Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Laufveranstaltung - Tel Aviv-Marathon: Keine ausländischen Läufer wegen Corona


Laufveranstaltung  

Tel Aviv-Marathon: Keine ausländischen Läufer wegen Corona

24.02.2020, 12:55 Uhr | dpa

Laufveranstaltung - Tel Aviv-Marathon: Keine ausländischen Läufer wegen Corona. Beim Marathon in Tel Aviv dürfen in diesem Jahr wegen des Coronavirus keine ausländischen Läufer starten.

Beim Marathon in Tel Aviv dürfen in diesem Jahr wegen des Coronavirus keine ausländischen Läufer starten. Foto: Abir Sultan/EPA/dpa. (Quelle: dpa)

Tel Aviv (dpa) - Israel hat aus Sorge vor einer Verbreitung des Coronavirus Läufern aus dem Ausland die Teilnahme am Marathon in Tel Aviv untersagt.

Ursprünglich hätten am Freitag rund 3000 Ausländer an der Sportveranstaltung teilnehmen sollen, bestätigte eine Sprecherin der Stadt Tel Aviv. Knapp 1000 Läufer aus asiatischen Ländern hätten bereits abgesagt, weil Israel Bürgern von dort derzeit die Einreise verbiete. Das Gesundheitsministerium habe nun entschieden, auch die Teilnahme von 2000 weiteren ausländischen Läufern nicht zu erlauben.

Der Marathon in Tel Aviv soll nun allein mit rund 40.000 israelischen Teilnehmern starten. Die ausländischen Läufer erhalten laut Stadtverwaltung ihr Startgeld zurück. In Israel war am Freitag erstmals ein Mensch positiv auf das Sars-CoV-2-Virus getestet worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal