Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextBerichte: IS-AnfĂŒhrer verhaftetSymbolbild fĂŒr einen TextEx-Formel-1-Boss Ecclestone verhaftetSymbolbild fĂŒr ein VideoRussische Bombe sorgt fĂŒr riesigen FeuerballSymbolbild fĂŒr einen TextSchwere Störung bei KartenzahlungenSymbolbild fĂŒr einen TextÄrzte warnen Touristen in GriechenlandSymbolbild fĂŒr ein VideoUkraine: Riesiger Krater nach Angriff auf Eisenbahn Symbolbild fĂŒr einen TextEintracht will Bayern-StarSymbolbild fĂŒr einen TextVermisste in Essen tot aufgefundenSymbolbild fĂŒr einen TextMelonen fĂŒr 22.000 Euro versteigertSymbolbild fĂŒr einen TextKylie Minogue: Wow-Auftritt in CannesSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserCathy Hummels mit kryptischer Botschaft an Mats

Terror-Anschlag? Rallye Dakar droht Abbruch

Von sid
Aktualisiert am 07.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Philippe Boutron in seinem Auto bei der Rallye du Maroc im Oktober 2021: Bei der Rallye Dakar hat sich nun ein folgenschwerer Vorfall ereignet.
Philippe Boutron in seinem Auto bei der Rallye du Maroc im Oktober 2021: Bei der Rallye Dakar hat sich nun ein folgenschwerer Vorfall ereignet. (Quelle: PanoramiC/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die französische Regierung ist in Alarmbereitschaft: Die Rallye Dakar könnte vorzeitig beendet werden – ein Vorfall an einem Auto wird von den Sicherheitsbehörden untersucht. Es gibt einen schlimmen Verdacht.

Der 44. Ausgabe der Rallye Dakar in Saudi-Arabien droht möglicherweise der Abbruch. Die französische Regierung stuft eine Explosion am Fahrzeug des Franzosen Philippe Boutron vor Beginn der Veranstaltung als möglichen Terrorakt ein.

"Wir haben ĂŒberlegt, ob es das Beste ist, dieses Sportevent abzubrechen. Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen", sagte Außenminister Jean-Yves Le Drian am Freitag im GesprĂ€ch mit dem TV-Sender BFM: "Es gab womöglich einen Terroranschlag gegen die Dakar." Die Staatsanwaltschaft hat Untersuchungen eingeleitet.

Der Vorfall hatte sich am 30. Dezember im Start- und Zielort Dschidda ereignet. Der 61-jĂ€hrige Boutron erlitt bei der Explosion schwere Verletzungen an den Beinen. Am Donnerstag hatte sein Sohn mitgeteilt, dass Boutron aus dem Koma erwacht sei. Boutron ist mittlerweile nach Frankreich zurĂŒckgekehrt.

Rallye-Ende fĂŒr 14. Januar vorgesehen

Die Dakar wird vom französischen Unternehmen Amaury Sport Organisation (ASO) organisiert, das auch die Tour de France veranstaltet. Wie die ASO hatten auch die saudischen Behörden mitgeteilt, keine Hinweise fĂŒr ein Verbrechen zu haben.

Das Rennen fĂŒhrte ursprĂŒnglich von Paris nach Dakar in den Senegal. 2008 wurde das Event aufgrund von Terrordrohungen in Nordafrika abgesagt. Die Dakar wurde in der Folge in SĂŒdamerika ausgetragen, seit 2020 ist Saudi-Arabien Gastgeber.

Weitere Artikel

Rallye Dakar
Französischer Fahrer nach Explosion verletzt
Philippe Boutron : Der französische Fahrer wurde bei einer Explosion schwer verletzt.


Am Freitag stand die sechste Etappe mit Start und Ziel in Riad auf dem Plan. Am Samstag soll es den ersten und einzigen Ruhetag geben, das Ende des Rennens ist fĂŒr den 14. Januar vorgesehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
ExplosionSaudi-Arabien
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website