Thema

Algerien

Zehntausende protestieren erneut gegen Algeriens Präsidenten

Zehntausende protestieren erneut gegen Algeriens Präsidenten

Algeriens altersschwacher Präsident hat angekündigt, nicht erneut zu kandidieren. Doch die Proteste gegen ihn und die Regierung gehen unvermindert weiter. In Algeriens Hauptstadt Algier sind am Freitag erneut zehntausende Menschen aus Protest gegen den greisen ... mehr
Nach Erklärung des Präsidenten - Wieder auf der Straße: Lage in Algerien beruhigt sich nicht

Nach Erklärung des Präsidenten - Wieder auf der Straße: Lage in Algerien beruhigt sich nicht

Algier (dpa) - Nach der Ankündigung von Algeriens Präsident Abdelaziz Bouteflika, auf eine fünfte Amtszeit zu verzichten, sind erneut zahlreiche Menschen auf die Straße gegangen. Autofahrer veranstalteten Hupkonzerte, Demonstranten schwenkten algerische Nationalflaggen ... mehr
Wahl wird verschoben: Algeriens Präsident Bouteflika verzichtet auf Kandidatur

Wahl wird verschoben: Algeriens Präsident Bouteflika verzichtet auf Kandidatur

Algier (dpa) - Angesichts massiver Proteste in Algerien hat Präsident Abdelaziz Bouteflika demokratische Reformen und den Verzicht auf eine weitere Amtszeit angekündigt. "Es wird keine fünfte Amtszeit geben", hieß es in einer Ansprache an die Nation, die die staatliche ... mehr
Algerien: Abdelaziz Bouteflika kandidiert nicht erneut fürs Präsidentenamt

Algerien: Abdelaziz Bouteflika kandidiert nicht erneut fürs Präsidentenamt

Wochenlang hatten die Algerier gegen ihn protestiert. Nun lenkt der altersschwache Präsident Bouteflika ein. Der 82-Jährige verzichtet auf eine erneute Kandidatur.  Auch d er Premierminister tritt zurück. Der algerische Präsident Abdelaziz Bouteflika tritt ... mehr
Proteste gegen Kandidatur: Algeriens Präsident heimgekehrt - Streik gegen Bouteflika

Proteste gegen Kandidatur: Algeriens Präsident heimgekehrt - Streik gegen Bouteflika

Algier (dpa) - Trotz der Rückkehr des altersschwachen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika nach Algerien bleibt die Lage im Land angespannt. Nach rund zwei Wochen medizinischer Behandlung in der Schweiz landete der 82 Jahre alte Staatschef auf einem ... mehr

Demonstranten in Algerien plündern Museum für Altertümer

Am Rande der Demonstrationen in Algerien ist das älteste Museum des Landes geplündert worden. Unbekannte haben Exponate gestohlen und im Gebäude Feuer gelegt. Am Rande der Massenproteste gegen den algerischen Staatschef Abdelaziz Bouteflika haben Unbekannte ... mehr

Anti-Regierungs-Proteste: Mehr als 200 Verletzte bei Zusammenstößen in Algerien

Algier (dpa) - Bei Zusammenstößen am Rande des Massenprotests gegen Algeriens Präsidenten Abdelaziz Bouteflika sind mehr als 200 Menschen verletzt worden. Aus einem Krankenhaus in der Hauptstadt Algier hieß es am Samstag, es seien mehr als 100 Zivilisten eingeliefert ... mehr

Ausschreitungen bei Großdemonstration in Algerien

Bei den Protesten gegen Staatschef Bouteflika in  Algerien ist es zu Ausschreitungen gekommen. Die Polizei setzte Tränengas ein.  Fast 200 Menschen wurden festgenommen. Nach den Protesten gegen den algerischen Staatschef Abdelaziz Bouteflika sind fast 200 Menschen ... mehr

Großes Polizeiaufgebot: Neue Massenproteste in Algerien erhöhen Druck auf Bouteflika

Algier (dpa) - Neue Massenproteste in Algerien haben den Druck auf den altersschwachen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika und die Führung des Landes weiter erhöht. Trotz eines starken Sicherheitsaufgebots zogen auch am Freitag nach dem Mittagsgebet in vielen ... mehr

Zehntausende protestieren in Algerien gegen Präsident Bouteflika

Er kann kaum noch reden, ist immer wieder im Krankenhaus. Trotzdem will Abdelaziz Bouteflika an der Macht bleiben. Bisher macht er keine Anstalten einzulenken. Doch die Wut der Straße wird größer. Neue Massenproteste in Algerien haben den Druck auf den altersschwachen ... mehr

Langzeit-Präsident: Erneut Proteste in Algerien gegen Kandidatur Bouteflikas

Algier (dpa) - Trotz Reformversprechen des algerischen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika gehen die Proteste gegen eine erneute Kandidatur des 82-Jährigen Staatschefs weiter. Am Montag zogen wieder Tausende in mehreren Städten auf die Straße, wie Augenzeugen ... mehr

Mehr zum Thema Algerien im Web suchen

Algerien: Präsident Bouteflika kandidiert – und kündigt Rückzug an

Algerien erlebt die größten Proteste seit dem Ende des Bürgerkriegs. Die Menschen fordern, dass Präsident Bouteflika nicht noch einmal zur Wahl antritt. Doch die Machtelite scheint einen Plan gefasst zu haben. Trotz der massiven Proteste in den vergangenen Tagen ... mehr

Boykottaufrufe und Proteste: Algeriens Präsident kandidiert wieder und kündigt Rückzug an

Algier (dpa) - Algeriens amtierender Präsident Abdelaziz Bouteflika kandidiert trotz der massiven Proteste gegen ihn in den vergangenen Tagen erneut für das höchste Staatsamt. In einer am Sonntagabend veröffentlichten Nachricht überraschte Bouteflika allerdings ... mehr

Demos gegen weitere Amtszeit: Neue Massenproteste gegen Algeriens Präsidenten Bouteflika

Algier (dpa) - Bissig waren die algerischen Karikaturisten schon immer. Mal hält ein General den Infusionsbeutel des schwerkranken Präsidenten, mal hebt ihn ein Militär im Rollstuhl hoch, damit der Präsident bei der Wahl seine Stimme abgeben kann und die Urne erreicht ... mehr

Algerien: Tausende gegen erneute Kandidatur von Präsident Bouteflika

Massive Proteste in Algerien: Staatschef  Bouteflika möchte eine fünfte Amtszeit als Präsident, dagegen  regt sich Widerstand. Auf Demos nennen sie seine Regierung ein "Mörderregime". In Algeriens Hauptstadt Algier haben am Freitag tausende Menschen gegen die erneute ... mehr

Abschiebungen nach Nordafrika 2018 deutlich gestiegen

Der Bundesrat verschob die Entscheidung, ob Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer gelten. Trotzdem schickt die Bundesregierung mehr Menschen nach Nordafrika zurück. Die Zahl der Abschiebungen in die Maghreb-Staaten hat sich einem Zeitungsbericht zufolge ... mehr

Zahl fast vervierzehnfacht: Deutlich mehr Menschen in die Maghreb-Staaten abgeschoben

Berlin (dpa) - Die Zahl der Abschiebungen in die Maghreb-Staaten ist im vergangenen Jahr um rund 34 Prozent gestiegen. Wie das Bundesinnenministerium am Freitag in Berlin berichtete, wurden 1873 Menschen aus Deutschland nach Algerien, Marokko oder Tunesien abgeschoben ... mehr

Kampfjet in Algerien abgestürzt – Zwei Tote

In Algerien ist am Mittwochabend ein Kampfjet abgestürzt. Der Pilot und sein Co-Pilot kamen dabei ums Leben. Beim Absturz einer Militärmaschine sind in Algerien zwei Menschen ums Leben gekommen. Das Flugzeug ist am späten Mittwochabend in einem unbewohnten ... mehr

Bundesrat stimmt über sichere Herkunftsstaaten ab: Dobrindt wirft Grünen ideologische Blockade vor

Heute will der Bundesrat über die Einstufung mehrerer Länder als sichere Herkunftsstaaten entscheiden. Die Grünen sind skeptisch, der CSU-Politiker Alexander Dobrindt kritisiert die Partei.    Vor einer möglichen Entscheidung des Bundesrates über eine Einstufung ... mehr

Sichere Herkunftsländer: Grüne sperren sich gegen weitere Asyl-Verschärfung

Der Streit um die Einstufung der Maghreb-Staaten und Georgiens als sichere Herkunftsländer geht weiter. Die Chancen eines Gesetzentwurfs der Bundesregierung stehen schlecht. Vor der entscheidenden Abstimmung im Bundesrat haben Spitzenpolitiker der Grünen Widerstand ... mehr

Vor Abstimmung im Bundesrat - Sichere Herkunftsländer: FDP verlangt von Grünen Bewegung

Berlin (dpa) - Falls die Grünen im Bundesrat weiterhin die Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer für Migranten verhindern, will die FDP den Vermittlungsausschuss einschalten. "Die FDP-Bundestagsfraktion wird im Falle eines Scheiterns die Einleitung ... mehr

Sichere Herkunftsländer: Bundestag erklärt Maghrebstaaten und Georgien für sicher

Berlin (dpa) - Der Bundestag hat mit großer Mehrheit einem Gesetzentwurf zur Einstufung von Georgien, Algerien, Tunesien und Marokko als sichere Herkunftsstaaten zugestimmt. Einzig Vertreter der Fraktionen der Grünen und der Linkspartei sprachen sich am Freitag ... mehr

Algerien: Archäologen entdecken zweitälteste Steinwerkzeuge

Die ältesten gefundenen Steinwerkzeuge stammen aus Ostafrika, es gilt deshalb als "Wiege der Menschheit". In Algerien wurden nun Relikte gefunden, die ähnlich alt sind.  Archäologen haben in Algerien Steinwerkzeuge und geschnittene Tierknochen gefunden ... mehr

Angeschlagener Präsident: Bouteflika strebt in Algerien fünfte Amtszeit an

Algier (dpa) - Der gesundheitlich angeschlagene Langzeitpräsident Algeriens, Abdelaziz Bouteflika, scheint bei den Parlamentswahlen im kommenden Frühjahr für eine fünfte Amtszeit zu kandidieren. Das kündigte der Generalsekretär seiner regierenden Nationalen ... mehr

Bericht: Zahl der Abschiebungen in Maghreb-Staaten steigt angeblich

Auf Betreiben der Bundesregierung wurden Algerien, Tunesien und Marokko zu "sicheren Herkunftsländern" erklärt, um Abschiebungen zu erleichtern. Der Plan geht angeblich auf. Die Zahl der Abschiebungen aus Deutschland in die drei Maghreb-Staaten Algerien, Tunesien ... mehr

Sicherheitsbehörden - Bericht: Deutlich mehr Abschiebungen in Maghreb-Staaten

Berlin (dpa) - Die Zahl der Abschiebungen aus Deutschland in die drei Maghreb-Staaten Algerien, Tunesien und Marokko hat nach einem Zeitungsbericht stark zugenommen. So seien die Abschiebungen nach Algerien von 57 im Jahr 2015 auf 400 bis Ende August 2018 gestiegen ... mehr

Treffen in Algier: Merkel lobt Algerien für Rückführung von Asylbewerbern

Algier (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat der algerischen Regierung Unterstützung bei ihrem Stabilitätskurs zugesagt und Fortschritte bei der Rückführung abgelehnter Asylbewerber gelobt. Es gebe eine "sehr konstruktive Zusammenarbeit ... mehr

Angela Merkels Strategie: Im Westen Macht gefestigt, im Osten kolossal gescheitert

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Wenn Angela Merkel wissen will, was die Deutschen denken, lädt sie Matthias Jung ein. Der Chef der Forschungsgruppe Wahlen in Mannheim ist so etwas ... mehr

Caffier: Maghreb-Staaten sind sichere Herkunftsländer

Mecklenburg-Vorpommern will im Bundesrat für die Einstufung der Maghreb-Staaten Algerien, Tunesien und Marokko als sichere Herkunftsstaaten stimmen. Die SPD/CDU-Landesregierung teile die Einschätzung der Bundesregierung, dass in diesen Staaten keine systematische ... mehr

Sichere Herkunftsstaaten: Enthaltung aus Kiel zu erwarten

Schleswig-Holstein wird sich im Bundesrat bei der Abstimmung über die Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer aller Wahrscheinlichkeit nach enthalten. "Davon gehe ich aus", sagte Umweltminister Robert Habeck (Grüne) am Freitag der Deutschen ... mehr

Sichere Herkunftsstaaten: Trittin appelliert an Südwesten

Jürgen Trittin hat Baden-Württembergs Regierungschef Winfried Kretschmann aufgerufen, sich dem Widerstand der Grünen gegen die Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer anzuschließen. Wer nach dem Gerichtsurteil im Fall des Gefährders Sami A. Algerien ... mehr

Kabinett: Maghreb-Staaten und Georgien bald "sichere Herkunftsstaaten"

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will Tunesien, Algerien, Marokko und Georgien zu "sicheren Herkunftsstaaten" erklären. Das Kabinett verabschiedete am Mittwoch einen entsprechenden Entwurf, der bei Grünen und Linken vorab bereits auf Widerstand ... mehr

Algerien setzt hunderte Migranten in der Wüste aus

Mehrere hundert Migranten wurden erneut von Algerien in der Wüste ausgesetzt – ohne jegliche Verpflegung. Zwei Menschen sind verstorben.  Algerien hat nach einem Bericht der Internationalen Organisation für Migration (IOM) erneut mehrere hundert Migranten ... mehr

Gaza-Streifen: UN verurteilt israelische Gewalt gegen Palästinenser

Die UN-Vollversammlung hat mit großer Mehrheit Israel für die jüngste Gewalt im Gazastreifen verurteilt. Von 193 Ländern stimmten am Mittwoch 120 für eine entsprechende von arabischen Staaten gestützte Resolution. Die UN-Vollversammlung hat den massiven Gebrauch ... mehr

Offizielle Statistik: Über den Zusammenhang von Zuwanderung und Kriminalität

Der Anteil von Menschen, die Straftaten begehen, ist unter Zuwanderern deutlich höher als im Rest der Bevölkerung, das zeigen offizielle Zahlen. Ihre Herkunft spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Wichtiger sind andere Faktoren. Wie oft begehen ... mehr

Migration: Juso-Chef kritisiert Nahles für Flüchtlingspolitik-Äußerung

Berlin (dpa) - Juso-Chef Kevin Kühnert hat die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles für eine Äußerung zur Flüchtlingspolitik kritisiert. Im Konflikt mit der AfD seien Sätze wie "Wir können nicht alle aufnehmen" nicht hilfreich, sagte er im "ARD-Morgenmanagzin". Niemand ... mehr

Nahles' Appell an Grüne: Maghreb-Staaten für sicher erklären

Passau (dpa) - Die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles hat die Grünen aufgefordert, die von der Koalition vereinbarte Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer im Bundesrat nicht länger zu blockieren. Die Anerkennungsquoten für Asylbewerber aus Marokko ... mehr

Wirtschaft - Studie/Wegen Brexit: Deutscher Mittelstand wendet sich von Großbritannien ab

STUTTGART (dpa-AFX) - Der deutsche Mittelstand sieht die Wirtschaftsbeziehungen zu Großbritannien laut einer Studie extrem kritisch. Das ist das Ergebnis der Studie "Mittelstandsradar" der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) und des Tübinger Instituts für angewandte ... mehr

Algerien: Militärflugzeug in Algerien abgestürzt – Mehr als 250 Tote

In Algerien ist ein Militärflugzeug abgestürzt. Mindestens 257 Menschen kamen dabei ums Leben. Das Unglück geschah kurz nachdem die Maschine von einem Luftwaffenstützpunkt abhob. Beim schwersten Flugzeugabsturz der algerischen Geschichte sind mindestens 257 Menschen ... mehr

Unfälle: Mehr als 250 Tote bei schwerstem Flugzeugabsturz in Algerien

Algier (dpa) - Beim schwersten Flugzeugabsturz der algerischen Geschichte sind mindestens 257 Menschen ums Leben gekommen. Der Militärtransporter vom Typ Iljuschin Il-76 zerschellte kurz nach dem Start von einer Militärbasis nahe der Hauptstadt Algier auf einem ... mehr

Schwerster Flugzeugabsturz in Algerien: Mehr als 250 Tote

Algier (dpa) - Beim schwersten Flugzeugabsturz der algerischen Geschichte sind mindestens 257 Menschen ums Leben gekommen. Der Militärtransporter vom Typ Iljuschin zerschellte kurz nach dem Start von einer Militärbasis nahe der Hauptstadt Algier auf einem ... mehr

Militärflugzeug in Algerien abgestürzt

Militärflugzeug in Algerien abgestürzt: Mehr als 250 Menschen sind ums Lebens gekommen. (Quelle: Reuters) mehr

Mindestens 257 Tote bei Flugzeugabsturz in Algerien

Algier (dpa) - Beim Absturz eines Militärflugzeuges in Algerien sind dem Verteidigungsministerium des Landes zufolge mindestens 257 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern seien neben den Insassen auch zehn Crew-Mitglieder. Zuvor hatte der regierungsnahe TV-Sender ... mehr

Bericht: Mindestens 257 Tote bei Flugzeugabsturz in Algerien

Algier (dpa) - Bei dem Absturz eines Militärflugzeuges in Algerien ist die Anzahl der Todesopfer dem regierungsnahen TV-Sender Ennahar zufolge auf mindestens 257 Menschen gestiegen. Das berichtete Ennahar. mehr

Bericht: Mindestens 181 Tote bei Flugzeugabsturz in Algerien

Algier (dpa) - Bei dem Absturz eines Militärflugzeuges in Algerien sind dem privaten TV-Sender Ennahar zufolge mindestens 181 Menschen ums Leben gekommen. Das berichtete Ennahar. mehr

Medien: Mehr als 100 Tote bei Flugzeugabsturz in Algerien

Algier (dpa) - Mindestens 105 Menschen sind Medienberichten zufolge bei dem Absturz eines Militärflugzeuges in Algerien getötet worden. Das staatliche Fernsehen des Landes stützte sich dabei auf Angaben des Zivilschutzes. Der algerische TV-Sender «Ennahar» zeigte Bilder ... mehr

TV: Mindestens 105 Tote bei Flugzeugabsturz in Algerien

Algier (dpa) - Bei dem Absturz eines Militärflugzeuges in Algerien sind dem staatlichen Fernsehen des Landes zufolge mindestens 105 Menschen getötet worden. Die Maschine war Medienberichten zufolge nahe der Hauptstadt Algier verunglückt. mehr

Flugzeug-Katastrophe in Algerien

Unglücksort nahe der algerischen Hauptstadt: Das Nachrichtenportal Ennaharonline berichtet von der Absturzstelle. (Quelle: t-online.de) mehr

Algerien: Offenbar Flugzeug mit 200 Menschen abgestürzt

Algiers (dpa) - In Algerien ist nach arabischen Medienberichten ein Militärflugzeug abgestürzt. Die algerische Nachrichtenseite «Ennahar Online» berichtete, die Maschine russischer Bauart sei in der Provinz Blida im Norden des Landes verunglückt. Der Bericht ... mehr

Wirtschaft - Zugang zum Roten Meer: Katar will in Hafen im Sudan investieren

KHARTUM (dpa-AFX) - Katar will bis zu vier Milliarden Dollar (3,7 Milliarden Euro) in den Ausbau eines strategisch bedeutenden Hafens am Roten Meer im Sudan investieren. Das erklärte der sudanesische Informationsminister Ahmed Mohammed Osman am Dienstag. Der Frachthafen ... mehr

Reise mit Hindernissen: Robert und Carmen Geiss sitzen in Algerien fest

Robert und Carmen Geiss dürfte die gute Laune erst mal vergangen sein. Das Millionärspaar wollte von Frankreich nach Dubai reisen, saß dann aber in Algerien fest.  In Dubai wollten Robert und Carmen Geiss ein paar sonnige Tage verbringen, doch auch daraus wurde ... mehr

Geschichte: Deutschland entschädigt Holocaust-Überlebende

Algerische Juden hatten während des Zweiten Weltkriegs unter antisemitischen Gesetzen des Vichy-Regimes zu leiden. Tausende Überlebende sollen nun von Deutschland entschädigt werden. Deutschland will erstmals eine große Gruppe von Holocaust-Überlebenden aus Algerien ... mehr

Wirtschaft: Erneute Proteste gegen Sparpolitik in Tunesien

TUNIS/ MÉTLAOUI (dpa-AFX) - In Tunesien haben am Sonntag erneut zahlreiche Menschen gegen die Sparpolitik der Regierung, hohe Lebenshaltungskosten und Arbeitslosigkeit protestiert. In der Stadt Métlaoui im Westen des Landes hatten Jugendliche die Straßen blockiert ... mehr

In Algerien aufgegriffene 16-Jährige wieder in Hamburg

Die 16-jährige Hamburgerin, die sich nach Algerien abgesetzt hatte, ist wieder in der Hansestadt. Sie traf am Dienstagabend mit einem Zug aus Frankfurt in der Hansestadt ein, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch bestätigte. Die Jugendliche war zu ihrem 19 Jahre alten ... mehr

Wirtschaft: Bundesentwicklungsminister will von der Regierung Rückenwind für Afrika-Plan

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hofft, dass die Außenpolitik in Verhandlungen über eine Neuauflage der großen Koalition nicht unter den Tisch gekehrt wird. "Leider haben außenpolitische Themen - und auch die Entwicklungspolitik ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019