Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino & Film >

Hans Zimmer gewinnt im Prozess um Plagiat sseiner Musik

...

Sieg im Plagiat-Prozess  

Hans Zimmers Soundtrack ist nicht geklaut

27.08.2016, 15:09 Uhr | dpa, t-online.de

Hans Zimmer gewinnt im Prozess um Plagiat sseiner Musik. Die Musik von Filmkomponist Hans Zimmer war bereits zehnmal für den Oscar nominiert. (Quelle: Imago)

Die Musik von Filmkomponist Hans Zimmer war bereits zehnmal für den Oscar nominiert. (Quelle: Imago)

Filmmusik-Genie Hans Zimmer soll geklaut haben? Nein, hat er nicht. Das sah nun auch der Kollege ein, der den Deutschen des Diebstahls bezichtigt hatte. Die entsprechende Klage hatte ein Gericht zuvor abgewiesen. 

Zimmer ist aus einem Rechtsstreit um den angeblich von ihm abgekupferten Soundtrack zum Kassenhit "12 Years a Slave" als Sieger hervorgegangen. Von seinem Kollegen und Kläger Richard Friedman bekam der gebürtige Frankfurter nach dem Urteil zudem eine schriftliche Entschuldigung. Er bereue zutiefst, die Plagiatsklage erhoben und ihm damit Kosten verursacht zu haben, schrieb Friedman in einem Brief an Zimmer.

Friedman komponiert Musik für Filme, TV-Serien und Trailer. Im Januar 2015 strengte er eine Klage gegen Zimmer an. Der Vorwurf: Dieser habe mit der Musik zum Sklavendrama "12 Years a Slave" gegen Urheberrechte verstoßen.

Zimmer hält Gerechtigkeit für möglich

Am Mittwoch wies ein Bundesgericht in Los Angeles die Klage ab. Friedman schrieb nun, er habe damals auf Grundlage einer falschen Einschätzung eines Musikexperten geklagt.

Zimmer zeigte sich in einer Reaktion dankbar. Er hoffe, dass der Fall andere betroffene Künstler darin bestärke, dass Gerechtigkeit möglich sei. Zugleich hoffe er, dass potenzielle Kläger abgeschreckt würden, schrieb er mit Blick auf aufsehenerregende Plagiatsstreitereien in der jüngeren Vergangenheit.

Zimmers Soundtracks wurden im Laufe seiner Karriere für zehn Oscars nominiert, seine Musik zu "König der Löwen" brachte ihm einen der begehrten Filmpreise ein. Seine Musik zu "12 Years a Slave" bekam zwar keine Nominierung, der Streifen wurde 2014 jedoch als bester Film ausgezeichnet.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Digital fernsehen und bis zu 305,- € sichern!*
jetzt bestellen bei der Telekom
Anzeige
Verführerische Wäsche: BHs, Strumpfhosen u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018