Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Angeschlagener Nadal wirft Zverev-Bezwinger raus

Von dpa, flv

Aktualisiert am 25.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Rafael Nadal reckt die Hände zum Himmel: Der 35-Jährige kämpfte mit Bauchschmerzen Denis Shapovalov nieder und steht im Halbfinale der Australian Open.
Rafael Nadal reckt die Hände zum Himmel: Der 35-Jährige kämpfte mit Bauchschmerzen Denis Shapovalov nieder und steht im Halbfinale der Australian Open. (Quelle: Shutterstock/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der spanische Rekord-Grand-Slam-Champion hat das Halbfinale in Melbourne erreicht. In einem emotionalen Fünf-Satz-Krimi rang er mit letzten Kräften Denis Shapovalov nieder.

Rafael Nadal steht im Halbfinale der Australian Open. Der 20-malige Grand-Slam-Sieger warf in einer mehr als vierstündigen Tennisschlacht Denis Shapovalov aus dem Turnier. 6:3, 6:4, 4:6, 3:6, 6:3 hieß es nach exakt 4:08 Stunden. Im Achtelfinale hatte der Kanadier Shapovalov die Titel-Hoffnungen von Alexander Zverev beendet.

Nadal zeigte zunächst eine starke Leistung. Gegen Ende des dritten Satzes bröckelte die Dominanz aber - wenig später nahm der Mallorquiner eine Behandlungspause, deutete Schmerzen in der Magengegend an und ließ sich vom Arzt ein Medikament reichen. Bei den Seitenwechseln ließ er sich immer wieder kalte Luft aus einem Kühlschlauch ins Gesicht blasen, vor dem entscheidenden Durchgang nahm er eine kleine Pause in der Kabine - und kam auf dem Zahnfleisch gehend mit unbändigen Kämpferqualitäten gegen den dann viel zu hektischen Kanadier zurück.

Nadal: "Ich war komplett zerstört"

Am Ende des Matches schleppte sich Nadal buchstäblich mit letzten Kräften über den Platz. Nach dem Match sagte er: "Ich fing plötzlich an, Bauchschmerzen zu bekommen. Dann habe ich ein paar Tabletten bekommen, um die Situation zu verbessern. Das hat nur bedingt geklappt. Ich hatte Glück, dass ich im fünften Satz so gut aufgeschlagen habe."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Depeche Mode in Trauer: Andy Fletcher ist tot
Depeche Mode: Keyboarder Andy Fletcher, Sänger Dave Gahan und Gitarrist Martin Gore.


Nadal steht damit zum siebten Mal im Halbfinale der Australian Open. Der Spanier zeigte sich überglücklich: "Ich war komplett zerstört nach diesem harten, warmen Tag. Es ist unglaublich für mich, in diesem Halbfinale zu stehen."

Weitere Artikel

Erst verboten, jetzt erlaubt
Ärger um T-Shirts für Peng Shuai
Peng Shuai: Wie es der chinesischen Topspielerin derzeit wirklich geht, ist weiter unbekannt.

Abschied?
So kann Bayern mit einer Legende nicht umgehen
Geniales Offensivduo: Robert Lewandowski (l.) und Thomas Müller, hier beim 1:2 gegen Gladbach, harmonieren seit Jahren – aber wie lange noch?

Zverev unter Tränen
"Ich habe eine Scheiß-Woche gehabt"
Ein ratloser Alexander Zverev: Die Niederlage im Achtelfinale kam für den deutschen Tennisstar überraschend.


Im Kampf um den Einzug ins Endspiel trifft der Weltranglisten-Fünfte Nadal am Freitag auf den italienischen Wimbledon-Finalisten Matteo Berrettini oder den Franzosen Gael Monfils. Nadal strebt seinen 21. Grand-Slam-Titel an und würde damit zum alleinigen Rekordsieger bei den vier wichtigsten Turnieren werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Alexander ZverevMelbourneRafael Nadal
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website