Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungKino

60 Jahre später: So hat sich das erste Bond-Girl Honey Rider verändert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWirft nun auch Hansi Flick hin?Symbolbild für einen TextZweitligist trennt sich von TrainerSymbolbild für einen TextDeutscher Coach in Italien entlassenSymbolbild für einen TextBundesliga-Kapitän beendet KarriereSymbolbild für einen TextPolizei fahndet nach VergewaltigerSymbolbild für einen TextStar-Architekt will Hauptbahnhof verlegenSymbolbild für einen TextKreuzfahrten: Beliebtes Ziel ist zurückSymbolbild für einen TextKleinkind erschlagen – ErmittlungenSymbolbild für einen TextFlick reagiert auf Bierhoff-Aus beim DFBSymbolbild für einen TextModerator verlässt Sat.1-FormatSymbolbild für einen TextPelz-Skandal: Weihnachtsmarktstand dichtSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Star: Freundin jubelt für BrasilienSymbolbild für einen TextLounge 777 – das Gratis-Casino mit hohen Jackpots
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

So hat sich das erste Bond-Girl Honey Rider verändert

Von t-online, dpa, rix

Aktualisiert am 05.10.2022Lesedauer: 3 Min.
Ursula Andress: Sie spielte das erste Bond-Girl.
Ursula Andress: Sie spielte das erste Bond-Girl. (Quelle: Cinema Legacy Collection/The Hollywood Archive)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie hat die Maßstäbe für die Bond-Girls gesetzt: Als Ursula Andress 1962 im weißen Bikini aus dem Meer auftauchte, wurde nicht nur James Bond schwach.


So sehen die Bond-Girls heute aus

Ursula Andress als Honey Ryder in "James Bond jagt Dr. No" (1962)
Mittlerweile ist Ursula Andress 86 Jahre alt.
+74

Heute vor 60 Jahren lief der erste James-Bond-Film in den Kinos: Mit "007 jagt Dr. No" setzte nicht nur Sean Connery einen Meilenstein, auch Ursula Andress sorgte dafür, dass sexy Bond-Girls fortan zum festen Bestandteil der Kultreihe wurden.

Im weißen Bikini, mit Taucherbrille auf dem Kopf und zwei Muscheln in der Hand stieg Bond-Girl Honey Ryder am 5. Oktober 1962 aus dem Meer – und verdrehte nicht nur dem Geheimagenten den Kopf. Auch das Publikum war damals fasziniert.

Ursula Andress spielte die Rolle der Honey Ryder in "007 jagt Dr. No".
Ursula Andress spielte die Rolle der Honey Ryder in "007 jagt Dr. No". (Quelle: imago images)

Mit der Reaktion der Zuschauer habe die Schweizer Schauspielerin nicht gerechnet, sagte sie einmal vor zehn Jahren in einem Interview mit der Zeitschrift "Management & Branding". "Ich war wirklich überrascht, welches Echo meine Bikiniszene ausgelöst hat, bis heute."

"Ursi National", wie die Schauspielerin in der Schweiz genannt wird, blieb zeitlebens die Frau mit der ultimativen "Bikini-Expertise": 2014 nahm sie mit 78 die Bikiniparade bei einer Schweizer Miss-Wahl ab. Schönheit sei ein Geschenk, aber nicht alles, sagte Andress. "Stil und Herz gehören ebenfalls zu einer großen Persönlichkeit." Der legendäre Bikini wurde 2001 in London für 65.000 Euro versteigert.

"Unsere Begegnung war für uns beide schicksalhaft"

Interviews gibt sie kaum noch. 2021 äußerte sie sich zum Tod von Sean Connery: "Unsere Begegnung auf einer Insel in der Karibik war für uns beide schicksalhaft", sagte sie damals der Schweizer Zeitung "Blick". "Und der Beginn einer lebenslangen Freundschaft." Im Oktober 2020 starb der Schauspieler im Alter von 90 Jahren.

Ursula Andress und Sean Connery standen gemeinsam für den ersten 007-Film vor der Kamera.
Ursula Andress und Sean Connery standen gemeinsam für den ersten 007-Film vor der Kamera. (Quelle: Cinema Legacy Collection/The Hollywood Archive)

In der Erinnerung sind sie vielleicht verblasst, aber Andress hat neben dem Bond-Streifen viele erfolgreiche Filme gedreht. So spielte sie 1965 in der französisch-amerikanischen Komödie "Was gibt’s Neues, Pussy?" über erotische Verwicklungen eines Frauenhelden neben Romy Schneider und Woody Allen. Im amerikanisch-britischen Fantasyfilm "Kampf der Titanen" mit Motiven aus der griechischen Mythologie war sie 1981 die Göttin der Liebe, Aphrodite.

Andress wuchs in der Provinz in Ostermundigen bei Bern auf, mit einer Schweizer Mutter, einem deutschen Vater und fünf Geschwistern. Mit 17 brannte sie mit einem französischen Schauspieler nach Paris durch, wie sie in dem Interview 2012 erzählte. Sie nahm Tanz- und Schauspielunterricht, ging als Model nach Rom, lernte US-Schauspieler Marlon Brando und den Jetset kennen und gelangte so nach Hollywood.

Ihre erste Rolle spielte sie mit 19 Jahren

Ihre erste Rolle bekam sie 1955 in dem Film "Casanova – seine Liebe und Abenteuer". Damals war sie nicht einmal 20 Jahre alt. Meist als Verführerin stand sie mit namhaften Stars vor der Kamera, etwa Dean Martin und Frank Sinatra in "Vier für Texas" und Elvis Presley in "Spaß in Acapulco". Sie punktete auch in anspruchsvollen Produktionen, etwa dem französisch-italienischen Science-Fiction-Film "Das zehnte Opfer" von 1965 mit Marcello Mastroianni. Zwölf Jahre später standen die beiden erneut vor der Kamera.

Ursula Andress und Marcello Mastroianni drehten 1977 den Film "Vom Blitz getroffen".
Ursula Andress und Marcello Mastroianni drehten 1977 den Film "Vom Blitz getroffen". (Quelle: Courtesy Everett Collection / imago)
Meistgelesen
imago images 196046516
Das wäre eine Katastrophe
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Die beste Zeit, das waren für Andress "zweifelsohne die Sechzigerjahre", sagte sie der Zeitschrift "Management & Branding". "Damals sprühte alles vor Lust und Lebensfreude."

Sie war bis 1966 fast zehn Jahre mit dem amerikanischen Regisseur John Derek verheiratet und später mehrere Jahre mit dem französischen Schauspieler Jean-Paul Belmondo liiert. Der 15 Jahre jüngere US-Schauspieler Harry Hamlin, den sie bei den Dreharbeiten zu "Kampf der Titanen" kennengelernt hatte, wurde Vater ihres 1980 geborenen Sohnes. Auch Dimitri Hamlin arbeitet als Schauspieler.

"Man hat keine Privatsphäre mehr"

Fotos waren ihr in späteren Jahren ein Graus, sie hasse das ewige Geknipse mit den Handys, sagte sie der Schweizer Zeitschrift "Glückspost" 2019. "In meinem Alter sowieso", so die heute 86-Jährige. "Ich hasse es zum Beispiel, wenn ich im Restaurant bin und einen alle mit dem Handy fotografieren. Schrecklich! Man hat keine Privatsphäre mehr."

"Ich gehe auch nicht mehr gern zum Einkaufen in die Stadt – in den einst schönen Straßen Roms ist es schmutzig, chaotisch und laut geworden. Da bleibe ich lieber daheim und geniesse meinen schönen Garten." Ihr letzter öffentlicher Auftritt liegt tatsächlich schon ein paar Jahre zurück. 2017 zeigte sie sich auf einer Veranstaltung in Rom.

Ursula Andress ist mittlerweile 86 Jahre alt.
Ursula Andress ist mittlerweile 86 Jahre alt. (Quelle: Vincenzo Landi / IPA)

Über James Bond will Ursula Andress heute, 60 Jahre nach dem ersten Film, am liebsten nicht mehr sprechen. "Ich bin enttäuscht und vor allem sauer auf die Bond-Macher", sagte sie jetzt der "Bild"-Zeitung. Denn der Film brachte 60 Millionen US-Dollar ein. An dem Erfolg wurde Ursula Andress nicht beteiligt. "Ich habe nie eine Anerkennung bekommen. Kein Danke, keinen Cent extra, nicht mal einen Strauß Blumen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • glüeckspost.ch: "Ursula Andress: 'Keine Lust mehr auf große Auftritte'"
  • blick.ch: "Der Berner Weltstar Ursula Andress im Interview 'Ich bin in meinem Leben vielen Verführungen begegnet'"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
KaribikLondonRomSchweizSean Connery
Kino

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website