Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportMehr SportTennis

Dreisatz-Krimi in Indian Wells: Zverev erreicht Achtelfinale


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextRocker in Vorgarten hingerichtetSymbolbild für einen TextLady Gaga ist kaum wiederzuerkennenSymbolbild für einen TextBericht: Hier feierte Tuchel
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Zverev erreicht Achtelfinale nach Dreisatz-Krimi

Von dpa, sid
Aktualisiert am 13.03.2023Lesedauer: 1 Min.
Alexander Zverev:
Alexander Zverev spielt einen Ball. (Quelle: Maximilian Haupt/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Durchwachsene Leistung: Alexander Zverev hat sich mit einer in das Achtelfinale beim ATP-Masters in Indian Wells gemüht.

Olympiasieger Alexander Zverev hat beim Masters in Indian Wells das Achtelfinale erreicht. Der 25-Jährige aus Hamburg gewann gegen den Finnen Emil Ruusuvuori 7:5, 1:6, 7:5.

Bei dem mit 10,1 Millionen US-Dollar dotierten Hartplatzturnier musste Zverev auf dem Center Court in der Mittagssonne 2:40 Stunden lang kämpfen und einen ganz schwachen zweiten Satz hinter sich lassen. "Ich finde über die Dauer der Partie war er der bessere Spieler, aber manchmal entscheiden nur ein oder zwei Punkte. So ist Tennis", sagte Zverev über das Stadionmikrofon und meinte: "Ich bin hier, um zu bleiben."

In seiner Karriere ist es die dritte Achtelfinal-Teilnahme bei dem Wettkampf in der kalifornischen Wüste. Über das Viertelfinale hinaus gekommen ist er dabei noch nie.

Für Zverev war es seit seiner schweren Knöchelverletzung bei den French Open im vergangenen Sommer erst das zweite Mal, dass er bei einem Turnier mindestens zwei Partien in Serie gewonnen hat. Im Achtelfinale bekommt er es nun entweder mit dem ehemaligen Weltranglistenersten Daniil Medwedew aus Russland oder dem Belarussen Ilja Iwaschka zu tun, die später am Tag in der dritten Runde gegeneinander spielten.

Zuvor hatte sich mit Casper Ruud, Nummer drei der Setzliste, ein weiterer Topspieler früh vom Masters verabschiedet. Der Norweger verlor überraschend gegen den ungesetzten Chilenen Christian Garin 4:6, 6:7 (2:7). Schon davor war mit dem Griechen Stefanos Tsitsipas ein Spieler aus den Top fünf ausgeschieden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagenturen sid und dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Missbrauchsvorwürfe gegen Tennis-Vizepräsident Hordorff
Von Florian Vonholdt
Alexander Zverev
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website