Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportWintersportSkispringen

Skispringen: Severin Freund verpasst die Vierschanzentournee


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland: Merkel räumt Versäumnisse einSymbolbild für einen TextRennfahrer verliert FührerscheinSymbolbild für einen TextBelgien-Kapitän tritt zurückSymbolbild für einen TextEx-ZDF-Moderator bekommt RTL-ShowSymbolbild für einen TextRonaldo äußert sich zu Saudi-DealSymbolbild für einen TextStar-Reiterin trauert um ihr PferdSymbolbild für einen TextVergewaltigung: Fußballer verurteiltSymbolbild für einen TextShania Twain posiert im hautengen AnzugSymbolbild für einen TextFrau hält toten Mann auf Dach festSymbolbild für einen TextStadt muss Neonazi Abfindung zahlenSymbolbild für einen TextGrüne wollen Clankriminalität umdefinierenSymbolbild für einen Watson TeaserFlick-Vertrag: Kurioses Detail enthülltSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Severin Freund verpasst Vierschanzentournee

Von sid
Aktualisiert am 21.12.2019Lesedauer: 1 Min.
Severin Freund: Der Ex-Weltmeister wird die Vierschanzentournee verpassen.
Severin Freund: Der Ex-Weltmeister wird die Vierschanzentournee verpassen. (Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der deutsche Skispringer Severin Freund wird nicht bei der Vierschanzentournee starten. Das gab Bundestrainer Stefan Horngacher bekannt. Der Ex-Weltmeister kuriert aktuell einen Kreuzbandriss aus.

Für den ehemaligen Skisprung-Weltmeister Severin Freund kommt die Vierschanzentournee zu früh. "Severin wird dort sicher nicht starten. Er braucht noch Zeit, bis er ein gewisses Level hat", sagte Bundestrainer Stefan Horngacher am Samstag in Engelberg.

Freund hat seit der ersten Tournee-Hälfte 2018/19 kein Weltcupspringen mehr absolviert, der 31-Jährige kämpft nach zwei Kreuzbandrissen um sein Comeback. Zuletzt musste er wegen Rückenproblemen eine Trainingspause einlegen.

"Er ist jetzt im Training. Seine Rückenprobleme hat er im Griff, das ist okay. Der Plan ist, im Januar auf die Schanze zu gehen. Mal schauen, wie es dann ist", sagte Horngacher.

Horngacher wird sein Aufgebot für die Tournee am 26. Dezember bekanntgeben. Für die Stationen in Oberstdorf (29. Dezember) und Garmisch-Partenkirchen (1. Januar) kann er mindestens zwölf Deutsche nominieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur sid
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Severin FreundVierschanzentournee
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website