t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportMehr Sport

Reiten: Vize-Olympiasieger Shane Rose im "Borat"-Anzug – Verband reagiert


Keine Sperre nach kuriosem Auftritt
Vize-Olympiasieger reitet im "Borat"-Anzug

Von sid, t-online
Aktualisiert am 19.02.2024Lesedauer: 1 Min.
Shane Rose: Der australische Olympia-Teilnehmer sorgte für einen kuriosen Ritt.Vergrößern des BildesShane Rose: Der australische Olympia-Teilnehmer zeigte einen kuriosen Ritt. (Quelle: IMAGO/Elli Birch/IPS/Shutterstock)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Dass abseits der Olympischen Spiele weit über die Grenzen des Reitsports hinaus über einen Reitwettbewerb gesprochen wird, ist selten. Shane Rose hat das mit einer kuriosen Aktion geändert.

Silber in Peking 2008, Bronze in Rio de Janeiro 2016, Silber in Tokio 2021. Dreimal gewann der australische Reitsportler Shane Rose im Team eine Olympische Medaille. So viel Aufmerksamkeit wie derzeit bekam der 50-Jährige aber damals wohl kaum. Rose nahm nämlich an dem Springreiten-Showturnier Wallaby Hill Extravaganza in Australien teil. Das Besondere: Er trug einen "Borat-Anzug", einen knappen Badeanzug für Herren, der durch den Film "Borat" bekannt wurde.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Der Auftritt machte im Netz sofort Furore, die Bilder verbreiteten sich schnell. Konsequenzen hat das aber keine.

Der australische Reitverband EA teilte nach einer Sitzung am Montag mit, "dass Herr Rose nicht gegen den Verhaltenskodex verstoßen" habe.

Für Rose sei es "eine große Erleichterung, dass es so gekommen ist und dass ich mich so gut wie möglich auf Paris vorbereiten kann", sagte er. Mit dem australischen Team ist der Weltranglisten-Neunzehnte bereits für die Olympischen Spiele in diesem Sommer qualifiziert.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website