Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon in Kontiolahti: Mixed-Staffel ohne Dahlmeier nur Siebte

Biathlon in Kontiolahti  

Ohne Dahlmeier: Mixed-Staffel nur Siebte

10.03.2018, 18:36 Uhr | sid

Biathlon in Kontiolahti: Mixed-Staffel ohne Dahlmeier nur Siebte. Franziska Hildebrand: In der Mixed-Staffel reichte es für die deutschen Biathleten nur zu Platz sieben. (Quelle: imago/Newspix24)

Franziska Hildebrand: In der Mixed-Staffel reichte es für die deutschen Biathleten nur zu Platz sieben. (Quelle: Newspix24/imago)

Kein Podestplatz für die deutschen Skijäger: Ohne die Olympiasieger Laura Dahlmeier und Arnd Peiffer ist die deutsche Mixed-Staffel beim Biathlon-Weltcup in Finnland chancenlos geblieben.

Das Quartett in der Formation Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld), Franziska Preuß (Haag), Erik Lesser (Frankenhain) und Benedikt Doll (Breitnau) musste sich im finnischen Kontiolahti nach zwei Strafrunden und zwölf Nachladern mit Rang sieben begnügen.

Den Sieg nach 2x6 km und 2x7,5 km sicherte sich am Samstag mit 1:31,2 Minuten Vorsprung auf das deutsche Team Italien (1 Strafrunde/13 Nachlader) vor der Ukraine (0/3), Dritter wurde Norwegen (0/9). Damit teilten sich Italien und Norwegen den Sieg in der Weltcupwertung im Mixed. Zuvor hatte die Single-Mixed-Staffel mit Vanessa Hinz (Schliersee) und Roman Rees (Schauinsland) nur den elften Rang belegt.

Hildebrand benötigt vier Nachlader

Das deutsche Team kam schlecht ins Rennen, Startläuferin Hildebrand benötigte vier Nachlader und musste nach dem Stehendanschlag in die Strafrunde. Als "rumpelig" beschrieb Hildebrand ihre Leistung am Schießstand im ZDF. "Ich wollte es unbedingt besser machen, aber am Ende hat es auch nicht geklappt", sagte die Staffel-Weltmeisterin.

Da auch Preuß drei Ersatzpatronen benötigte, blieb der Rückstand zur Spitze groß. Lesser ging im Anschluss hohes Risiko, doch Sprint-Weltmeister Doll handelte sich stehend eine weitere Strafrunde ein.

Dahlmeier (Partenkirchen) und Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) waren wie auch Simon Schempp (Uhingen) in beiden Mixed-Wettbewerben für die abschließenden Massenstarts am Sonntag (ab 13.30 Uhr) geschont worden. Schon ab Donnerstag steht in Oslo der nächste Weltcup auf dem Programm.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Zeit für einen wohligen Platz am Kamin oder in der Sauna
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018