Sie sind hier: Wintersport > Biathlon >

Biathlon-WM: Deutsche Staffeln stehen fest

Letztes WM-Wochenende  

Deutsche Biathlon-Staffeln stehen fest

21.02.2020, 14:59 Uhr | t-online.de, sid

Biathlon-WM: Deutsche Staffeln stehen fest. Denise Herrmann: Die Vize-Weltmeisterin führt die deutsche Damen-Staffel an. (Quelle: imago images/Eibner Europa)

Denise Herrmann: Die Vize-Weltmeisterin führt die deutsche Damen-Staffel an. (Quelle: Eibner Europa/imago images)

Die WM geht auf die Zielgerade. Bisher hat das deutsche Team drei Medaillen gewonnen, die Herren sind dabei sogar leer ausgegangen. Nun soll weiteres Edelmetall folgen.

Angeführt von den entthronten Weltmeistern Denise Herrmann und Arnd Peiffer sowie dem eigentlich nur als Ersatzmann nominierten Erik Lesser greifen die deutschen Biathleten bei der WM in Antholz in den Staffeln am Samstag nach Medaillen.

Wiederholt Männer-Staffel den Silber-Erfolg?

Bei den Frauen (ab 11.45 Uhr) wird Schlussläuferin Herrmann von Karolin Horchler, Vanessa Hinz und Franziska Preuß unterstützt. Bei den Männern (ab 14.45 Uhr/ alle im Liveticker bei t-online.de) gehen neben dem früheren Einzel-Weltmeister Peiffer und Lesser noch Philipp Horn und Benedikt Doll ins Rennen.

Bislang haben die Athleten des Deutschen Skiverbandes (DSV) in Südtirol drei Medaillen errungen. Titelverteidigerin Herrmann gewann in der Verfolgung ebenso Silber wie Hinz im Einzel und Preuß mit Lesser in der Single-Mixed-Staffel. Im Vorjahr in Östersund hatte die Männer-Staffel Silber gewonnen, das Frauen-Quartett war auf Platz vier leer ausgegangen.

"Ich hoffe, wir rocken morgen das Teil"

"Bis jetzt sind die Wettkämpfe ganz gut verlaufen", sagte Herrmann und ergänzte im Hinblick auf die Staffel: "Ich hoffe mal, dass wir alle an unsere Ergebnisse anknüpfen und ein geiles Rennen machen." Lesser, der nach einer schwachen Saison ohne erfüllte WM-Norm als Reservist für den Saisonhöhepunkt nominiert worden war, sagte: "Ich bin glücklich und dankbar für das Vertrauen der Trainer. Ich hoffe, wir rocken morgen das Teil."

Für die beiden abschließenden Massenstarts am Sonntag (ab 12.30 Uhr) ist das jeweils 30 Teilnehmer starke Feld ebenfalls bereits komplett. Sofern es keine kurzfristigen Änderungen gibt, vertreten bei den Frauen über 12,5 km Herrmann, die im Vorjahr Bronze gewonnen hatte, Hinz, Horchler und Preuß das deutsche Team. Bei den Männern über 15 km darf der DSV Peiffer, Doll, Horn und Johannes Kühn (Reit im Winkl) ins Rennen schicken.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal