Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextJamaika-Koalition in Kiel ist vom TischSymbolbild f├╝r einen TextAngriff an Schule: T├Ąter war schwer bewaffnetSymbolbild f├╝r einen TextRihannas Baby ist daSymbolbild f├╝r einen TextBericht: Kovac vor Bundesliga-ComebackLive: Abstiegskrimi in der Premier LeagueSymbolbild f├╝r einen TextImmer mehr Affenpocken-F├Ąlle weltweitSymbolbild f├╝r einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild f├╝r einen TextChef der Schwarzmeerflotte wohl gefeuertSymbolbild f├╝r einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild f├╝r ein VideoForscher finden Hinweis auf ParalleluniversumSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt sich oben ohne

James Gunn doch bei "Guardians of the Galaxy 3" dabei

Von dpa
Aktualisiert am 16.03.2019Lesedauer: 2 Min.
Disney holt James Gunn f├╝r den dritten Teil der Superhelden-Reihe "Guardians of the Galaxy" wieder an Bord.
Disney holt James Gunn f├╝r den dritten Teil der Superhelden-Reihe "Guardians of the Galaxy" wieder an Bord. (Quelle: Jordan Strauss/Invision/AP./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Los Angeles (dpa) - ├ťberraschende Kehrtwende bei Disney: Im vergangenen Sommer hatte das Hollywood-Studio James Gunn (52) gefeuert, nun ist der "Guardians of the Galaxy"-Regisseur f├╝r den dritten Teil der Superhelden-Reihe aus dem Marvel-Universum wieder an Bord.

Er sch├Ątze Disneys Entscheidung zutiefst, schrieb Gunn am Freitag in einem Tweet. Zugleich bedankte er sich bei allen, die ihn in den vergangenen Monaten unterst├╝tzt h├Ątten. Es war sein erster Tweet seit dem Sommer.

Gunn, der die ersten beiden Teile der Superhelden-Reihe um die Figuren Star-Lord, Gamora und Groot inszeniert hatte, war im Juli 2018 von Disney als vorgesehener Regisseur von "Guardians of the Galaxy 3" gefeuert worden. Grund waren fr├╝here Tweets, in denen Gunn Witze ├╝ber P├Ądophilie und Vergewaltigungen gemacht hatte.

Gunn entschuldigte sich damals und erkl├Ąrte, er habe provozieren und Tabus brechen wollen, um Reaktionen zu erzeugen. Die meisten der Eintr├Ąge stammten aus den Jahren 2008 bis 2011. Sie waren von einer konservativ ausgerichteten Nachrichtenseite ans Licht geholt worden.

Die Stars der "Guardians of the Galaxy"-Reihe um Chris Pratt und Zoe Saldana hatten sich nach Gunns Rauswurf zun├Ąchst vergeblich f├╝r den Regisseur stark gemacht. Auch eine Petition im Internet konnte Disney erst einmal nicht umstimmen. Ein neuer Regisseur wurde nicht benannt. Laut "Deadline.com" soll sich Disney-Chef Alan Horn in den vergangenen Monaten mehrmals mit Gunn getroffen und dann zusammen mit Marvel die K├╝ndigung revidiert haben.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
K├Ânnte die Nato Erdo─čan einfach rauswerfen?
Recep Tayyip Erdo─čan: Der t├╝rkische Pr├Ąsident blockiert den Nato-Beitritt von Schweden und Finnland.


Zahlreiche Fans freuten sich im Netz ├╝ber Gunns Comeback. "Willkommen zur├╝ck, James", schrieb "Ant-Man"-Regisseur Peyton Reed zu einem Foto, das Gunn bei der Premiere des Marvel-Films "Ant-Man and the Wasp" zeigt.

Nun hat Gunn alle H├Ąnde voll zu tun. Das Studio Warner Bros. beauftragte den Regisseur im Oktober mit der Fortsetzung von "Suicide Squad". Der geplante Anti-Helden-Film mit Margot Robbie, Idris Elba und Jared Leto soll im August 2021 in die Kinos kommen. ├ťber einen m├Âglichen Drehstart f├╝r "Guardians of the Galaxy 3" wurde zun├Ąchst nichts bekannt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Los Angeles
Musik




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website