wie der Buchstabe "V", der offenbar nicht für "Victory" (Sieg) steht, wie manche zunächst spekulierten, sondern für die Präposition in der englischen Transkription des Ausdrucks "Sila v pravdye" – "In der Wahrheit liegt die Kraft".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Tweet des Journalisten Jens Weinreich
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Darum laufen die WM-Spiele jetzt parallel
  • Jannik Meyer
Von Jannik Meyer
UkraineWladimir Putin
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website