Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski Alpin >

Erneuter Kreuzbandriss: Marlene Schmotz fällt für den Rest der Saison aus


Ski Alpin  

Marlene Schmotz reißt sich erneut das Kreuzband

06.01.2020, 10:59 Uhr | dpa

Erneuter Kreuzbandriss: Marlene Schmotz fällt für den Rest der Saison aus. Erlitt im Slalom von Zagreb erneut einen Kreuzbandriss: Die deutsche Skirennfahrerin Marlene Schmotz. (Quelle: imago images/Sammy Minkoff)

Erlitt im Slalom von Zagreb erneut einen Kreuzbandriss: Die deutsche Skirennfahrerin Marlene Schmotz. (Quelle: Sammy Minkoff/imago images)

Bittere Nachricht für die deutsche Skirennfahrerin Marlene Schmotz. Die 25-Jährige erlitt durch einen Sturz im Slalom in Zagreb erneut einen Kreuzbandriss. Die Saison ist damit für sie vorzeitig beendet.

Die deutsche Skirennfahrerin Marlene Schmotz hat erneut einen Kreuzbandriss erlitten und fällt wieder lange aus. Die 25 Jahre alte Oberbayerin zog sich die Blessur im rechten Knie bei ihrem Sturz im Slalom von Zagreb am Samstag zu. Eine Untersuchung in München am Sonntag ergab einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie des Innenbandes im rechten Knie, wie der Deutsche Skiverband am Montag mitteilte. Noch in dieser Woche soll die Sportlerin, die bis zu ihrem Unfall in Kroatien eine starke Saison gezeigt hatte, operiert werden.

Kreuzbandrisse ziehen normalerweise Zwangspausen von etlichen Monaten nach sich, die Weltcup-Saison ist für Schmotz damit vorzeitig beendet. Wann mit einem Comeback für den kommenden WM-Winter zu rechnen sei, kann erst nach der OP prognostiziert werden.

Die Technikerin hatte sich im Herbst 2017 schon das Kreuzband im linken Knie gerissen. Nach einer Aufbau-Saison 2018/19 präsentierte sie sich zuletzt in guter Form: Im Riesenslalom von Courchevel fuhr sie auf Rang neun, beim Slalom von Lienz vor Silvester auf Rang elf.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal