Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon in Oberhof: Denise Herrmann wird Zweite im Sprint

Biathlon in Oberhof  

Podestplatz! Herrmann ganz stark im Sprint

09.01.2020, 17:54 Uhr | sid

Biathlon in Oberhof: Denise Herrmann wird Zweite im Sprint. Lief im Sprint in Oberhof auf Rang zwei: Biathletin Denise Herrmann. (Quelle: imago images/VIADATA)

Lief im Sprint in Oberhof auf Rang zwei: Biathletin Denise Herrmann. (Quelle: VIADATA/imago images)

Verfolgungsweltmeisterin Denise Herrmann hat im ersten Rennen des Jahres gleich ein dickes Ausrufezeichen gesetzt – und es mit einer starken Leistung im Heim-Weltcup in Oberhof gleich aufs Treppchen geschafft. 

Denise Herrmann hat für die erste Einzel-Podestplatzierung der deutschen Biathletinnen in diesem Winter gesorgt. Beim Heim-Weltcup in Oberhof lief die 31-Jährige auf Platz zwei. Bei Nieselregen, Wind und Nebel am Grenzadler lag Herrmann mit einem Schießfehler 33,1 Sekunden hinter Marte Olsbu Röiseland. Die Norwegerin siegte nach fehlerfreier Schießleistung deutlich in 22:04,9 Minuten. Dritte wurde Julia Simon aus Frankreich (1/47,4).

Herrmann setzte nach einigen massiven Enttäuschungen zu Saisonbeginn einen Monat vor der WM in Antholz (13. bis 23. Februar) ihren jüngsten Aufwärtstrend fort. Zuletzt war sie im Massenstart von Le Grand Bornand Fünfte geworden. In den bisherigen sieben Einzelrennen der Saison hatten die DSV-Läuferinnen die ersten drei Plätze meist deutlich verpasst.

Herrmann nach dem Rennen in der ARD: "Es ist immer schön, ein neues Jahr so zu eröffnen. Dass das beim Heim-Weltcup so gelingt, freut mich."

Lief im Sprint in Oberhof auf Rang zwei: Biathletin Denise Herrmann. (Quelle: imago images/VIADATA)Lief im Sprint in Oberhof auf Rang zwei: Biathletin Denise Herrmann. (Quelle: VIADATA/imago images)

Auch Vanessa Hinz (1 Schießfehler) konnte in Oberhof mit Rang 15 zufrieden sein. Dagegen verfehlten Janina Hettich (3 Schießfehler) als 39., Maren Hammerschmidt (1) auf Rang 48, Franziska Hildebrand (4) als 60. und Marion Deigentesch (3) auf dem 67. Platz die Top-30 zum Teil deutlich.

Am Freitag (14.30 Uhr/ARD und Eurosport) steht der Sprint der Männer auf dem Programm. Die Staffeln am Samstag und die Massenstart-Rennen am Sonntag komplettieren den Weltcup in Oberhof, ehe es am kommenden Mittwoch in Ruhpolding weitergeht.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal