Thema

Hurrikan

Unwetter: Sturm

Unwetter: Sturm "Willa" hinterlässt Schäden im Nordwesten Mexikos

Mexiko-Stadt (dpa) - Hurrikan "Willa" hat in Mexiko schwere Schäden verursacht. "Glücklicherweise müssen wir keine Menschenleben betrauern, das ist das Wichtigste", sagte der Gouverneur des nördlichen Bundesstaats Sinaloa, Quirino Ordaz Coppel, dem Fernsehsender ... mehr
Evakuierungen werden geplant: Hurrikan

Evakuierungen werden geplant: Hurrikan "Willa" bedroht mexikanische Pazifik-Badeorte

Mexiko-Stadt (dpa) - Der als hochgefährlich eingestufte Hurrikan "Willa" hat vor Mexiko an Kraft verloren, aber bereits starke Regenfälle an die Pazifikküste des lateinamerikanischen Landes gebracht. "Willa" wurde mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 250 Kilometern ... mehr
Mexiko-Stadt: Hurrikan

Mexiko-Stadt: Hurrikan "Willa" bedroht mexikanische Pazifikküste

Die aktive Hurrikan-Saison im Pazifik geht weiter: "Willa" bedroht die die Küste Mexikos mit 230 km/h Windstärke. Staat und Bewohner treffen Vorkehrungen. Mit Windstärken von bis zu 230 Kilometern pro Stunde rückt der Hurrikan "Willa" weiter auf die mexikanische ... mehr
Böen von 100 km/h: Sturm

Böen von 100 km/h: Sturm "Leslie" ist gnädig mit Portugal und Spanien

"Leslie" drohte der stärkste Orkan seit 170 Jahren zu werden, doch die iberische Atlantikküste kam glimpflich davon. Heftige Niederschläge könnte der Ex-Hurrikan aber noch bringen. Der Sturm " Leslie" hat in der Nacht zu Sonntag die portugiesische Westküste erreicht ... mehr
Warnungen für Spanien: Tropensturm

Warnungen für Spanien: Tropensturm "Leslie" zieht über Portugal

Palma/Lissabon (dpa) - Wenige Tage nach dem verheerenden Unwetter auf Mallorca hat ein heftiger Sturm Portugal heimgesucht. Der Hurrikan "Leslie" war vom Atlantik aus auf die Küste des Landes zugesteuert und war am späten Abend nördlich von Lissabon auf Land getroffen ... mehr

Nach Hurrikan "Michael": Stromausfälle und mindestens 17 Tote

Die USA verzeichnen nach dem kräftigen Sturm "Michael" mindestens 17 Tote. Hunderttausende sind von Stromausfällen betroffen. Präsident Trump will die verwüsteten Orte in den kommenden Tagen besuchen.  Nach dem schweren Hurrikan "Michael" nimmt die Zahl der Todesopfer ... mehr

Schneise der Verwüstung: Mehrere Tote durch Hurrikan "Michael" in den USA

Hurrikan "Michael" hat in den USA eine Schneise der Verwüstung hinterlassen.  Viele Menschen hatten sich nicht rechtzeitig in Sicherheit gebracht.  Nach jüngsten Angaben hat der Sturm mindestens sechs Todesopfer gefordert. Hurrikan "Michael ... mehr

Hurrikan "Michael" erreicht Florida: Mehrere Tote – Schwere Schäden

Hurrikan "Michael" erreichte am Mittwochabend Florida Starke Böen von bis zu 250 km/h und extrem niedriger Luftdruck machen ihn beinahe zu einem Tornado der höchsten Kategorie Es ist der stärkste vergleichbare Hurrikan in den USA seit Andrew ... mehr

Hurrikan "Michael" verwüstet Florida: "Als lebte ich in einem Kriegsgebiet!"

Überflutungen, entwurzelte Bäume, zerstörte Häuser: Hurrikan "Michael" hat Florida mit gewaltiger Wucht getroffen. Schon jetzt hat der Rekordsturm in der Region tödliche Folgen. Meterhohe Flutwellen, mächtige Windböen, strömender Regen: Hurrikan "Michael ... mehr

Gigantische Schäden erwartet: "Monster"-Hurrikan "Michael" trifft in Florida auf Land

Panama City Beach/Washington (dpa) - Mit großer Wucht ist der Hurrikan "Michael" an der Küste des US-Bundesstaats Florida auf Land getroffen. Der Hurrikan der zweithöchsten Kategorie vier sei am Mittwoch nordwestlich von Mexico Beach in Florida mit Windgeschwindigkeiten ... mehr

Hurrikan "Michael" erwartet: Vier-Meter-Sturmflut rollt auf Florida zu

Hurrikan "Michael" bewegt sich auf Florida zu – und wird dabei immer stärker. Hunderttausende sind aufgerufen, die Küstenregion zu verlassen. Doch einige haben die Gefahr wohl unterschätzt. Vor dem Eintreffen von Hurrikan "Michael" an der US-Küste bereitet ... mehr

Mehr zum Thema Hurrikan im Web suchen

USA: Hurrikan "Michael" bedroht Florida – Evakuierung angeordnet

Die Schäden durch "Florence" sind noch nicht beseitigt, da erreicht die USA schon der nächste große Sturm. Hurrikan "Michael" trifft heute auf Land – und gewinnt noch an Kraft. Wenige Wochen nach dem verheerenden Sturm "Florence" an der Südostküste der USA erwartet ... mehr

Neuer Tropensturm im Süden der USA: Hurrikan "Michael" steuert auf Florida zu

Die Menschen im Süden der USA müssen sich auf den nächsten großen Sturm einstellen. "Michael" hat sich auf seinem Weg durch den Golf von Mexiko zum Hurrikan entwickelt. Die USA bereiten sich auf den nächsten schweren Sturm innerhalb weniger Wochen ... mehr

Dammbruch in North Carolina – Umweltkatastrophe befürchtet

Die USA haben weiter mit den Nachwirkungen von Tropensturm "Florence" zu kämpfen. In North Carolina könnte nach einem Dammbruch nun eine Umweltkatastrophe bevorstehen. Das Hochwasser in Folge des Tropensturms "Florence" im Südosten der USA hat zu einem Dammbruch ... mehr

Nach Sturm "Florence": Trump besucht Überschwemmungsgebiete und sagt Hilfe zu

Havelock/Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat die von Sturm "Florence" verwüsteten Gebiete an der Südostküste besucht und Unterstützung bei der Beseitigung der Schäden versprochen. "Wir werden zu 100 Prozent da sein", sagte Trump bei seiner Ankunft ... mehr

Überflutungen in drei Staaten: Dutzende Tote nach "Florence" im Südosten der USA

Wilmington (dpa) - Die Zahl der Opfer durch den Sturm "Florence" im Südosten der USA steigt weiter an. Nach einer Zählung des US-Senders CBS sind inzwischen 31 Menschen in den drei Bundesstaaten North Carolina, South Carolina und Virginia an den Folgen des Unwetters ... mehr

Hurrikan "Florence": So retten Helfer Hunde und Katzen

Mehr als eine Million Menschen sind auf der Flucht vor dem Sturm "Florence". Viele haben Tiere zurückgelassen. Ein Mann fährt in einem alten Schulbus durchs Land, um sie zu retten.  Hunderte Helfer sind im Südosten der USA im Einsatz. Als Folge des Sturmtiefs "Florence ... mehr

Hurrikan "Florence": 23 Tote – "Das Schlimmste steht uns noch bevor"

"Florence" zieht nur langsam über den Südosten der USA – und bringt umso mehr Regen und Überschwemmungen. Mancherorts ist das Schlimmste noch nicht überstanden. Der Hurrikan ist vorbei, doch die Wassermassen bleiben: Der Südosten der Vereinigten Staaten ... mehr

Sturmtief bringt neuen Regen: Überschwemmungen durch "Florence" plagen US-Südostküste

Washington/Miami (dpa) - Schwere Überschwemmungen durch das Sturmtief "Florence" machen der Südostküste der USA weiter zu schaffen. Das Nationale Hurrikan-Zentrum in Miami warnte, "Florence" werde auch in den nächsten Tagen heftigen Regen in den US-Bundesstaaten North ... mehr

Tropensturm "Florence": Tote und Überschwemmungen, Hunderttausende ohne Strom

Langsam zieht Sturm "Florence" über die Südostküste der USA hinweg und trägt Wassermassen ins Land. Die Zerstörungen sind immens . "Florence" hat die US-Ostküste weiter fest im Griff. Der Sturm setzte sich am Wochenende über dem Osten des Staates North Carolina ... mehr

USA: "Florence" wird Tropensturm – aber kaum ungefährlicher

Mehrere Tote und massive Überschwemmungen, das ist die bisherige Bilanz von "Florence". Der einstige Hurrikan hat sich abgeschwächt, stellt nach Behördenangaben aber weiter eine große Gefahr dar. Wirbelsturm "Florence" hat an der Südostküste der USA schwere ... mehr

Hurrikan "Florence": Ausläufer treffen auf US-Küste – Sturm wird schwächer

Schon vor seiner Ankunft schickt Hurrikan "Florence" zerstörerische Vorboten. Wenn das Herz des Wirbelsturms auf Land trifft, werden Millionen Menschen betroffen sein. Doch es gibt auch Grund zur Hoffnung. Mit peitschendem Regen und Windgeschwindigkeiten ... mehr

Was ist der Unterschied zwischen Taifun, Hurrikan und Zyklon?

Mit starken Winden, Regen und Flutwellen hat der Hurrikan "Florence" die Küste des US-Bundesstaates North Carolina erreicht. Auf der anderen Seite der Erdkugel nähert sich der Taifun "Mangkhut" den Philippinen. Taifun, Hurrikan, Zyklon – was sind eigentlich ... mehr

Wann Hurrikans und Zyklone Hochsaison haben

Schwere Tropenstürme treten jedes Jahr zu den weitgehend gleichen Zeiten auf. Wir sagen Ihnen, wann diese Ihre Reise beeinträchtigen könnten. Hurrikans, Taifune und Zyklone beeinflussen die Planung von Fernreisenden mit. Die Krisenexperten des Tübinger Unternehmens ... mehr

Hurrikan "Florence": Südostküste der USA wappnet sich für tagelange Fluten

Washington/Miami (dpa) - An der Südostküste der USA haben die Menschen am Donnerstag die letzten Vorbereitungen getroffen, um sich für eine möglicherweise tagelang anhaltende Unwetterkatastrophe zu wappnen. Der Hurrikan "Florence" soll nach Angaben ... mehr

Kachelmann: Hurrikane und Taifune – Wenn sie nur nicht so langsam wären!

In Florida wird morgen Florence erwartet und auf den Philippinen Mangkhut. Unser Kolumnist und Wetterexperte Jörg Kachelmann erklärt, warum Wirbelstürme nicht rasen und was sie so gefährlich macht. Wenn Medien ganz besonders wollen, dass ein Artikel geklickt ... mehr

Flucht vor Hurrikan "Florence": Trump warnt vor "extrem gefährlichem" Monster-Sturm

Ein "Monster", ein "Mike-Tyson-Faustschlag" für die Küste: Die Warnungen vor dem Hurrikan "Florence" sind eindringlich. Der Sturm nähert sich unaufhaltsam der Südostküste der USA. Die Zeit, vor dem Unwetter zu flüchten, läuft ab. US-Präsident Donald Trump ... mehr

USA rüsten sich für Hurrikan "Florence": "Das ist ein historischer Sturm"

Es wird ein besonders mächtiger Hurrikan: "Florence" nähert sich der Südostküste der USA. Die Menschen fliehen oder verbarrikadieren sich. Es gibt Staus und leere Supermarktregale.   Angesichts des herannahenden Monstersturms "Florence" haben viele Menschen ... mehr

Tagesanbruch – Warum sagt Angela Merkel nicht: “Ich habe Fehler gemacht“?

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Die Union vereint unterschiedliche Kräfte in der deutschen Gesellschaft zu einem starken Parteienbündnis. So würden wohl Marketingexperten ... mehr

Hunderttausende fliehen: Hurrikan "Florence" bedroht die US-Südostküste

Miami/Washington (dpa) - Häuser werden verbarrikadiert, Notfallpläne durchgespielt, Hunderttausende Menschen müssen vorübergehend ihr Zuhause verlassen: Die Südostküste der USA rüstet sich für einen mächtigen Hurrikan. Der Wirbelsturm "Florence" soll am Donnerstag ... mehr

"Florence" vor US-Ostküste: Über eine Million Amerikaner fliehen vor Hurrikan

Das Nationale Hurrikanzentrum in Miami bezeichnete "Florence" als "extrem gefährlichen großen Hurrikan". Der steuert auf die Carolinas zu – und Tausende Menschen sollen sich in Sicherheit bringen.  Die Südostküste der USA rüstet sich für einen schweren Hurrikan. Wegen ... mehr

Tropensturm "Florence": Wirbelsturm an Ostküste der USA erwartet

Der Ostküste der USA droht nach Angaben von Meteorologen ein "extrem gefährlicher" Hurrikan. Der Tropensturm "Florence" rückt auf die Küste zu und könnte bis Montag (Ortszeit) zu einem schweren Hurrikan werden, erklärte das Nationale Hurrikan-Warnzentrum ... mehr

Weit mehr Opfer - Puerto Rico: 2975 Toten nach Hurrikan "Maria"

Washington (dpa) - Die Regionalregierung des US-Außengebietes Puerto Rico hat die offizielle Zahl der Todesopfer nach dem Hurrikan "Maria" im vergangenen Jahr von bisher 64 auf 2975 hochgesetzt. Gouverneur Ricardo Rosello erteilte den Behörden eine entsprechende ... mehr

Puerto Rico: Zahl der Hurrikan-Toten weitaus höher als gedacht

2017 wurde Puerto Rico vom Hurrikan "Maria" heimgesucht. Die USA gaben die Zahl der Toten mit 64 an. Die Harvard University hat noch einmal nachgerechnet.  Auf Puerto Rico sind infolge des Hurrikans "Maria" im Jahr 2017 einer Studie zufolge um ein Vielfaches ... mehr

So dürfen Wirbelstürme künftig nicht mehr heißen

Wirbelstürme dürfen künftig nicht mehr Harvey, Irma, Maria und Nate heißen. Denn das wäre unsensibel, teilt eine Wetterorganisation mit. Die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) hat Harvey, Irma, Maria und Nate von der Namensliste für Wirbelstürme gestrichen ... mehr

Was ist der Unterschied zwischen Wind, Sturm und Hurrikan?

Das Wetter wird zunehmend geprägt durch Stürme und Hurrikans. Doch wo ist der Unterschied? Wir klären auf. Tropische Wirbelstürme entstehen über dem Meer, wenn das Wasser mindestens 26 Grad warm ist und stark verdunstet. Je nach Stärke unterscheiden Meteorologen ... mehr

Puerto Rico nach Hurrikan: Karibikinsel bleibt ohne Strom

Rund 70 Prozent der Karibikinsel Puerto Rico ist nach dem  Hurrikan "Maria" immer noch ohne Strom. Die Situation wird sich für die Inselbewohner weiterhin nicht ändern, denn der Vertrag mit der US-Firma, die die Stromversorgung wiederherstellen sollte, wurde ... mehr

"Geostorm": Alexandra Maria Laras erster Hollywoodfilm als Neumama

Das Wetter spielt verrückt! Eine eingefrorene Wüste, von Tornados zerstörte Städte – "Geostorm" ist ein Fantasy-Katastrophenfilm, der gerade jetzt erschreckend realistisch wirkt. Warum Alexandra Maria Lara trotzdem keine Parallelen zur Realität erkennt ... mehr

Ex-Hurrikan "Ophelia" wütet in Irland: Mehrere Tote, Tausende ohne Strom

Der Sturm "Ophelia" legt das öffentliche Leben in Irland weitgehend lahm. Bisher starben drei Menschen. Tausende sind von der Stromversorgung abgeschnitten. Schulen und Behörden bleiben geschlossen. Der Sturm erreichte mit Windgeschwindigkeiten ... mehr

Wetter: Bis zu 26 Grad in Deutschland erwartet

In Deutschland bringt Hoch "Tanja" sommerliche Temperaturen. Irland und Großbritannien fürchten dagegen den Hurrikan "Ophelia". Viel Sonne und Temperaturen über 26 Grad: "Tanja" beschert vor allem der Mitte und dem Süden Deutschlands auch in den nächsten Tagen ... mehr

Wirbelsturm bringt Goldenen Oktober

Der Wirbelsturm "Tanja" beschert vor allem der Mitte und dem Süden Deutschlands in den nächsten Tagen schönes Herbstwetter mit viel Sonne. Das Hoch mit Schwerpunkt über dem südlichen Mitteleuropa zeige zumindest kurzfristig Wirkung, sagte Meteorologe Thomas Ruppert ... mehr

Donald Trump droht Hilfen für Puerto Rico zu kürzen

Trotz der katastrophalen Lage in Puerto Rico hat US-Präsident Donald Trump damit gedroht, die amerikanischen Hilfstruppen abzuziehen. Dazu erklärte er, dass das Land seine missliche Lage selbst zu verantworten habe.  "Wir können (den Katastrophenschutz ... mehr

Bedrohung durch "Ophelia": Hurrikan-Ausläufer könnten Europa erreichen

Über dem Atlantik ist der tropische Sturm "Ophelia" zu einem Hurrikan angewachsen. Es ist der zehnte Hurrikan in unmittelbarer Folge. Diesmal bekommt ihn sogar Europa zu spüren. Die Karte mit der Windvorhersage des nationalen Hurrikanzentrums der USA zeigte in der Nacht ... mehr

Aida Cruises streicht einzelne Karibikinseln aus dem Winterprogramm

Aufgrund der Schäden durch die Hurrikane "Irma" und "Maria" fährt Aida Cruises drei Karibikinseln in der Wintersaison 2017/18 nicht an. Die Hurrikansaison 2017 ist eine der schwersten der vergangenen Jahre. Auf vielen Karibikinseln und auf den vorgelagerten ... mehr

Hurrikan "Nate" steuert auf New Orleans zu

Richtig erholt haben sich die USA vom letzten Hurrikan noch nicht, da zieht auch schon der nächste Sturm auf. Besonderes gefährdet ist die Gegend um New Orleans, die ganze Stadt bereitet sich auf "Nate" vor. Nach seinem Zug an Mittelamerika und Mexiko vorbei ... mehr

Tropensturm "Nate" wütet in Mittelamerika

Erneut zieht ein starker Sturm auf die USA zu. In Mittelamerika riss "Nate" mindestens 22 Menschen in den Tod. Der US-Staat Louisiana muss am Sonntag mit dem Hurrikan rechnen. Mindestens 22 Menschen sind in Zentralamerika durch den Tropensturm "Nate" ums Leben gekommen ... mehr

USA: Fünf Ex-US-Präsidenten gedenken Hurrikan-Opfer

George H. W. Bush, Barack Obama, George W. Bush, Bill Clinton und Jimmy Carter Carter werden Ende Oktober gemeinsam in Texas eintreffen. Alle fünf noch lebenden früheren US-Präsidenten nehmen an einem Benefizkonzert für die Hurrikan-Opfer der vergangenen Wochen ... mehr

Donald Trump relativiert die Todesopfer des Hurrikans in Puerto Rico

Donald Trump hat bei seinem Besuch der von Hurrikan "Maria" schwer verwüsteten Karibikinsel Puerto Rico die Zahl der Todesopfer relativiert. "Wenn man sich eine echte Katastrophe wie "Katrina" anschaut mit Aberhunderten von Toten, und sieht, was hier bei dem Sturm ... mehr

Donald Trump besucht zerstörtes Puerto Rico

Fast zwei Wochen ist es her, dass Hurrikan "Maria" eine Schneise der Zerstörung durch die Karibikinsel Puerto Rico geschlagen hat. Inmitten scharfer Kritik an seinem bisherigen Krisenmanagement hat Präsident Donald Trump jetzt das verwüstete US-Außengebiet besucht ... mehr

Via Twitter: Donald Trump verhöhnt Hurrikan-Opfer von Puerto Rico

Die Menschen in Puerto Rico kämpfen mit den schweren Sturmschäden, Häuser und Infrastruktur sind zerstört – US-Präsident Donald Trump wirft den Bewohnern der Insel aber vor, die Hände in den Schoß zu legen. "Sie wollen, dass alles für sie gemacht ... mehr

Puerto Rico hofft nach "Maria" auf Hilfe aus Washington

Angesichts der massiven Verwüstungen durch Hurrikan "Maria" auf Puerto Rico hat der Gouverneur jetzt um dringende Unterstützung durch die Bundesregierung in Washington gebeten. "Das ist eine humanitäre Katastrophe, die 3,4 Millionen US-Bürger betrifft. Wir werden ... mehr

Hurrikan "Maria" richtet auf Puerto Rico gewaltige Schäden an

Hurrikan "Maria" hat mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 250 Stundenkilometern in Puerto Rico große Schäden und flächendeckende Stromausfälle verursacht. "Puerto Rico wird, wenn wir das überstanden haben, definitiv eine zerstörte Insel sein", sagte der Direktor ... mehr

Puerto Rico wappnet sich für Hurrikan "Maria"

Mit viel Kraft braust Wirbelsturm "Maria" in Richtung Puerto Rico. Der Gouverneur des US-Außengebiets warnt vor gravierenden Auswirkungen. Auf der französischen Insel Guadeloupe kommt ein Mensch während des Sturms ums Leben. Auf dem Weg Richtung Jungferninseln ... mehr

"Irma"s Nachfolgerin: Hurrikan "Maria" verwüstet Dominica

Zwei Wochen nach dem verheerenden Wirbelsturm "Irma" werden die Inseln in der Karibik erneut von einem Hurrikan der höchsten Kategorie fünf bedroht. "Maria" traf in der Nacht zu Dienstag auf der der Insel Dominica mit Windgeschwindigkeiten ... mehr

Karibikinseln wappnen sich für Hurrikan "Maria"

Nachdem Wirbelsturm "Irma" die Inseln der Kleinen Antillen heimgesucht hat, steuert bereits "Maria" in ihre Richtung. Auch Puerto Rico und Haiti könnten betroffen sein. Nach den Verwüstungen durch Hurrikan "Irma" wappnen sich Teile der Karibik ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018