Sie sind hier: Wintersport > Biathlon >

Biathlon vor Geisterkulisse: DSV-Stars hadern mit sich

Biathlon in Nove Mesto  

Vor Geisterkulisse: DSV-Stars laufen hinterher

06.03.2020, 20:12 Uhr | sid, t-online.de, ak

Biathlon vor Geisterkulisse: DSV-Stars hadern mit sich. Vor leeren Tribünen: Arnd Peiffer erlaubte sich im Sprint von Nove Mesto einen Fehler.  (Quelle: imago images)

Vor leeren Tribünen: Arnd Peiffer erlaubte sich im Sprint von Nove Mesto einen Fehler. (Quelle: imago images)

Die deutschen Biathleten haben im Sprintrennen von Nove Mesto eine durchwachsene Leistung gezeigt. Wegen des Coronovirus durften keine Zuschauer an die Strecke, was für eine ungewöhnliche Stimmung sorgte. 

Die deutschen Biathleten haben den Weltcup-Sprint im tschechischen Nove Mesto ohne Top-Ten-Resultat beendet. Im Rennen über 10 km lief Johannes Kühn (Reit im Winkl) nach zwei Schießfehlern als bester DSV-Athlet auf den elften Rang. Wegen der Ausbreitung des Coronavirus hatten die tschechischen Behörden die Zuschauer von den Wettbewerben ausgeschlossen. Das sorgte besonders am Schießstand für eine bei Weltcup-Rennen ungewöhnliche Stimmung, weil es fast komplett ruhig blieb.

Schempp zurück im Weltcup

Der Norweger Johannes Thingnes Bö ließ sich davon nicht beeinflussen und feierte seinen achten Saisonsieg, er setzte sich vor den ebenfalls fehlerfreien Franzosen Quentin Fillon Maillet (+22,8 Sekunden) und seinem Bruder Tarjei (+1:01,1 Minuten) durch.

Hinter Kühn landeten Benedikt Doll (Breitnau) und Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) auf den Plätzen zwölf und 14. Peiffer sprach im ZDF-Interview von einem "harten Stück Arbeit", weil der tiefe, matschige Schnee den Athleten in der Loipe besonders Anstrengungen abverlangte. Rückkehrer Simon Schempp musste sich mit dem 21. Rang zufriedengeben.

Herrmans besonderes Sieg

Denise Herrmann (Oberwiesenthal) hatte beim "Geister-Weltcup" im Herzen Tschechiens am Donnerstag im Sprint triumphiert und gehört damit auch am Sonntag, wenn die beiden Massenstarts (ab 11.45 bzw. 13.45 im Liveticker von t-online.de) absolviert werden, zu den Favoritinnen.

Davor finden am Samstag (ab 14.00 bzw. 17.00 im Liveticker von t-online.de) noch die Staffel-Wettbewerbe statt. In den kommenden zwei Wochen bestreiten die Biathleten zudem noch Rennen in Kontiolahti und Oslo.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Eigene Beobachtung


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal