Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski nordisch >

Nordische Kombination: Starkes DSV-Trio – aber Riiber überragt

Nordische Kombination  

Starkes DSV-Trio – aber Riiber überragt

08.12.2019, 14:25 Uhr | sid

Nordische Kombination: Starkes DSV-Trio – aber Riiber überragt. Im Fokus: Vinzenz Geiger. (Quelle: imago images)

Im Fokus: Vinzenz Geiger. (Quelle: imago images)

Beim Weltcup in Lillehammer zeigt Kombi-Star Jarl Magnus Riiber erneut eine bärenstarke Leistung und stellt einen Rekord auf. Doch auch drei Deutsche überzeugen.

Norwegens Kombinations-Star Jarl Magnus Riiber hat mit dem fünften Sieg im fünften Rennen einen Startrekord im Weltcup aufgestellt. Der 22 Jahre alte Weltmeister setzte sich beim Heimspiel in Lillehammer klar vor seinem Teamkollegen Jörgen Graabak (+20,2 Sekunden) durch und bleibt in diesem Winter ungeschlagen. Hinter dem Duo landeten Vinzenz Geiger (Oberstdorf/47,9), Fabian Rießle (Breitnau/+53,3) und Eric Frenzel (Geyer/+53,6) auf den Rängen drei, vier und fünf.

Vor Riiber, der am Samstag vor Graabak und Rießle gewonnen hatte, waren bereits der Japaner Kenji Ogiwara (1993/94) sowie der heutige DSV-Trainer Ronny Ackermann (2003/04) mit vier Siegen in die Saison gestartet. Beide hatten damals im fünften Rennen die erste Niederlage kassiert.


Doppel-Olympiasieger Johannes Rydzek (Oberstdorf) verzichtete nach erneut schwachem Springen auf den Langlauf.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal