Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport > Ski Alpin >

Hans Grugger: So kam es zum Sturz auf der Streif

...

Grugger verbringt Nacht auf Intensivstation

20.01.2011, 19:30 Uhr | t-online.de, sid, t-online.de

Hans Grugger: So kam es zum Sturz auf der Streif. Hans Grugger schwebt weiter in Lebensgefahr. (Foto: imago)

Hans Grugger schwebt weiter in Lebensgefahr. (Foto: imago)

Die Ski-Welt bangt um den österreichischen Skirennfahrer Hans Grugger. Nach seinem Trainingssturz auf der Streif in Kitzbühel wurde am 29-Jährigen eine Not-Operation durchgeführt. Dabei wurde ihm nach Angaben des österreichischen Mannschaftsarzt Herbert Resch wie in solchen Fällen üblich der Schädel geöffnet. Die Nacht verbrachte Grugger nach Angaben des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) "ohne Komplikationen" auf der neurochirurgischen Intensivstation in Innsbruck. Der Skirennläufer befinde sich weiter im künstlichen Tiefschlaf. (Die schlimmsten Stürze im Wintersport)

Am Abend zuvor hatte der ÖSV bekannt gegeben, dass die Operation "gut verlaufen" sei. Bei dem Sturz hatte sich Grugger schwere Kopfverletzungen und eine Brustverletzung zugezogen hatte. Der schweizerische "Blick" will erfahren haben, dass bei dem Eingriff Blutgerinnsel entfernt werden mussten und Gruggers Zustand weiterhin äußerst kritisch ist.

Walchhofer: "Soll ich mir das antun?"

Der Österreicher hatte im Training in der sogenannten Mausefalle, wo die Sprünge rund 45 Meter weit gehen, die Kontrolle verloren und war nach dem Sprung mit dem Kopf auf der eisharten Piste aufgeschlagen. Der viermalige Weltcupsieger war sofort bewusstlos und musste noch auf der Strecke intubiert werden. Dabei wird eine Hohlsonde über Mund oder Nase zur Sicherung der Atemwege eingeführt.

"Er hat ein Schädel-Hirn-Trauma, Brustverletzungen und war nicht ansprechbar", sagte ÖSV-Sprecher Markus Aichner beim Abtransport von Grugger. Mit dem Rettungshubschrauber war der Athlet nach Innsbruck geflogen worden.

Streif-Opfer Albrecht zeigt sich geschockt

"Ich hab den Sturz gesehen - es war extrem schlimm anzuschauen. Wenn du so etwas siehst, denkst dir schon: Soll ich mir das antun? Aber im selben Moment musst du das beiseite schieben, sonst brauchst gar nicht runterfahren", sagte Gruggers Teamkollege Michael Walchhofer. Auch Mario Scheiber sprach hinterher gar von "Angst" und nahm bei seiner Fahrt bewusst Tempo heraus. "Ich wollte gesund ins Ziel kommen", sagte der 27-Jährige.

Vor zwei Jahren hatte sich der Schweizer Daniel Albrecht bei seinem schlimmen Unfall am Zielsprung verletzt. Am Donnerstag inspizierte er zwar die Strecke, aber ein Wettkampf hier käme noch zu früh, meinte der ehemalige Kombinations-Weltmeister. "Der schwere Unfall von Hans Grugger hat mich tief getroffen. Ich möchte mich dazu nicht weiter äußern. Ich bin mit meinen Gedanken bei ihm und seinen Angehörigen", ließ Albrecht mitteilen. Drei Wochen lang hatte Albrecht 2009 damals im künstlichen Koma gelegen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018