Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportMehr SportHandballHandball-WM

Handball-WM 2023: Frankreich schlägt Montenegro ohne Mühe


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPanne bei der "Tagesschau"Symbolbild für einen TextKonsulat schließt wegen TerrorwarnungSymbolbild für einen TextIran baut Atomanlage heimlich umSymbolbild für einen TextBoeing 747: Besondere Geste von PilotenSymbolbild für einen TextKopftuchstreit: Schlappe für BerlinSymbolbild für einen TextEltern attackieren Markus SöderSymbolbild für einen TextBeliebte Serie wird neu aufgelegtSymbolbild für einen TextWird ein Flüchtlingskind Frankfurts OB?Symbolbild für einen TextTatort-Fotos: Nachwuchs-Richter kippt umSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin posiert oben ohneSymbolbild für einen TextSo verhindern Sie teure In-App-KäufeSymbolbild für einen Watson TeaserBayern-Transfer sorgt für SpottSymbolbild für einen TextSo zeigt sich ein Mini-Schlaganfall
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Nächster Sieg für Rekordweltmeister: Frankreich ohne Mühe

Von sid, dd

Aktualisiert am 18.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Frankreichs Nikola Karabatic im Angriff gegen Montenegro.
Frankreichs Nikola Karabatic im Angriff gegen Montenegro. (Quelle: Piotr Hawalej)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Turnierfavorit hat keine Probleme zum Start in die Hauptrunde und schlägt Montenegro klar. Auch ein Geheimtipp setzt sich durch.

Olympiasieger Frankreich ist bei der Handball-WM mit einem ungefährdeten Erfolg in die Hauptrunde gestartet. In Gruppe 1 besiegte der Rekordweltmeister Gegner Montenegro 35:24 (16:13) und hat im Kampf um den Gruppensieg weiter eine perfekte Punktausbeute. Auch Island fuhr gegen Kap Verde problemlos den ersten Sieg der zweiten Turnierphase ein.

Die Franzosen waren von Beginn an das bessere Team, Montenegro erarbeitete sich in der ersten Halbzeit jedoch viele freie Würfe. Der Außenseiter vergab diese zahlreich, immer wieder glänzte Frankreichs Schlussmann Vincent Gerard, der früh zwei Siebenmeter von Milos Vujovic hielt. Doch auch der Melsunger Keeper Nebojsa Simic im Tor Montenegros spielte stark und hielt seine Mannschaft in der ersten Halbzeit im Spiel.

Montenegro blieb zu abschlussschwach und konnte die Führung der Franzosen trotz weiterhin starker Torhüterleistung im zweiten Durchgang nicht gefährden. Beim Titelanwärter, der im Viertelfinale auf Deutschland treffen könnte, war Melvyn Richardson mit starken zehn Toren erfolgreichster Werfer.

Die weiße Weste wahrte auch Spanien, das 27:23 (16:15) gegen Polen gewann und damit vorzeitig das Aus des Co-Gastgebers in der Hauptrunde besiegelte. Sowohl Frankreich als auch Spanien könnten im Viertelfinale Gegner der deutschen Mannschaft sein. Die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) trifft in ihrer Gruppe 3 auf Argentinien (Donnerstag), die Niederlande (Samstag) und Norwegen (Montag).

Geheimtipp Island indes hat durch seinen ersten Sieg in der Hauptrunde ebenfalls die Chancen auf die K.o.-Runde verbessert. Durch ein 40:30 (18:13) gegen Kap Verde steht das Team um Magdeburgs Omar Ingi Magnusson in Gruppe 2 mit vier Punkten auf Rang zwei hinter dem makellosen Europameister Schweden (sechs Punkte), der am Abend 37:28 (18:14) gegen Ungarn gewann. Island und Schweden profitierten zudem vom 28:28 (12:11) im Verfolgerduell zwischen Portugal und Brasilien (beide drei Punkte).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Dänemark schlägt Frankreich und ist Weltmeister
Von Benjamin Zurmühl
FrankreichIslandSpanien
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website