Sie sind hier: Home > Themen >

Renteneintrittsalter

Für jedes Jahr mehr Leben acht Monate länger arbeiten

Für jedes Jahr mehr Leben acht Monate länger arbeiten

Auch wenn die Rentenkassen derzeit gut gefüllt sind, gerät die Rente wegen der immer älter werdenden Bevölkerung in Gefahr. Das Eintrittsalter in den Ruhestand muss dementsprechend steigen, sagen Wissenschaftler. Ihr Vorschlag: Erhöht sich die Lebenserwartung ... mehr
Früher in Rente: Damit müssen Sie rechnen

Früher in Rente: Damit müssen Sie rechnen

Wer vorzeitig in Rente geht, liegt derzeit nicht im Trend: 2012 begannen die Deutschen ihren Ruhestand so spät wie nie zuvor – Männer mit 64, Frauen mit 63,9 Jahren. Seit 2012 steigt das Rentenalter sogar schrittweise von 65 auf 67 Jahre an. Gleichzeitig bringt ... mehr
Rente: Trübe Aussichten fürs Alter

Rente: Trübe Aussichten fürs Alter

Die Mehrheit der Deutschen hält die Rente für alles andere als sicher. 52 Prozent rechnen damit, dass die Menschen in 20 Jahren erst mit 69 Jahren oder mehr in Rente gehen können. Das geht aus einer Infas-Umfrage im Auftrag der Bertelsmann Stiftung hervor. Am liebsten ... mehr
Früher in Rente: Damit müssen Sie rechnen

Früher in Rente: Damit müssen Sie rechnen

Wer vorzeitig in Rente geht, liegt derzeit nicht im Trend: 2012 begannen die Deutschen ihren Ruhestand so spät wie nie zuvor – Männer mit 64, Frauen mit 63,9 Jahren. Seit 2012 steigt das Rentenalter sogar schrittweise von 65 auf 67 Jahre an. Gleichzeitig bringt ... mehr
Hälfte der Arbeitnehmer hält Rente mit 67 für unrealistisch

Hälfte der Arbeitnehmer hält Rente mit 67 für unrealistisch

Fast die Hälfte der aktuell Berufstätigen glaubt nicht, auch im Alter von 67 Jahren noch arbeiten zu können, um die volle Rente zu bekommen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage für den Deutschen Gewerkschaftsbund ( DGB), über die die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) berichtet ... mehr

Rente: Erst mit 69 Jahren in den Ruhestand - positive Auswirkungen für alle

Die meisten der heute arbeitenden Menschen werden erst mit 67 Jahren in Rente gehen können, um staatliche Altersbezüge ohne Abschläge zu bekommen. Eine neue Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung ( RWI) untersuchte die Effekte ... mehr

Rentenreform: Dänen gehen auf Rente ab 70 zu

Dänemarks Regierung will den Vorruhestand weitgehend abschaffen und das Rentenalter langfristig auf mehr als 70 Jahre anheben. Der rechtsliberale Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen legte am Dienstag in Kopenhagen radikale Reformpläne vor. Damit ... mehr

Renteneintrittsalter: Von der Leyen verteidigt weiterhin Rente mit 67

Die Rentendiskussion geht weiter. Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will an der viel kritisierten Rente mit 67 festhalten. Die schrittweise Anhebung der Lebensarbeitszeit bis zum Jahr 2029 sei "notwendig, und sie ist vertretbar", sagte sie im Bundestag ... mehr

Rente: Das bekommen Ruheständler in Ost und West

Wie hoch sind die Renten für Männer und Frauen in Baden-Württemberg oder in Mecklenburg-Vorpommern, wann gehen die Menschen in Rente? Antworten auf diese Fragen liefern neue Zahlen der Deutschen Rentenversicherung. Wir zeigen Ihnen, welche Altersbezüge die Rentner ... mehr

Nur jeder Zweite geht wegen seines Alters in den Ruhestand

Nur jeder zweite Deutsche scheidet tatsächlich wegen seines Alters aus dem Arbeitsleben aus. Mehr als jeder vierte Ruheständler aus dem vergangenen Jahr (27,8 Prozent) hatte seine Erwerbstätigkeit schon vor Erreichen der Altersgrenze aus gesundheitlichen ... mehr

Rente mit 67 auf dem Prüfstand

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will die Rente mit 67 überprüfen. In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung kündigte sie an, die vorgesehene Überprüfungsklausel in diesem Jahr "sehr ernst zu nehmen". An der Rente mit 67 führe langfristig ... mehr

Rente: EKD will Abkehr von festem Renteneintrittsalter

Die Evangelische Kirche in Deutschland ( EKD) fordert eine Abkehr von einem starren Renteneintrittsalter. Angesichts der wachsenden körperlichen und geistigen Fitness älterer Menschen sollte ein gleitender Ausstieg aus dem Beruf an die Stelle eines gesetzlich fixierten ... mehr

DIW: Experten erwarten Rente mit 70

Die Rente mit 70 ist nach Experten-Ansicht unausweichlich. "Das ist schlicht die bittere Wahrheit", sagte der Präsident des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Klaus Zimmermann der, "Saarbrücker Zeitung". Die EU-Kommission ... mehr

Studie: Jeder Zweite über 55 würde im Rentenalter weiter arbeiten

Fast die Hälfte der Deutschen ab 55 Jahren ist einer Studie zufolge bereit, auch im Rentenalter zu arbeiten. Eine repräsentative Untersuchung ergab, dass 47,3 Prozent der Befragten sich vorstellen können, nach Erreichen des Ruhestandalters im Schnitt ... mehr

Rente mit 67: Sozialverbände und SPD wettern gegen spätes Renteneintrittsalter

Sozialverbände und die SPD laufen weiter Sturm gegen die Rente mit 67. Die Sozialverbände VdK und SoVD warnten vor einer wachsenden Armut in Deutschland. Sie forderten die Bundesregierung zum Handeln auf. Außerdem müsse auf die Rente mit 67 verzichtet werden ... mehr

Rürup fordert Reform der Rente mit 67

Der Rentenexperte Bert Rürup hat eine zügige Reform der Rente mit 67 gefordert. Grund sei die Alterung der Gesellschaft. In einem Beitrag für das Hamburger "Abendblatt" schrieb Rürup: "Ich bin mir sicher, dass wir in 20 Jahren angesichts der perspektivisch weiter ... mehr

Arbeitskräftemangel wird für längere Arbeitszeiten sorgen

Länger Arbeiten nicht nur bis zur Rente, sondern auch pro Tag: Die Deutschen müssten nach Berechnungen des Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) langfristig gesehen jeden Tag eine Stunde mehr arbeiten, um ihren Wohlstand zu sichern. "Ab 2013 verlieren ... mehr

Renteneintrittsalter: Ifo-Institut bringt Rente mit 77 ins Spiel

Die von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) angestoßene Debatte zu einer weiteren Anhebung des Rentenalters ist bei namhaften Ökonomen auf Zustimmung gestoßen. Der Chefvolkswirt der Dresdner Bank, Michael Heise, sagte der "Bild"-Zeitung ... mehr

Unterschiedliches Rentenalter unzulässig

Ein unterschiedliches Rentenalter für Männer und Frauen ist nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) unzulässig. Der Gerichtshof in Luxemburg erklärte ein griechisches Gesetz für nichtig, das für Beamtinnen und weibliche ... mehr

Frühzeitige Rente ohne Abschläge

Viele sehnen sie herbei, doch für die meisten rückt die Rente immer mehr in die Ferne. Denn ab 2012 wird die Rente mit 67 schrittweise eingeführt. Wer früher aufhört, dem drohen deutliche Abschläge. Doch es gibt Alternativen: Eine Möglichkeit, vorzeitig ... mehr

DGB und Sozialverbände fordern Stopp der Rente mit 67

Die Rente mit 67 wird nach Ansicht von Gewerkschaften und Sozialverbänden das Risiko künftiger Altersarmut deutlich erhöhen und gleichzeitig den Arbeitsmarkt belasten. Dies habe das erste Monitoring des "Netzwerks für eine gerechte Rente" ergeben, teilten der Deutsche ... mehr

Deutsche mehrheitlich gegen Rente mit 67

Die stufenweise Erhöhung des Renteneintrittsalters auf 67 Jahre stößt bei den Deutschen weiterhin auf wenig Gegenliebe. Nur acht Prozent der Befragten sprachen sich im Deutschlandtrend der ARD dafür aus, die Rente ab 67 tatsächlich einzuführen. Neun von zehn fordern ... mehr

Wegen Krise keine Rente mit 67?

Angesichts der Wirtschaftskrise und der sich dadurch verschlechternden Aussichten für Ältere auf dem Arbeitsmarkt hat der SPD-Bundestagsabgeordnete Florian Pronold die Rente mit 67 in Frage gestellt. Er gehe davon aus, dass die Rente mit 67 wegen steigender ... mehr

Steinmeier will Rente mit 67 besser abfedern

SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier will die Rente mit 67 im Fall eines Wahlsieges besser abfedern. "Wir müssen für diejenigen, die hart arbeiten, noch etwas flexiblere Übergänge organisieren", sagte Steinmeier in der ARD-Sendung "Wahlarena". # Bundestagswahl ... mehr

Altersversorgung: Rentenalter für Beamte auf 67 heraufgesetzt

Künftig sollen auch Beamte bis 67 Jahre arbeiten. Das Rentenalter hatte die Bundesregierung bereits heraufgesetzt; entsprechende Regelungen sollen nun nach Informationen der "Bild"-Zeitung auch für das Pensionsalter für Beamte folgen. Das gehe aus dem Gesetzentwurf ... mehr

Rentendiskussion: DGB fordert ein Aussetzen der Rente mit 67

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) verlangt eine Verlängerung der Altersteilzeitförderung und einen Verzicht auf die Rente mit 67. Das erklärte Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach den "Ruhr Nachrichten". Arbeitslosigkeit Älterer steigt Die Arbeitslosigkeit ... mehr

Rente mit 67: Arbeitswelt wird sich verändern

Nach Ansicht von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) wird es wegen der Rente mit 67 einen fundamentalen Wandel in der Arbeitswelt geben. Es müssten bis dahin Antworten auf die Frage gefunden werden, wie "gute Arbeit" bis zu einem Alter von 67 Jahren ... mehr

Rente mit 67: Massive Kritik an Ursula von der Leyen

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen hat mit Äußerungen zur Rente mit 67 für Aufregung gesorgt. Kritik entzündete sich vor allem daran, dass die CDU-Politikern älteren Handwerkern geraten hatte, Büroarbeiten zu übernehmen. Die wurde von IG-BAU-Chef Klaus ... mehr

Bundesbank löst Rentenalarm aus

65 Jahre, 67 Jahre, 68,5 Jahre - wer bietet mehr? Mit dem Vorstoß für Rente ab 69 hat die Bundesbank der lebhaften Debatte über das Pensionsalter der Zukunft eine neue Zahl hinzugefügt. So lange sollen die Leute ab 2060 arbeiten, damit die Rente in der älter werdenden ... mehr

Nur wenige arbeiten bis 65

Nur wenige Menschen arbeiten laut einer Studie bis zur Rente mit 65. Lediglich 9,2 Prozent der Männer und 5 Prozent der Frauen über 65 Jahren seien im Jahr 2005 nahtlos aus einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung oder Altersteilzeit in den Ruhestand gegangen ... mehr

Heftige Kritik an Bundesbank-Vorschlag für Rente mit 69

Mit ihrem Ruf nach Rente erst ab 69 Jahren hat die Bundesbank mitten im Wahlkampf einen Proteststurm ausgelöst. "Das ist Quatsch", sagte Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD). Auch Gewerkschaften und Sozialverbände wiesen den Vorstoß umgehend zurück. Die Bundesbank ... mehr

Rente: Großbritannien schafft Zwangsrente mit 65 ab

Die britische Regierung will die umstrittene Zwangsrente mit 65 abschaffen. Die gesetzliche Altersgrenze solle von April an schrittweise auslaufen und zum 1. Oktober endgültig aufgehoben werden, kündigte das Wirtschaftsministerium in London an. Chef entscheidet ... mehr

Rente: Rekordabschläge bei vorzeitiger Rente

Fast jede zweite Frau und gut 40 Prozent der Männer gehen vorzeitig in Rente und nehmen dabei hohe finanzielle Verluste in Kauf. Einen entsprechenden Bericht der "Bild“ bestätigte die Deutsche Rentenversicherung. Teils steckt der Wunsch dahinter, den arbeitsfreien ... mehr

Rente: DGB fordert höheren Rentenbeitrag statt Rente mit 67

Rentenbeitrag hoch statt Rente mit 67: Das fordert der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB), Michael Sommer. Die Einführung der Rente mit 67 hält er für ein "sozialpolitisches Desaster" und gar für gesetzeswidrig. Wegen der vielen arbeitslosen ... mehr

Rente mit 67: Peinliche Renten-Panne im Bundesarbeitsministerium

Dem Bundesarbeitsministerium ist bei einer Anzeige zur Rente mit 67 ein peinlicher Fehler unterlaufen. Dort hatte es fälschlicherweise geheißen: "...wer heute 47 Jahre oder älter ist, muss gar nicht oder nur wenige Monate länger arbeiten." Dabei müssen heute ... mehr

Renteneintrittsalter: Wer früher geht, ist eher tot

Millionen Arbeitnehmer fiebern ihrem Renteneintritt entgegen - doch der Wunsch nach früher Verrentung kann unangenehme Folgen haben. Denn wer sich früher zur Ruhe setzt, stirbt auch früher. Das weist gleich eine Reihe von Studien nach, über die das "Handelsblatt ... mehr

CDU-Wirtschaftsrat stößt Debatte über Rente mit 69 an

Die Debatte um die Rente mit 67 ist noch nicht mal abgeklungen, da werden aus der Politik schon erste Forderungen laut, das Renteneintrittsalter noch weiter zu erhöhen. Der Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrats, Wolfgang Steiger, hält die Rente mit 67 lediglich ... mehr

Rente: Rentenversicherung geht gestärkt aus der Krise hervor

Die Rentenversicherung hat nach eigener Darstellung die Wirtschaftskrise gut überstanden: Zum ersten Mal seit 2001 winkt 2014 eine Beitragssenkung - und im kommenden Jahr dürfen die gut 20 Millionen Rentner auf eine Erhöhung um etwa ein Prozent hoffen. Über die genaue ... mehr

Bolivien senkt das Rentenalter

Viele Länder in Europa und anderen Teilen der Welt erhöhen derzeit das Renteneintrittsalter. In Deutschland soll es allmählich auf 67 steigen, einige denken sogar bereits über 69 Jahre nach. Das südamerikanische Bolivien geht allerdings den genau umgekehrten ... mehr

Rentenversicherung: Die Stellschrauben bei der Rente

Maßgeblich für das Rentensystem sind die Höhe der Renten, das gesetzliche Renteneintrittsalter und der Beitragssatz. Dies sind die drei entscheidenden Stellschrauben im umlagefinanzierten System, in dem die Beitragseinnahmen für die Rentenzahlungen umgehend wieder ... mehr

OECD: Länger arbeiten für die Rente

Auch nach der Anhebung des Renteneintrittsalters in vielen Industrie- und Schwellenländern ist die Rente nicht sicher. Die Menschen werden deshalb in Zukunft noch länger arbeiten müssen, um die Rentensysteme zu sichern, wie aus einer Studie der Organisation ... mehr

Rentendiskussion: Handwerkspräsident verteidigt Rente mit 67

Der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Otto Kentzler, hat eine Einführung der Rente mit 67 verteidigt. Es sei "Unsinn", von einer Kürzung der Altersbezüge zu sprechen, wurde er in der "Rheinpfalz am Sonntag" zitiert ... mehr

Rentendiskussion: Wirtschaftsweiser will schneller zur Rente mit 67

Der Vorsitzende des Sachverständigenrates, Wolfgang Franz, hat eine schnellere Verlängerung der Lebensarbeitszeit auf 67 als bisher vorgesehen vorgeschlagen. Im vorab veröffentlichten Interview des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" kritisierte er den Vorschlag ... mehr

Wirtschaft will Rente mit 70

Arbeiten bis zum 67. Lebensjahr ist der Wirtschaft noch zu kurz, sie fordert die Rente mit 70. "Wenn wir uns die höhere Lebenserwartung und die abnehmende Geburtenrate in Deutschland anschauen, wird die Rente mit 70 perspektivisch kommen müssen", sagte ... mehr

Hintergrund: Rente mit 67

Als Antwort auf den wachsenden Anteil älterer Menschen in Deutschland hat die große Koalition die Anhebung des gesetzlichen Rentenalters von derzeit 65 auf 67 Jahre beschlossen. Das im April 2007 verabschiedete Gesetz sieht vor, dass die Rente ... mehr

Altersgrenze: Europäischer Gerichtshof erlaubt Zwangsrente

Ein automatisches Ende von Arbeitsverträgen bei Erreichen einer Altersgrenze wie dem Renteneintrittsalter ist nach EU-Recht erlaubt. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entschieden. Er wies die Klage einer Putzfrau aus Deutschland ab, die im Alter ... mehr

Rentendebatte: Kauder verteidigt die Rente mit 67

Die Debatte um die Rente mit 67 ebbt nicht ab. Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) bleibt mit seinem Widerstand gegen das erhöhte Renteneintrittsalter im schwarz-gelben Lager isoliert. Unions-Bundestagsfraktionschef Volker Kauder verteidigte am Montag ... mehr

Rentendebatte: Seehofer erhält Rückenwind im Streit um die Rente mit 67

Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer bekommt im Streit über die Rente mit 67 "volle" Unterstützung von der Arbeitnehmervereinigung (CSA) seiner Partei und dem Sozialverband VdK. CSA-Chefin Gabriele Stauner sagte, Seehofer habe "recht". Die Rente mit 67 stehe ... mehr

Ruhestand: Merkel nimmt Rente mit 67 in Schutz

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat nach der Veto-Drohung Horst Seehofers die Rente mit 67 verteidigt. Zugleich drängte sie aber drauf, den unionsinternen Streit um den CSU-Chef zu entschärfen. "Die Bundeskanzlerin weiß, dass Horst Seehofer und sie genau das Gleiche ... mehr

Renteneintrittsalter: Deutsche gehen immer später in Rente

Die Bürger in Deutschland arbeiten immer länger und gehen damit immer später in Rente . So stieg das Renteneintrittsalter in den vergangenen Jahren um zwölf Monate auf durchschnittlich 63 Jahre. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" und beruft sich dabei ... mehr

Rentendiskussion: Gutachter kritisieren Rente mit 67

Die Rente mit 67 wird nach einer neuen Studie für den überwiegenden Teil der Beschäftigten selbst bei einer deutlichen Entspannung auf dem Arbeitsmarkt kaum erreichbar sein. Denn viele ältere Beschäftigte mit starker körperlicher Belastung werden ... mehr

Rentenreform: Paris will Rentenalter auf 62 Jahre anheben

Die Franzosen sollen künftig länger arbeiten. Statt mit 60 Jahren dürfen sie nach den Plänen der Regierung künftig erst mit 62 in Rente gehen. Begründet wird dies mit Milliardenlöchern in der Sozialkasse und der steigenden Lebenserwartung. Die Gewerkschaften ... mehr

Brüssel: EU-Kommission fordert Rente mit 70

Europas Bürger sollen nach dem Willen der EU-Kommission deutlich später in Rente gehen. Im Gespräch ist offenbar die Rente mit 70, wie die "Financial Times Deutschland" (FTD) berichtet. Dies geht aus dem Grünbuch der EU-Kommission zur Rentenpolitik hervor. Demnach ... mehr

Rentendiskussion: Von der Leyen hält an Rente mit 67 fest

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hält trotz der Kritik von Gewerkschaften und Sozialverbänden an der Rente mit 67 fest. "Wenn wir keine griechischen Verhältnisse wollen, müssen wir länger arbeiten. Wir leben auch länger", sagte von der Leyen ... mehr

Ruhestand: EU-Kommission empfiehlt Rente mit 70

Wegen der steigenden Lebenserwartung in Europa empfiehlt die EU-Kommission einen späteren Rentenbeginn. Bis 2060 sollte das Renteneintrittsalter schrittweise auf 70 Jahre steigen. Die Menschen sollten künftig höchstens ein Drittel ihres Erwachsenenlebens im Ruhestand ... mehr
 
1
 

Fakten zum Renteneintrittsalter


Das Renteneintrittsalter ist in Deutschland das Alter, in dem eine Person erstmals eine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung in Anspruch nimmt. Wer vor Erreichen der gesetzlichen Altersgrenze in die Rente eintritt, dessen Rente vermindert sich um 0,3 % je vorgezogenem Monat.
Die gesetzliche Altersgrenze beträgt in Deutschland seit der Einführung der "Rente mit 67" je nach Geburtsjahrgang zwischen 65 und 67 Jahre.
2014 wurde mit der "Rente mit 63" die Altersgrenze für Beschäftigte mit mindestens 45 Beitragsjahren auf 63 Jahre gesenkt.
 

Mehr zum Thema Renteneintrittsalter



shopping-portal