Sie sind hier: Home > Themen >

Rüdiger Grube

Thema

Rüdiger Grube

HHLA: Ex-Bahn-Chef Rüdiger Grube soll neuer Aufsichtsratschef werden

HHLA: Ex-Bahn-Chef Rüdiger Grube soll neuer Aufsichtsratschef werden

Der frühere Bahn-Chef Rüdiger Grube (65) soll offenbar neuer Aufsichtsratschef der Hamburger Hafen und Logistik AG ( HHLA) werden. Aus dem Umfeld des Unternehmens hieß es: "Es wird Rüdiger Grube - und das ist eine gute Entscheidung für das Unternehmen." Der Manager ... mehr
Finanzvorstand Lutz soll Bahn-Chef werden

Finanzvorstand Lutz soll Bahn-Chef werden

Bahn-Finanzvorstand Richard Lutz soll nach Angaben aus dem Aufsichtsrat an die Spitze des Staatskonzerns rücken. Lutz werde bei der Aufsichtsratssitzung in der nächsten Woche zum Nachfolger von Rüdiger Grube ernannt, sagten mehrere mit der Personalie Vertraute. Nachdem ... mehr
Grube-Rücktritt bei der Bahn: kein Nachfolger in Sicht

Grube-Rücktritt bei der Bahn: kein Nachfolger in Sicht

Noch sind die Vorgänge im Aufsichtsrat, die Bahnchef Grube hinwerfen ließen, nicht aufgeklärt. Er hinterlässt kein gemachtes Nest.  "Ich bin noch nie hinter meinem Vertrag hergelaufen." Diesen Satz hat Rüdiger Grube seit dem Frühjahr 2016 auffällig oft gesagt ... mehr
Rüdiger Grube tritt als Deutsche-Bahn-Chef zurück

Rüdiger Grube tritt als Deutsche-Bahn-Chef zurück

Deutsche-Bahn-Chef Rüdiger Grube verlässt überraschend das Unternehmen. Das meldet der "Spiegel" unter Berufung auf den Aufsichtsrat. Demnach war Grube verärgert darüber, dass sich die Aufseher nicht an Absprachen gehalten hätten. Zunächst hatte es noch geheißen, Grubes ... mehr
Rüdiger Grube: Deutsche Bahn fuhr 2016 satten Gewinn ein

Rüdiger Grube: Deutsche Bahn fuhr 2016 satten Gewinn ein

Die Bahn hat 2016 wieder ein positives Betriebsergebnis erzielt. Vor Zinsen und Steuern (Ebit) verdiente der bundeseigene Konzern 1,8 Milliarden Euro, wie Bahnchef Rüdiger Grube bekanntgab. Damit hat das Unternehmen wieder das Niveau von 2014 erreicht. 2015 hatte ... mehr

Deutsche Bahn gibt Ronald Pofalla wichtigeren Posten im Vorstand

Ronald Pofalla steht bei der Deutschen Bahn vor einem weiteren Karrieresprung: Der frühere Kanzleramtschef wird zum 1. Januar 2017 Vorstand für Infrastruktur. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Aufsichtsratskreisen. Die Personalie soll am Mittwoch ... mehr

Bahn verabschiedet sich von Börsenplänen: "Durch Brexit Welt verändert"

Die Bahn will ihre Konzerntöchter Arriva und Schenker nun vorerst doch nicht an die Börse bringen. Der Vorstand werde dem Aufsichtsrat bei der Sitzung am 14. Dezember sagen, "dass wir auf Basis der aktuellen Einschätzung einen Börsengang nicht empfehlen können", sagte ... mehr

DB Schenker-Chef Thewes muss nach Attacke auf Taxifahrer ins Gefängnis

DB Schenker, eine wichtige Tochter der Deutschen Bahn mit 67.000 Beschäftigten, muss demnächst zwei Wochen lang ohne Chef auskommen. Denn der geht in Singapur ins Gefängnis. Der Manager hatte offensichtlich einen nächtlichen Totalaussetzer. Folgenschwerer Blackout eines ... mehr

Brexit-Folgen: Wirtschaft in Großbritannien stürzt ab

Obwohl die Regierung den Antrag auf EU-Austritt noch nicht gestellt hat, befindet sich Großbritanniens Wirtschaft bereits im Sinkflug. Nach dem Brexit-Votum laufen die Geschäfte so schlecht wie seit dem Höhepunkt der globalen Finanzkrise Anfang 2009 nicht ... mehr

Bahn-Aufruhr: Grube bleibt auf Bewährung

Die Bahn muss ihren Vorstand wieder umbauen. Volker Kefer, lange als Nachfolger von Bahnchef Grube gehandelt, ist nur noch ein Manager auf Abruf. Er hat sich bei Stuttgart 21 verkalkuliert. Für Bahnchef Rüdiger Grube bedeutet der Rückzug seines Kollegen Volker Kefer ... mehr

Microsoft zahlt 26,2 Milliarden US-Dollar für LinkedIn

Microsoft übernimmt das Karriere-Netzwerk LinkedIn. Der deutlich größere Konkurrent des deutschen Anbieters Xing werde dabei insgesamt mit 26,2 Milliarden Dollar bewertet, teilten die Unternehmen mit. Microsoft bietet 196 Dollar pro Aktie. Das ist ein satter Aufpreis ... mehr

Deutsche Bahn: Züge ohne Lokführer sollen bald Realität werden

Die Deutsche Bahn hat angekündigt, spätestens im Jahr 2023 zumindest auf Teilen ihres Schienennetzes vollautomatisch fahrende Züge einzusetzen. Möglich machen soll das die "Automatic Train Operation" (ATO). Was steckt dahinter? Und wird Bahnfahren dadurch sicherer ... mehr

Deutsche Bahn plant Züge ohne Lokführer - Tests laufen bereits

Spätestens in acht Jahren sollen in Deutschland die ersten vollautomatischen Züge rollen. Entsprechende Versuche der  Deutschen Bahn  laufen bereits im Erzgebirge. Der Verzicht auf Lokführer sei eine logische Folge der Digitalisierung, argumentiert der Konzern. Bahnchef ... mehr

RecMed: 14-Jähriger in USA will 50 Millionen für seine Firma

Er hatte eine einfache Idee - und das Interesse eines Großkonzerns. Ein 14-jähriger Amerikaner will medizinische Produkte via Automaten vertreiben. Eine Offerte von 30 Millionen US-Dollar schlug er jedoch aus. Taylor Rosenthal entwickelte seine Idee im Rahmen eines ... mehr

Deutsche Bahn plant Deutschland-Ticket "Mobilitätskarte"

Ein Ticket für alles - das plant  Deutsche-Bahn-Chef  Rüdiger Grube. Mit dem Deutschland-Ticket sollen Kunden möglichst viele Verkehrsmittel buchen und bezahlen können. Auch Drittanbieter will die Bahn dabei ins Boot holen, erklärte Grube dem Magazin "Wirtschaftswoche ... mehr

Deutsche Bahn: Pofalla schmeißt reihenweise Manager raus

Die rigide Personalpolitik des Deutsche-Bahn-Vorstands und ehemaligen Kanzleramtschefs  Ronald Pofalla (CDU) sorgt im Konzern nach "Spiegel"-Informationen für zunehmende Unruhe. Ende Juni verlässt demnach nun auch die renommierte und intern sehr geschätzte Leiterin ... mehr

Zwei Monate nach Zugkatastrophe: Weiteres Opfer von Bad Aibling gestorben

Gut zwei Monate nach dem Zugunglück von Bad Aibling ist die Zahl der Toten auf zwölf gestiegen. Ein 46-jähriger Mann aus dem Landkreis Rosenheim erlag seinen schweren Verletzungen. Mehr als 80 Menschen waren bei dem Unglück auf der Zugstrecke zwischen Holzkirchen ... mehr

Deutsche Bahn macht Milliarden-Verlust - Jobs in Gefahr

Erstmals seit mehr als zehn Jahren hat die  Deutsche Bahn rote Zahlen zu verkraften. Der Konzern schloss das Jahr 2015 mit einem Verlust von 1,3 Milliarden Euro ab, teilte das Unternehmen mit. "Wir haben nicht das erreicht, was wir uns vorgenommen hatten ... mehr

Das verdient Ronald Pofalla bei der Deutschen Bahn

Im August 2015 wechselte Ronald Pofalla die Lager. Der ehemalige Kanzleramtsminister kehrte der Politik den Rücken und wurde Vorstand bei der Deutschen Bahn. Die "Rheinische Post" legte nun offen, was der Christdemokrat dort verdient. Die Zeitung beruft ... mehr

Deutsche Bahn erwartet hohen Verlust und plant Konzernumbau

Rote Zahlen und drastische Reformen: Die Deutsche Bahn muss in diesem Jahr einen Nettoverlust von über einer Milliarde Euro verkraften. Das berichten mehrere Zeitungen.  Konzernchef Rüdiger Grube will dem Aufsichtsrat am 16. Dezember ein Konzept vorlegen ... mehr

Deutsche Bahn verfehlt Umsatzziel um eine Milliarde Euro

Die Deutsche Bahn hat ihr Umsatzziel von 23,4 Milliarden Euro Ende Juli um rund eine Milliarde verfehlt. Dem "Handelsblatt" zufolge laufen die Geschäfte des Unternehmens aktuell unerwartet schlecht. Das operative Ergebnis werde zudem mit 1,1 Milliarden um 112 Millionen ... mehr

Deutsche Bahn: Gewinn bricht massiv ein - Grube plant Radikal-Umbau

Die wiederholten Lokführerstreiks haben die Deutsche Bahn rund 500 Millionen Euro gekostet. Durch die Ausstände fehlten allein im Ergebnis des ersten Halbjahrs 2015 mehr als 250 Millionen Euro, teilte die Deutsche Bahn in Berlin mit. Dem Unternehmen seien durch ... mehr

Bahn-Gewinn schrumpft im ersten Halbjahr deutlich

Die Gewinne der Deutschen Bahn entwickeln sich weiterhin nicht so wie gedacht. Das Unternehmen hat nach Angaben aus Konzernkreisen im ersten Halbjahr fast ein Fünftel weniger verdient, wie die Agentur Reuters berichtet. Offiziell stellt die Bahn ihre Zahlen am Dienstag ... mehr

Ronald Pofalla rückt in Deutsche-Bahn-Vorstand auf

Bahn-Chef Rüdiger Grube macht mit dem angekündigten Umbau des Konzerns ernst. Aus dem Umfeld des Aufsichtsrats der Deutschen Bahn verlautete, dass vier der bisherigen Vorstandsmitglieder das Unternehmen verlassen werden. Der frühere Kanzleramtschef und Cheflobbyist ... mehr

Millionenschäden und keine Lösung: Die Bilanz des Streiks der GdL

Der längste Streik in der Geschichte der Deutschen Bahn ist vorbei, der Konflikt jedoch noch lange nicht gelöst. Reisende klagen, Unternehmen fürchten Verluste und der Rückhalt für GDL-Boss Weselsky schwindet - eine Bilanz des Ausstandes. Sechs Tage bestreikten ... mehr

Deutsche Bahn startet neue Drei-Monats-Bahncard im August 2015

Die Deutsche Bahn will mit einer Handvoll Maßnahmen auf die wachsende Fernbuskonkurrenz reagieren. Fest steht jetzt der Starttermin für eine neue drei Monate gültige Bahncard. Sie soll in den Varianten 25, 50 und 100 im August starten. Dies bestätigte die Deutsche ... mehr

Bahnstreik: Bahn-Chef will im Tarifstreit die "nächste Stufe zünden"

Fast eine Woche streiken die Lokführer schon. Eine Lösung des Tarifkonflikts ist nicht in Sicht.  Bahn-Chef Rüdiger Grube will den Streit aber nun möglichst schnell beenden. Er wolle die "nächste Stufe zünden", sagte er nach einem Bericht der "Stuttgarter Zeitung ... mehr

Bahnstreik: GDL-Chef Claus Weselsky erwägt vorzeitigen Abbruch

Seit Anfang der Woche gilt der Streikaufruf der Lokführer. Millionen Pendler sind betroffen. Doch jetzt ist ein Ende in Sicht - vielleicht. Der Chef der Lokführergewerkschaft GDL Claus Weselsky sagte dem Radiosender hr-Info: "Heute Nachmittag werden wir mitteilen ... mehr

Bahnstreik: Bahn-Chef Grube kündigt Vorstoß zur Konfliktlösung an

Der Ausstand der Lokführer in Deutschland trifft Pendler, Reisende und die Wirtschaft mit voller Härte. Nun will die Bahn mit einem neuen Vorschlag zur Beendigung auf die Streikenden zugehen. Ob das den Streit befrieden kann, bleibt vorerst offen. Der längste Streik ... mehr

Deutsche Bahn will Fernverkehrs-Züge mit 200 Millionen Euro aufpolieren

Die Konkurrenz der Fernbusse macht der Bahn zu schaffen. Gleichzeitig seien die Gewinne im Fernverkehr durch die Lokführer-Streiks eingebrochen, berichten Medien. Jetzt sollen mehr eigene Busse für Besserung sorgen. Auch die Züge im Fernverkehr sollen attraktiver ... mehr

Kein Bahncard-Aus: Deutsche Bahn plant Zusatz-Angebote

Angesichts sinkender Fahrgastzahlen im Fernverkehr überprüft die Deutsche Bahn ihr Preis- und Rabattsystem, will die Bahncard aber nicht abschaffen. Die Bahncards 25 und 50 werde es "weiter in bisheriger Form geben", sagte Bahn-Vorstandsmitglied Ulrich Homburg ... mehr

Bahn-Chef fährt Fernbus: zu unbequem, zu spät am Ziel

Bahn-Chef Rüdiger Grube wollte es wissen und hat die derzeit schärfste Konkurrenz seines Unternehmens selbst getestet. Mit einem Fernbus fuhr er von Hamburg nach Berlin, "inkognito", wie er der "Süddeutschen Zeitung" sagte. "Ich wollte mal ausprobieren, wie das genau ... mehr

Deutsche-Bahn-Chef Rüdiger Grube kündigt Gratis-WLAN an

Bahn -Chef Rüdiger Grube hat für das Jahr 2016 kostenloses WLAN für alle Fahrgäste in Zügen angekündigt. Vorher sei das in der nötigen Qualität nicht möglich, sagte er der "Süddeutschen Zeitung" (SZ). Das mobile Internet ist Teil eines umfangreichen ... mehr

Lokführer stimmen für Streik bei der Bahn

Die Deutsche Bahn und ihre Fahrgäste müssen sich in der nächsten Woche auf neue Streiks einstellen. In einer Urabstimmung votierten die Mitglieder der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) mit 91 Prozent der gültigen Stimmen für einen Arbeitskampf ... mehr

Nahm die Deutsche Bahn tödliche Arbeitsunfälle in Kauf?

Bei der Deutschen Bahn soll es zu mehreren tödlichen Arbeitsunfällen gekommen sein, weil der Abstand zu den Oberleitungen zu gering war. Die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) schreibt unter Bezug auf interne Dokumente, die Bahn habe jahrelang Forderungen nach besserem Schutz ... mehr

Pofalla geht doch zur Deutschen Bahn

Der frühere Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) geht nun offenbar doch Anfang 2015 zur Deutschen Bahn. Dort soll er für die Beziehungen zur Politik zuständig sein. Mit dem Wechsel habe das Unternehmen zwölf Monate Karenzzeit abgewartet. Sein erwarteter Wechsel ... mehr

Mehr Dividende: Bund presst Bahn weiter aus

Der Bund erwartet in diesem Jahr höhere Zahlungen von der Deutschen Bahn. "Für das Geschäftsjahr 2014 wird eine Dividendenausschüttung in Höhe von 700 Millionen Euro angestrebt", zitierte die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) aus einem Schreiben ... mehr

Top-Manager-Quiz: Politiker patzen bei DAX-Umfrage - sind Sie besser?

Wer ist Chef bei ThyssenKrupp und damit verantwortlich für 150.000 Arbeitsplätze weltweit? Während Normalsterbliche darüber weiß Gott nicht Bescheid wissen müssen, sollte das für Berliner Spitzenpolitiker zum Allgemeinwissen gehören. In der Realität sind allerdings ... mehr

Deutsche Bahn macht deutlich weniger Gewinn

Herber Schlag für die Deutsche Bahn: Der Gewinn des Unternehmens ist im vergangenen Jahr deutlich eingebrochen. Unter dem Strich verdiente die Bahn nach eigenen Angaben 649 Millionen Euro und damit 55,5 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Der Umsatz blieb nach den Worten ... mehr

"Frontal 21" enthüllt: Bahn-Mitarbeiter häufen fast acht Millionen Überstunden an

Die schlechten Nachrichten über die Deutsche Bahn reißen nicht ab: Nachdem Bahn-Chef Rüdiger Grube für 2013 einen drastischen Gewinneinbruch melden musste, wurde jetzt bekannt, dass die Mitarbeiter des Unternehmens einen gigantischen ... mehr

Gehaltserhöhung gekappt: Bahn-Chef bekommt "nur" zehn Prozent mehr

Bahnchef Rüdiger Grube muss bei seiner Gehaltserhöhung offenbar Abstriche machen. Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn will als Reaktion auf den Gewinneinbruch im vergangenen Jahr die Vergütung der Vorstände neu regeln, berichtete die "Wirtschaftswoche". Grubes Trost ... mehr

Deutsche Bahn hat ein marodes Schienennetz – eine Zinsfalle droht

Die Abteilung Finanzen der Deutschen Bahn hat derzeit allen Grund zur Sorge. Vor Kurzem hieß es, der Gewinn 2013 sei gegenüber dem Vorjahr um die Hälfte eingebrochen. Nun drohen auch noch höhere Zinsen. Der SPD-Verkehrsexperte Martin Burkert befürchtet stark steigende ... mehr

Gewinneinbruch bei der Deutschen Bahn

Herber Schlag für die Deutsche Bahn: Der Gewinn des Konzerns ist nach "Spiegel"-Informationen im vergangenen Jahr drastisch eingebrochen. Aufsichtsratskreisen zufolge erwirtschaftete das Unternehmen demnach 2013 einen Profit nach Steuern von 650 Millionen Euro, nicht ... mehr

Ronald Pofalla: Deutsche Bahn will Aufnahme in Vorstand vertagen

Ein möglicher Wechsel von Ex-Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) in den Vorstand der Deutschen Bahn liegt auf Eis. In seiner nächsten Sitzung am 26 März will sich der DB-Aufsichtsrat noch nicht mit der umstrittenen Personalie befassen. "Am 26. März stehen keine ... mehr

Bahn-Chef Rüdiger Grube warnt vor ersten Brückensperrungen

Bahn-Chef Rüdiger Grube hat davor gewarnt, dass seinem Unternehmen bald erste Brückensperrungen drohen. Der "Wirtschaftswoche" (Montag) sagte Grube: " Im Schnitt hält eine Brücke 100 Jahre lang. Fast jede dritte der 25.000 Eisenbahnbrücken in Deutschland ... mehr

Deutsche Bahn will keine Entschädigung bei höherer Gewalt zahlen

Flug-, Bus oder Schiffsreisende haben weitgehende Rechte, wenn ihr Trip gestrichen oder verschoben wird. Die Deutsche Bahn dagegen wehrt sich, im Falle höherer Gewalt ihren Kunden Entschädigungen zahlen zu müssen. Bahn-Chef Rüdiger Grube habe in einem Brief ... mehr

Dramatischer Appell von Deutsche-Bahn-Chef Grube

Bahn-Chef Rüdiger Grube warnt eindringlich vor den Folgen der chronischen Unterfinanzierung der Infrastruktur und fordert deutlich höhere Investitionen in das Schienennetz. "Angesichts der dramatischen Unterfinanzierung hat die Bahn einen Investitionsstau bei Gleisen ... mehr

Deutsche Bahn reagiert auf Urteil zu höherer Gewalt: Preise könnten steigen

Die jüngste Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs könnte die Deutsche Bahn nach SPIEGEL-Informationen einen ordentlichen zweistelligen Millionenbetrag kosten. Am Donnerstag hatten die Luxemburger Richter entschieden: Europas Bahnunternehmen müssen auch dann zahlen ... mehr

Stellwerkchaos in Mainz: Bahnchef Rüdiger Grube: Kunden bekommen Entschädigungen

Nach dem Stellwerkchaos von Mainz hat Bahnchef Rüdiger Grube neben Entschädigungen für Fahrgäste auch die Aufstockung des Personal angekündigt angekündigt. "Wir werden deutlich mehr Fahrdienstleiter ausbilden und einstellen. Wir wollen bis Jahresende insgesamt ... mehr

Bahn-Chaos in Mainz: Bahnchef Grube entschuldigt sich bei den Kunden

Bahnchef Rüdiger  Grube  hat sich erstmals seit dem Debakel am Mainzer Hauptbahnhof an die Kunden gewandt und sein Bedauern zum Ausdruck gebracht. "Ich entschuldige mich ausdrücklich für die entstandenen Probleme", sagte er der "Welt am Sonntag ... mehr

Deutsche Bahn: Hochwasser schmälert Gewinn im ersten Halbjahr 2013

Die Wirtschaftsflaute macht auch der Deutschen Bahn zunehmend zu schaffen. Der Betriebsgewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) des Konzerns schrumpfte im ersten Halbjahr 2013 stark um rund 23 Prozent auf gut eine Milliarde Euro, wie die Bahn mitteilte. Moderater ... mehr

Deutsche Bahn: Siemens liefert Gratis-ICE

Als Entschädigung für die anhaltenden Lieferverzögerungen neuer Züge bekommt die Deutsche Bahn von Siemens einen kompletten ICE kostenlos. Entsprechende Berichte vom Wochenende bestätigte nun Bahn-Chef Rüdiger Grube. Die Bahn hatte bei Siemens insgesamt ... mehr

Bahnchef Grube: Auch Land muss höhere "Stuttgart 21"-Kosten tragen

In der Debatte über mögliche Mehrkosten bei " Stuttgart 21" bleibt die Deutsche Bahn hart. Bahnchef Rüdiger Grube sagte den " Stuttgarter Nachrichten" (Mittwochausgabe), das umstrittene Bahnprojekt müsse auch bei Überschreitung des vereinbarten Kostenrahmens ... mehr

Bahn kämpft gegen neue und alte Probleme

Gedrosseltes Tempo für Triebwagen, aufwendige Extra-Inspektionen an ICE-Achsen, Durcheinander im Fahrplan: Hartnäckige Technikmängel in Teilen ihrer Flotte bremsen die Bahn im täglichen Betrieb immer wieder aus - sehr zum Ärger der genervten Kundschaft. Konzernchef ... mehr

Kampfansage der Bahn: "Stuttgart 21" wird weitergebaut

Die Deutsche Bahn will schon bald wieder am umstrittenen Bahnhofsprojekt " Stuttgart 21" weiterbauen. Das kündigte Bahn-Chef Rüdiger Grube nach einem Treffen des Lenkungskreises mit Vertretern von Grün-Rot in Stuttgart an. "Spätestens nächsten Montag werden die Arbeiten ... mehr
 
1


shopping-portal