Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportMehr SportMotorsport

Formel 1: George Russell Bester im Freien Training in Mexiko


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Skiweltmeister in Lawine umgekommen
Hertha-Wechsel geplatzt
Symbolbild für einen TextDas ist Deutschlands Single-HochburgSymbolbild für einen TextRKI-Chef Wieler hat neuen JobSymbolbild für einen TextFrau klaut Chicken Wings mit MillionenwertSymbolbild für ein VideoSpektakulärer Fund bei KanalarbeitenSymbolbild für einen TextDiese Sparkassen zahlen keine ZinsenSymbolbild für einen TextUS-Schauspielerin Cindy Williams ist totSymbolbild für einen TextVanessa Mai zeigt sich oben ohneSymbolbild für ein VideoFußballteams verunglücken in BusSymbolbild für einen TextFamilienstreit eskaliert – sieben VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserDHL warnt vor fieser BetrugsmascheSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Formel 1: Russell fährt Bestzeit im freien Training

Von sid
Aktualisiert am 29.10.2022Lesedauer: 1 Min.
George Russell war beim freien Training in Mexiko der Schnellste.
George Russell war beim freien Training in Mexiko der Schnellste. (Quelle: IMAGO/Eibner/Memmler)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Beim freien Training in Mexiko hatte Mercedes die Nase vorn: George Russell fuhr die beste Zeit. Hinter ihm lauern die beiden Ferraris.

George Russell und Mercedes haben im freien Training der Formel 1 vor dem Großen Preis von Mexiko (Sonntag 21.00 Uhr/Sky) die Tagesbestzeit erzielt. In 1:19,170 Minuten war der Brite anderthalb Sekunden schneller als das Ferrari-Duo Carlos Sainz (Spanien/1:20,707) und Charles Leclerc (Monaco/1:20,753). Auf den Plätzen fünf und sechs folgten zeitgleich die beiden Red Bull mit Lokalmatador Sergio Perez und Weltmeister Max Verstappen (Niederlande/jeweils 1:20,827).

Sebastian Vettel (Heppenheim) schaffte es im Aston Martin zunächst auf Position 13 (1:21,525), für Mick Schumacher im Haas reichte es vorerst nur zu Platz 17 (1:21,952). Die beiden Sessions am Freitag standen ganz im Zeichen von Reifentests, im zweiten Durchgang hatten alle Autos Testreifen für 2023 aufgezogen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Wenig erfreulich endete der Tag für Ferrari. Nach der gelungenen ersten Session verlor Leclerc sein Auto im zweiten Durchgang, beim Aufprall in der Bande wurde das Heck des Ferrari schwer beschädigt. Auch Weltmeister Max Verstappen erlaubte sich zwei Dreher im Bereich der schnellen S-Kurven. Seine Ausrutscher endeten aber ohne Materialschaden.

Wenige Stunden zuvor hatte der Automobil-Weltverband FIA sein Urteil im Budgetstreit um das Red-Bull-Team verkündet. Die FIA verzichtete auf Punktabzüge, damit darf Verstappen seinen WM-Titel von 2021 behalten. Red Bull Racing muss dafür tief in die Tasche greifen: Sieben Millionen Dollar und eine zehnprozentige Reduzierung der Testzeiten im Windkanal sind die Strafe für die Missachtung der Budget-Obergrenze.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur sid
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
FerrariMax VerstappenMercedes-BenzMexikoNiederlandeSebastian VettelSpanien
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website