• Home
  • Themen
  • Philippinen


Philippinen

Philippinen

Philippinen: Marcos-Dynastie kehrt an die Macht zurĂŒck

Der Sohn des berĂŒchtigten Diktators Ferdinand Marcos ist neuer PrĂ€sident der Philippinen. Seinen Vater lobte "Bongbong" in den höchsten Tönen – trotz Mord und Folter.

Ferdinand "Bongbong" Marcos Jr. (l.) und seine Frau Maria Louise: Nach der Vereidigung lobte Marcos Jr. die Politik seines Vaters.

Ein Milliardenbetrug und internationale Haftbefehle: Das ist die Geschichte der Finanzfirma Wirecard. Im Juni 2020 implodierte der Konzern. Wir erklĂ€ren Ihnen die HintergrĂŒnde des Skandals.

Wirecard-GebÀude (Symbolbild): Wie kam es zu dem Milliardenbetrug bei dem Ex-Dax-Konzern?
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Erhöhte Warnstufe auf den Philippinen: Der Vulkan Bulusan hat Asche gespuckt, eine Wolke ragt Hunderte Meter hoch in den Himmel. Erst vor wenigen Jahren kam es zu einem Ausbruch.

Juban auf den Philippinen: Der Vulkan Bulusan stĂ¶ĂŸt eine riesige AschesĂ€ule aus.

Der Fahrer eines Sportwagens parkte sein Auto an der KĂŒste von Cebu City auf den Philippinen – vergaß aber ein wichtiges Detail. Die Folgen waren verheerend.

Symbolbild fĂŒr ein Video

Ein elfjĂ€hriger Junge gerade in der KĂŒche von Verwandten gewesen sein, als eine Schlammlawine auf das Haus auf den Philippinen traf. Zum Schutz versteckte er sich in einem kaputten KĂŒhlschrank.

Symbolbild fĂŒr ein Video

Karfreitag spielt in der christlichen Religion eine zentrale Rolle. Wir erklÀren, warum er so wichtig ist, wie der Freitag vor Ostern gefeiert wird und weshalb an diesem Feiertag hÀufig Fisch gegessen wird.

Volle TanzflÀchen wird es deutschlandweit am Karfreitag nicht geben. (Symbolbild)
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens

Mit dieser Überraschung hatte eine Frau bei einem Tauchgang auf den Philippinen sicher nicht gerechnet. Elyzza Marie Toledo wollte Anfang der Woche in der Provinz Cebu eigentlich nur Sardinen beobachten, als plötzlich ein gigantischer Walhai auftauchte. 

Symbolbild fĂŒr ein Video

Nahe der philippinischen Hauptstadt Manila ist am Samstag ein Vulkan ausgebrochen. Eine anderthalb Kilometer hohe Aschewolke steigt ĂŒber dem Vulkan Taal auf. Behörden forderten die Bewohner auf, sich in Sicherheit zu bringen.

Symbolbild fĂŒr ein Video

Zwei Schleuser, die 16 Migranten eng eingepfercht in einem Transporter von der Grenze zu Belarus durch Polen nach Deutschland gefahren haben, mĂŒssen ins GefĂ€ngnis. Das Amtsgericht ...

Handschellen

EuropĂ€ische Urlauber dĂŒrfen sich bald wieder ĂŒber Sonne, Strand und Meer in SĂŒdostasien freuen. Die Philippinen öffnen nach ĂŒber zwei Jahren ihre Pforten fĂŒr Reisende – unter bestimmten Voraussetzungen. 

Philippinen: Touristen dĂŒrfen bald wieder in dem beliebten Reiseland Urlaub machen.

Das Pustelschwein erhÀlt in diesem Jahr eine Auszeichnung. Seit 2016 wird das "Zootier des Jahres" prÀmiert. Der Grund der Ehre ist...

Zuchteber Cebu rĂŒsselt nach Futter in seinem Gehege im Zoo Landau in der Pfalz.

RĂŒsselkĂ€fer, Haie, Spinnen – und ein Seepferdchen: Forscher einer kalifornischen Akademie haben 2021 ganze 70 neue Arten beschrieben. Die Namen der Tiere sind dabei besonders.

Der Skorpion "Centruroides berston" lebt in den Baumkronen der tropischen WÀlder Guatemalas in Zentralamerika: Er gehört zu einer von 70 Arten, die US-Forscher 2021 entdeckten.

Taifun "Rai" hat auf den Philippinen schwere SchĂ€den angerichtet, es war der stĂ€rkste Wirbelsturm in diesem Jahr. Dutzende werden noch vermisst, die Zahl der Opfer dĂŒrfte weiter steigen. 

Das Ausmaß der VerwĂŒstung nach dem Taifun "Rai" in Surigao City auf den Philippinen: "Rai" war der stĂ€rkste Taifun in diesem Jahr.

Der gewaltige Taifun auf den Philippinen hat noch mehr Menschen das Leben gekostet als zunĂ€chst angenommen. Mittlerweile belĂ€uft sich die Zahl der Toten auf mehr als 200 – und wird wohl noch weiter steigen.

Verheerende SchÀden: Viele Menschen haben beim Taifun "Rai" ihr Leben verloren.

"WÀnde und DÀcher wie Papier abgerissen" - so beschreiben Einwohner der Philippinen die Wucht von Tropensturm "Rai". Er lÀsst dort...

UmgestĂŒrzte Strommasten in Cebu.

"WÀnde und DÀcher wie Papier abgerissen" - so beschreiben Betroffene die Wucht des bislang stÀrksten Tropensturm des Jahres auf den...

Bewohner suchen in den zerstörten HÀusern nach Habseligkeiten.

Ist einer der gewaltigsten Vulkane der Welt wieder ausgebrochen? Nach Satellitenbildern vom Pinatubo auf den Philippinen gibt es eine Asche-Warnung. Im schlimmsten Fall wÀre die ganze Welt betroffen.

Ausbruch: Vor 30 Jahren fĂŒhrte die Eruption des Pinatubo zu einer gewaltigen Aschewolke, die eine globale AbkĂŒhlung auslöste.
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Ein Besucher eines Krokodilparks auf den Philippinen hielt ein riesiges Reptil fĂŒr ein Modell aus Plastik. Als der 68-JĂ€hrige ein Selfie mit dem Tier machen wollte, erlebte er eine böse Überraschung.

Symbolbild fĂŒr ein Video

Neben den USA können auch Thailand- und Kanada-Reisen wieder geplant werden. Trotzdem gibt es weiterhin LĂ€nder, die ihre Grenzen noch nicht fĂŒr den Tourismus öffnen.

Neuseeland: Aktuell gibt es eine Einreisesperre fĂŒr Touristen.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website