• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Tennis
  • Australian Open: Glatt in drei Sätzen – heftige Pleite für Kohlschreiber


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEM-Aus für WeltfußballerinSymbolbild für einen TextGasstreik in Norwegen: Regierung greift einSymbolbild für einen TextUS-Schütze: Siebenfache MordanklageSymbolbild für einen TextTennis: Das ist Marias Halbfinal-GegnerinSymbolbild für einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild für einen TextNicky Hilton ist Mutter gewordenSymbolbild für einen TextSpanische Königin hat CoronaSymbolbild für einen TextRubel verliert deutlich an WertSymbolbild für einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild für einen TextWilliams' Witwe enthüllt DetailsSymbolbild für einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild für einen Watson TeaserFC Bayern vor nächstem Transfer-HammerSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Glatt in drei Sätzen – heftige Pleite für Philipp Kohlschreiber

Von dpa, t-online
20.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Philipp Kohlschreiber: Für den früheren Top-20-Tennisspieler ist bei den Australian Open bereits in Runde zwei Schluss.
Philipp Kohlschreiber: Für den früheren Top-20-Tennisspieler ist bei den Australian Open bereits in Runde zwei Schluss. (Quelle: Hasenkopf/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Für Philipp Kohlschreiber sind die Australian Open beendet – und wie. Elf von anfangs zwölf deutschen Teilnehmern sind damit beim Grand-Slam-Turnier in Melbourne raus. Der Fokus richtet sich allein auf Alexander Zverev.

Die deutschen Hoffnungen bei den Australian Open ruhen ab sofort allein auf Olympiasieger Alexander Zverev: Als vorletzter deutscher Tennisprofi in den Einzel-Konkurrenzen ist Philipp Kohlschreiber am Donnerstag in Melbourne ausgeschieden. Der 38-Jährige erlebte gegen den an Position 15 gesetzten Spanier Roberto Bautista Agut beim 1:6, 0:6, 3:6 ein heftiges Zweitrunden-Aus.

Kohlschreiber erwischte einen schwachen Tag und war chancenlos. Nach nur 1:28 Stunden Spielzeit musste der frühere Top-20-Spieler, mittlerweile nur noch die Nummer 134 der Welt, dem Spanier Bautista Agut gratulieren. 44 unerzwungene Fehler des ältesten im Herren-Feld verbliebenen Spielers waren gegen den konstanten Spanier viel zu viele. In der ersten Runde hatte Kohlschreiber in drei Sätzen gegen den Italiener Marco Cecchinato 6:4, 7:5, 7:6 (7:0) gewonnen.

Struff und Koepfer bejubeln Erfolg im Doppel

Von anfangs zwölf deutschen Tennisprofis – neun Herren und drei Damen – ist damit nur noch Zverev im Feld des ersten Grand-Slam-Turniers der Saison vertreten. Der Weltranglisten-Dritte aus Hamburg trifft am Freitag als klarer Favorit auf Radu Albot aus Moldau. In Australien strebt der 24-Jährige seinen ersten Grand-Slam-Titel an.

Einen deutschen Erfolg gab es immerhin im Doppel. Die Davis-Cup-Spieler Jan-Lennard Struff und Dominik Koepfer setzten sich mit 6:3, 6:3 gegen die Serben Filip Krajinović und Matej Sabanov durch. Im Einzel war für Struff schon in Runde eins, für Koepfer in Runde zwei Schluss gewesen. Bei den Damen hatten weder Angelique Kerber noch Andrea Petković oder Tatjana Maria ihre Erstrundenaufgabe überstanden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das ist Marias Gegnerin im Wimbledon-Halbfinale
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko
Alexander ZverevMelbourne
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website