Sie sind hier: Home > Unterhaltung >

Modewoche - Fashion Week Paris: Starke Frauen und eine diskrete Hommage

Modewoche  

Fashion Week Paris: Starke Frauen und eine diskrete Hommage

27.02.2019, 13:45 Uhr | dpa

Modewoche - Fashion Week Paris: Starke Frauen und eine diskrete Hommage. "Sisterhood is Global": Eröffnung der Show von Dior.

"Sisterhood is Global": Eröffnung der Show von Dior. Foto: Christophe Ena/AP. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - Genau eine Woche nach dem Tod von Karl Lagerfeld hat es bei der Show von Christian Dior auf der Pariser Fashion Week eine diskrete Hommage an den Verstorbenen gegeben.

Als sich die Gäste wie Jennifer Lawrence und Cara Delevingne im Garten des Rodin-Museums in einem großen weißen Zelt tummelten, fand sich auf den Sitzen eine Show-Notiz mit einer besonderen Botschaft: "Zu Ehren des Alchimisten der Eleganz und Schönheit, Karl Lagerfeld", war darauf zu lesen.

Ihre Kollektion, mit der sich Dior-Kreativdirektorin Maria Grazia Chiuri wieder einmal dem Thema Feminismus zuwandte, widmete sie am Dienstag dem verstorbenen Modeschöpfer, mit dem sie in ihren Anfangsjahren bei Fendi gearbeitet hat.

Das Zelt war mit einer Reihe von Fotografien der Künstlerin und Feministin Tomaso Binga dekoriert. Auf den Bildern stellte Binga mit ihrem nackten Körper einzelne Buchstaben dar, die aneinandergereiht feministische Verse ergaben. Eröffnet wurde das Defilee von einem T-Shirt mit der Aufschrift "Sisterhood is Global" in Anlehnung an die feministische Anthologie von Robin Morgan.

Maria Grazia Chiuri ist bekannt für ihre Vision von starken Frauen und ließ sich diesmal vom England der 50er Jahre inspirieren. Ihre "Teddy Girls" - eine Anspielung auf die Teddy Boys - trugen Kilt-Stoffe mit großen Karomustern, Regenhüte mit Spitzenbesatz und coole Lederblousons zu wadenlangen Petticoat-Röcken. Die legendäre Bar-Jacke tauchte ebenfalls im Rot-Grünen Schottenmuster auf und wurde mit einer sportlichen, gesteppten Hose kombiniert.

Bei Saint Laurent ist normalerweise ein ganz anderes Frauenbild zu sehen, denn Chefdesigner Anthony Vaccarello mag es ultrasexy und leicht bekleidet. Das Gegenteil von Chiuris maskulinen Looks. Diesmal aber wirkten seine Frauen überraschend stark und angezogen - und das trotz zahlreicher freiliegender Brüste. Beendet wurde die Show mit einer Art zweitem Akt, bei dem die Models nur von Schwarzlicht beleuchtet wurden und ihre Kleider in unterschiedlichen Neonfarben strahlten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Schnürhalbschuhe in trendigen Designs entdecken
bei BAUR
Anzeige
Sichern Sie sich jetzt Ihre Begleiter für den Frühling!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe