• Home
  • Sport
  • Wintersport
  • Ski nordisch
  • Nordische Ski-WM 2017: Rydzek glänzt bei historischem Vierfachsieg


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextFDP-Kritik an Corona-PaketSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextSchiri-Entscheidungen: Schalke sauerSymbolbild für einen TextHalle Berry überrascht mit neuem LookSymbolbild für einen TextHollywoodstar Clu Gulager ist totSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Rydzek glänzt bei historischem Vierfachsieg

Von sid
Aktualisiert am 24.02.2017Lesedauer: 1 Min.
Johannes Rydzek hat bei der nordischen Ski-WM 2017 seine erste Goldmedaille eingefahren.
Johannes Rydzek hat bei der nordischen Ski-WM 2017 seine erste Goldmedaille eingefahren. (Quelle: Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kombinierer Johannes Rydzek hat bei der WM in Lahti Gold im Wettkampf von der Normalschanze geholt und bei einem historischen deutschen Vierfachsieg seinen Titel erfolgreich verteidigt.

Silber sicherte sich Olympiasieger Eric Frenzel, Bronze ging an Björn Kircheisen, Fabian Rießle wurde Vierter. Es waren die ersten Medaillen für den Deutschen Skiverband (DSV) bei den Titelkämpfen in Finnland.

Der 25 Jahre alte Rydzek, der im Ziel 14,9 Sekunden vor seinem großen Rivalen Frenzel lag, zog mit seinem dritten WM-Titel mit Frenzel sowie Bundestrainer Hermann Weinbuch gleich. Am Sonntag können Rydzek und Frenzel mit einer weiteren Goldmedaille in der Staffel den deutschen Rekordmann Ronny Ackermann einholen, der viermal Kombinations-Weltmeister war.

Kircheisen gewinnt elfte WM-Medaille

Kircheisen, der 30 Sekunden nach Rydzek ins Ziel kam, holte seine elfte WM-Medaille - mehr hat kein Kombinierer gewonnen. Der zweimalige Saisonsieger Rießle (+32,2) hatte auf dem letzten Kilometer die etwas schwächeren Beine. Das deutsche Quartett ist in der Staffel der haushohe Goldfavorit. Als fünfter deutsche Starter kam Manuel Faißt am Freitag auf Platz 17.

Gesamtweltcup-Spitzenreiter Rydzek, der bereits vor zwei Jahren in Falun von der Normalschanze triumphiert hatte, war als Zweiter mit 14 Sekunden Rückstand auf Frenzel in die Loipe gegangen. Nach anderthalb Kilometern schloss er auf, bei der Halbzeitmarke zog Rydzek davon.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Eric FrenzelFinnland
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website