• Home
  • Sport
  • Wintersport
  • Ski Alpin
  • Riesenslalom in Sölden: DSV-Fahrer enttĂ€uschen zum Weltcup-Auftakt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRKI: Inzidenz steigt um 38 ProzentSymbolbild fĂŒr einen TextHeftige Unwetter: Viele SchĂ€denSymbolbild fĂŒr einen TextSchlagerstar muss Konzerte absagenSymbolbild fĂŒr einen TextFrankreich verbietet vegetarische WurstSymbolbild fĂŒr einen TextSchweiz in die Nato? Biden verplappert sichSymbolbild fĂŒr einen TextARD-Serienstar erlitt ZusammenbruchSymbolbild fĂŒr einen TextBundesliga-Klubs starten neue KooperationSymbolbild fĂŒr einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild fĂŒr einen TextVerstappen gegen Sperre fĂŒr F1-LegendeSymbolbild fĂŒr einen TextNarumol zeigt ihre TöchterSymbolbild fĂŒr einen TextEinziges Spaßbad von Sylt muss schließenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

DSV-Fahrer enttÀuschen zum Weltcup-Auftakt

Von dpa
27.10.2019Lesedauer: 1 Min.
Der Deutsche Alexander Schmid: Die DSV-Fahrer blieben in Sölden hinter den Erwartungen zurĂŒck.
Der Deutsche Alexander Schmid: Die DSV-Fahrer blieben in Sölden hinter den Erwartungen zurĂŒck. (Quelle: Alessandro Trovati/AP/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach der EnttĂ€uschung der Frauen sind auch die DSV-Herren am Sonntag beim Riesenslalom deutlich hinter den Erwartungen zurĂŒckblieben. Es war somit das schlechteste deutsche Ergebnis beim Weltcup-Auftakt seit 2003.

Die deutschen SkirennlĂ€ufer haben zum Auftakt des Weltcups im österreichischen Sölden enttĂ€uscht und beim Sieg von Alexis Pinturault eine Top-10-Platzierung deutlich verpasst. Stefan Luitz, nach dem ersten Lauf noch 13., musste sich beim Riesenslalom auf dem Rettenbachgletscher mit 1,83 Sekunden RĂŒckstand mit Rang 16 zufrieden geben. Alexander Schmid fiel vom 14. auf den 27. Platz (3,00 Sekunden) zurĂŒck.

Bereits am Samstag hatte Viktoria Rebensburg beim ĂŒberraschenden Erfolg der 17 Jahre alten NeuseelĂ€nderin Alice Robinson einen enttĂ€uschenden 13. Platz belegt. Es war somit das schlechteste deutsche Ergebnis beim Weltcup-Auftakt seit 2003.

Erster Weltcup-Sieg des Winters geht an Franzosen

Den ersten Sieg des Winters bei den MĂ€nnern holte sich der Franzose Pinturault, der nach dem RĂŒcktritt des achtmaligen Gesamtweltcupsiegers Marcel Hirscher (Österreich) neben Henrik Kristoffersen (Norwegen) als erster AnwĂ€rter auf die große Kristallkugel gilt, in 2:14,14 Minuten vor seinem Landsmann Matthieu Faivre (0,54 Sekunden zurĂŒck). FĂŒr den 28-JĂ€hrigen war es der 21. Weltcup-Sieg.

Dritter wurde Zan Kranjec (Slowenien/0,63). Routinier Ted Ligety belegte hinter seinem Landsmann Tommy Ford USA ĂŒberraschend den fĂŒnften Platz. Kristoffersen enttĂ€uschte auf Rang 18.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
RiesenslalomViktoria Rebensburg
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website