HomeSportWintersportSkispringen

Vierschanzentournee: Springen in Österreich vor Zuschauern


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKreml äußert sich zu ScheinreferendenSymbolbild für einen TextAnwohnerparken wird drastisch teurerSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Profi: Haus beschlagnahmtSymbolbild für einen TextShakira drohen acht Jahre HaftSymbolbild für einen TextDeutscher Boxer mit Ansage an WeltmeisterSymbolbild für einen TextRewe ruft Würstchen zurückSymbolbild für einen TextHochzeitskorso durchbricht PolizeisperreSymbolbild für einen TextNeues Profilbild von Charles überraschtSymbolbild für einen TextAndre Agassis Ex-Frau über Steffi GrafSymbolbild für einen TextHerzogin Kate in knalligem OutfitSymbolbild für einen TextBankomat gesprengt: Beamte sammeln GeldSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer: Klartext nach Show-AbsageSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Springen in Österreich finden mit Zuschauern statt

Von dpa
Aktualisiert am 17.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Die Schanze am Bergisel: In Innsbruck werden bei der Tournee Zuschauer anwesend sein.
Die Schanze am Bergisel: In Innsbruck werden bei der Tournee Zuschauer anwesend sein. (Quelle: Eibner Europa/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Springen der Vierschanzentournee in Deutschland werden ohne Zuschauer ausgetragen. Anders ist die Situation in Österreich. Sowohl in Bischofshofen als auch in Innsbruck wird mit Zuschauern geplant.

Anders als in Deutschland sollen beide Skisprung-Wettkämpfe der Vierschanzentournee in Österreich vor Zuschauern im Stadion stattfinden. Den Wettbewerb am Bergisel in Innsbruck sollen am 4. Januar 4.000 Skisprung-Fans auf zugewiesenen Sitzplätzen verfolgen können, wie der Österreichische Skiverband (ÖSV) am Freitag mitteilte. Die Qualifikation am Vortag findet ohne Zuschauer statt. Das Tournee-Finale am 6. Januar in Bischofshofen dürfen 3.500 Menschen live auf festen Sitzplätzen vor Ort verfolgen. Für die Qualifikation sind 1.000 Zuschauer zugelassen.

Vor gut anderthalb Wochen hatten die Tournee-Veranstalter erklärt, dass das Auftaktspringen in Oberstdorf am 29. Dezember und das traditionelle Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen wegen der Corona-Situation ohne Zuschauer an der Schanze stattfinden müssen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Vom besten Skispringer zum erfolgreichen Unternehmer
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
DeutschlandVierschanzentourneeÖsterreich
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website