Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

Sean Connery oder Daniel Craig? Das ist der beliebteste James-Bond-Darsteller

Knappe Entscheidung  

Beliebtester James-Bond-Darsteller gewählt

11.08.2020, 09:55 Uhr | JaH, t-online, dpa

Sean Connery oder Daniel Craig? Das ist der beliebteste James-Bond-Darsteller. Roger Moore, Pierce Brosnan, Sean Connery oder Daniel Craig? Die Briten haben über den besten Bond-Darsteller abgestimmt. (Quelle: Moore imago/ZUMA Press / imago images/Mary Evans /imago images/Everett Collection, imago/EntertainmentPictures)

Roger Moore, Pierce Brosnan, Sean Connery oder Daniel Craig? Die Briten haben über den besten Bond-Darsteller abgestimmt. (Quelle: Moore imago/ZUMA Press / imago images/Mary Evans /imago images/Everett Collection, imago/EntertainmentPictures)

In der langen Geschichte der Bond-Filme gab es sechs Schauspieler, die den britischen Geheimagenten mimten. In einer Abstimmung wurde jetzt der beste von ihnen gekürt. 

Seit 1962 begeistert James Bond die Zuschauer. Der Agent 007 wurde dabei bisher von ganz unterschiedlichen Männern verkörpert. Den Anfang machte Sean Connery im Film "James Bond jagt Dr. No" und der hat offenbar bei den Zuschauern einen ganz besonders bleibenden Eindruck hinterlassen. 

Sean Connery ist der beliebteste Bond 

Der schottische Schauspieler ist von den britischen Lesern der Film- und Fernsehzeitschrift "Radio Times" nämlich zum besten James-Bond-Darsteller aller Zeiten gewählt worden. An der Umfrage, die wie ein Turnier mit mehreren Runden konzipiert war, hatten 14.000 Menschen teilgenommen. Am Montag wurde das Ergebnis bekannt gegeben.

In der ersten Runde setzte sich der 89-jährige Connery ("Goldfinger") knapp gegen den Engländer und aktuellen 007 Daniel Craig ("Ein Quantum Trost") durch. Lässig schaffte es der gebürtige Ire Pierce Brosnan ("Goldeneye") in die zweite Runde gegen den Australier George Lazenby ("Im Geheimdienst Ihrer Majestät"). Der 2017 verstorbene Engländer Roger Moore ("Octopussy"), der die Rolle siebenmal gespielt hatte, flog überraschend gegen den in Wales geborenen Timothy Dalton ("Der Hauch des Todes") raus.

Dalton auf Platz zwei, Brosnan auf Platz drei

Im Finale setzte sich Connery dann mit 44 Prozent der Stimmen gegen Dalton mit 32 Prozent und Brosnan mit 23 Prozent durch. Der Chefredakteur der "Radio Times" sagte zu dem Ergebnis: "Connery hat es wieder einmal bewiesen, er ist der Bond mit dem Midas-Touch."

Eine Anspielung auf eine Zeile aus dem Titelsong des Bond-Films "Goldfinger" ("He's the man with the midas touch"). Der legendäre König Midas soll alles zu Gold gemacht haben soll, was er berührte.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: