t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportMehr SportRadsportTour de France

Tour de France startet auch 2026 nicht in Frankreich | Radsport


Auslandspläne werden fortgesetzt
Tour de France startet erneut nicht in Frankreich

Von dpa
18.06.2024Lesedauer: 1 Min.
Jonas Vingegaard: Der Däne gewann die Tour de France 2023.Vergrößern des BildesJonas Vingegaard: Der Däne gewann die Tour de France 2023. (Quelle: IMAGO/Vincent Kalut)
Auf WhatsApp teilen

Die Organisatoren der Tour de France finden Gefallen am Ausland. Auch in zwei Jahren wird das größte Radrennen der Welt nicht in der Heimat beginnen.

Die Tour de France startet 2026 in Barcelona und damit nach 2023 erneut in Spanien. Das gab Rundfahrt-Direktor Christian Prudhomme am Dienstag bekannt. "Wir mögen große Städte", sagte Prudhomme. "Im Fall von Barcelona war der politische Wille da, aber auch das sportliche Interesse" mit der Olympia-Anlage von 1992 auf dem Montjuic. 1973 und 1984 wurden in der katalanischen Metropole zudem die Straßenrad-Weltmeisterschaften ausgetragen.

Die erste Etappe findet am 4. Juli 2026 in Barcelona statt. An den folgenden beiden Tagen sollen die Teilstücke im Umland der Stadt ausgetragen werden. Insgesamt ist die Tour nach 1957, 1965 und 2009 zum vierten Mal zu Gast in Barcelona. Die Ehre des sogenannten Grand Départ wurde der Stadt allerdings noch nie zuteil.

Die Entscheidung folgt dem Trend der Tour zu vermehrten Starts im Ausland. Im vergangenen Jahr wurden die ersten Etappen im Baskenland ausgetragen, kommende Woche Samstag beginnt die diesjährige Tour in Florenz.

Da die Große Schleife vor zwei Jahren in Kopenhagen begann, wird die Tour zwischen 2022 und 2026 nur einmal in der Grand Nation starten. Im nächsten Jahr ist der Auftakt in Lille geplant.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website