t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportMehr SportMotorsport

Rennsport: Wird Mick Schumacher nie wieder in einem Formel 1 Cockpit sitzen?


Renn-Legende warnt Schumacher: "Dann ist er weg vom Fenster"

Von t-online, cc

Aktualisiert am 26.09.2023Lesedauer: 2 Min.
Suzuka: Rennfahrer Mick Schumacher mit seiner Freundin Laila Hasanovic beim GP von Japan.Vergrößern des BildesSuzuka: Rennfahrer Mick Schumacher mit seiner Freundin Laila Hasanovic beim GP von Japan. (Quelle: IMAGO/Andrew Ferraro)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Wohin führt der Weg von Mick Schumacher? Die Optionen für den 24-jährigen Rennfahrer werden immer weniger. Ein ehemaliger Rennsport-Star warnt.

Im Kampf um die begehrten Cockpits in der Formel 1 ist nun nur noch ein Platz vakant. Für Mick Schumacher dürfte es die letzte Chance sein, in der kommenden Saison wieder in der Königsklasse des Rennsports mitzufahren. Lediglich das Williams-Team sucht wohl noch einen Fahrer, nachdem die Leistungen von Logan Sargeant in dieser Saison nicht überzeugend waren und sein Cockpit anscheinend neu vergeben wird.

Zuletzt waren auch die beiden offenen Fahrerplätze beim Team Alpha Tauri für 2024 fest vergeben worden. Sie werden auch 2024 vom Australier Daniel Ricciardo und dem Japaner Yuki Tsunoda besetzt. Die beiden Piloten bleiben also beim Red-Bull-Schwesterteam. Nun hat nur noch Williams einen Stammplatz für die kommende Saison frei. Es ist Mick Schumachers letzte Chance.

"Dann ist er weg vom Fenster"

Offenbar scheint sich auch das Alpine-Team mit dem Sohn von Michael Schumacher zu beschäftigen, allerdings soll Mick Schumacher bei dem Team in der Langstrecken-Serie eingesetzt werden. Vor diesem Schritt warnt Rennsport-Legende Hans-Joachim Stuck jedoch. "Wenn er nicht in der Formel 1 bleibt und für ein Team fährt, ist er dort raus", sagte der 72-Jährige bei Eurosport.

Stuck sieht die kommende Entscheidung als wegweisend für Schumachers Karriere an. Als Testpilot bei Mercedes böten sich dem 24-Jährigen auch weiterhin Chancen auf einen (Wieder-)Einstieg in die Formel 1. Sollte Mick sich nun aber für Alpine und einen Einstieg in die Langstrecken-WM entscheiden, würde das die Situation verändern. "Wenn er jetzt aber plötzlich rausgeht, dann ist er weg vom Fenster", so Stuck zu dem Sportsender.

Verwendete Quellen
  • eurosport.de: "Mick Schumacher: Hans-Joachim Stuck warnt vor Alpine und Langstrecken-Weltmeisterschaft"
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website