Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski Alpin >

Kahnbeinbruch: Skirennläufer Linus Strasser fällt sechs Wochen aus


Kahnbein gebrochen  

DSV-Ass muss sechs Wochen zuschauen

06.12.2019, 15:36 Uhr | sid

Kahnbeinbruch: Skirennläufer Linus Strasser fällt sechs Wochen aus. Hat sich einen Kahnbeinbruch zugezogen und fällt für mindestens sechs Wochen aus: Ski-Alpin-Fahrer Linus Straßer. (Quelle: imago images/GEPA Pictures)

Hat sich einen Kahnbeinbruch zugezogen und fällt für mindestens sechs Wochen aus: Ski-Alpin-Fahrer Linus Straßer. (Quelle: GEPA Pictures/imago images)

Bittere Diagnose für Skirennläufer Linus Straßer: Aufgrund eines Kahnbeinbruchs fällt der 27-Jährige mindestens sechs Wochen aus. Trotz des Rückschlags zeigt sich Straßer optimistisch.

Skirennläufer Linus Straßer muss nach seinem guten Saisonstart eine unfreiwillige Wettkampfpause einlegen. Der 27 Jahre alte Münchner hat sich das Kahnbein in der rechten Hand gebrochen, wie er am Freitag über die Sozialen Medien bekannt gab.

"Das bedeutet: kein Skifahren für mindestens sechs Wochen", schrieb er zu Röntgenbildern, die die Fraktur zeigen. Sein Ziel sei es, zum Weltcup im österreichischen Ski-Mekka Kitzbühel wieder fit zu sein. Dort wird am 26. Januar ein Slalom gefahren.
   

   
Beim ersten Weltcup-Slalom des Winters im finnischen Levi hatte Straßer Ende November als Achter überzeugt. "Ich war so bereit für die Saison – und werde es in sechs Wochen sein", schrieb er nun.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal