• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Radsport
  • Spanien-Rundfahrt: Roglic holt zweiten Etappensieg bei 76. Vuelta


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextVerona rationiert TrinkwasserSymbolbild f├╝r einen TextHeftige Proteste in UsbekistanSymbolbild f├╝r einen TextEklat um Vortrag an Humboldt-UniSymbolbild f├╝r einen TextCity-Teamkollege zieht Haaland auf Symbolbild f├╝r einen TextFast die H├Ąlfte der Deutschen f├╝r WM-Verzicht in Katar Symbolbild f├╝r einen TextRussland geht gegen Skandalturner vorSymbolbild f├╝r einen TextCorona: Bund zahlte 53 Milliarden EuroSymbolbild f├╝r einen TextSupermarkt brennt komplett niederSymbolbild f├╝r einen TextDSDS-Sieger outet sich als schwulSymbolbild f├╝r einen TextHabeck: H├Ątte gerne Helmut Kohl getroffenSymbolbild f├╝r einen Text30-J├Ąhriger ertrinkt in Berliner SeeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserGNTM-Kandidatin rechnet mit Trash-TV abSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Roglic holt zweiten Etappensieg bei 76. Vuelta

Von dpa
Aktualisiert am 25.08.2021Lesedauer: 1 Min.
Holte sich seinen zweiten Etappensieg bei der 76.
Holte sich seinen zweiten Etappensieg bei der 76. Spanien-Rundfahrt: Primoz Roglic. (Quelle: Roth/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Valdepe├▒as de Ja├ęn (dpa) - Einen Tag nach seinem Sturz hat sich Topfavorit Primoz Roglic mit seinem zweiten Etappensieg auf der elften Etappe der 76. Spanien-Rundfahrt eindrucksvoll zur├╝ckgemeldet.

Der 31 Jahre alte Radprofi aus Slowenien vom niederl├Ąndischen Jumbo-Visma-Team konnte sich am Mittwoch nach 133,6 Kilometern von Antequera nach Valdepe├▒as de Ja├ęn im bis zu 25 Prozent steilen Schlussanstieg mit drei Sekunden vor dem Spanier Enric Mas durchsetzten. Platz drei belegte zwei weitere Sekunden dahinter dessen kolumbianischer Movistar-Teamkollege Miguel Angel L├│pez.

Eikin verteidigt Rot

Das Rote Trikot verteidigte indes der Norweger Odd Christian Eikin, der dem am Tag zuvor gest├╝rzten Roglic das Leadertrikot abgenommen hatte. Mit 58 Sekunden f├╝hrt Eikin nun vor dem Franzosen Guillaume Martin. Roglic, der seinen dritten Vuelta-Gesamtsieg nach 2019 und 2020 anpeilt, folgt mit 1:56 Minuten R├╝ckstand auf Eikin auf Platz drei. "Es ist immer sch├Ân zu siegen. Es war ein hartes und steiles Finale heute. Es war ja auch kein schlechter Tag gestern, der Sturz hat mich nicht schlimm verletzt. Es war alles gut heute", sagte Roglic.

Beendet ist die Rundfahrt indes f├╝r den zweimaligen Tagessieger Jasper Philipsen. Der Belgier klagte ├╝ber Fiebersymptome und trat nicht mehr zum Start der elften Etappe an.

Das zw├Âlfte Teilst├╝ck der diesj├Ąhrigen Spanien-Rundfahrt f├╝hrt am Donnerstag ├╝ber 175 Kilometer von Ja├ęn nach C├│rdoba. Zu Ende geht die dritte gro├če Landesrundfahrt des Jahres am 5. September mit einem Einzelzeitfahren in Santiago de Compostela.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Slowenien
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website