Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeUnterhaltungMusik

Bundesvision Song Contest: Berliner Publikum pfeift Sieger Xavas aus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFifa ermittelt gegen den DFBSymbolbild für einen TextBizeps aufgepumpt: Kampfsportler in KlinikSymbolbild für einen TextEhemaliges Pionierlager versteigertSymbolbild für einen TextZwei Teenager in London erstochenSymbolbild für einen TextGoretzka überrascht mit ErkenntnisSymbolbild für einen TextDFB-Star Gündogan mit AnsageSymbolbild für einen TextDFB-Spieler hatten Ärger mit SecuritySymbolbild für einen TextStreik: Zugverbindungen gekapptSymbolbild für einen TextBritney Spears wieder nackt: Fans besorgtSymbolbild für einen TextFrau bekommt fiese Absage von VermieterSymbolbild für einen TextUnfallfahrer betrinkt sich an TankstelleSymbolbild für einen Watson TeaserSkurrile Details über DFB-Star enthülltSymbolbild für einen TextKreuzworträtsel - knobeln Sie mit!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Berliner Publikum pfeift Sieger Xavas aus

dpa, dapd, t-online, dapd/dpa/mth

Aktualisiert am 29.09.2012Lesedauer: 3 Min.
Stefan Raab mit den Siegern des Bundesvision Song Contests: Kool Savas (li.) und Xavier Naidoo
Stefan Raab mit den Siegern des Bundesvision Song Contests: Kool Savas (li.) und Xavier Naidoo (Quelle: dapd)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Den Bundesvision Song Contest zu gewinnen und dafür ausgepfiffen zu werden - das hat Seltenheitswert bei dem eigentlich heiteren Grand Prix der Bundesländer von Stefan Raab. Bei der achten Ausgabe des ProSieben-Musikwettbewerbs landeten Soulsänger Xavier Naidoo und Rapper Kool Savas als Duo Xavas am Freitagabend bei der Abstimmung der Fernsehzuschauer durchaus erwartungsgemäß ganz vorne. Vom Berliner Publikum in der Max-Schmeling-Halle gab es für das Abschneiden der kommerziell erfolgreichen Sänger dagegen negative Reaktionen.

Raab versuchte sich als Vermittler. Die Favoriten hätten sich durchgesetzt, sagte er gegen Ende der Show. Es sei auch wichtig, für alle anderen Künstler, "dass eben etablierte Künstler hier mitmachen, um auch den anderen eine Bühne zu bieten".

"Wir sind gekommen, um zu gewinnen"

Solosänger und Bands aus allen 16 Bundesländern waren wieder angetreten. Nach dem Sieg von Sänger Tim Bendzko für Berlin im vergangenen Jahr - dem bisher dritten für die Hauptstadt - wurde der Musikwettbewerb 2012 wieder an der Spree ausgetragen.

Als 16. und letzte Starter in dem Feld, das, wie Raab sagte, von etablierten Künstlern bis zu motivierten Newcomern reichte, waren die beiden Sänger von Xavas für Baden-Württemberg ins Rennen gegangen. Und ihr Auftritt mit dem Titel "Schau nicht mehr zurück", eine Mischung aus Soul und Rap, kam durchaus an.

"Wir sind gekommen, um zu gewinnen", hatte Naidoo zuvor in einem Einspieler gesagt. "Wenn wir gewinnen, werden wir alles dafür tun, dass der Bundesvision Song Contest in Mannheim stattfindet", kündigte der "Sohn Mannheims" an. Das erste Album des gemeinsamen Projekts Xavas, "Gespaltene Persönlichkeit", ist vor einer Woche erschienen, die erste Single "Schau nicht mehr zurück" war direkt auf Platz zwei der Charts eingestiegen.

Raab rügt das Publikum

Mit 172 Punkten landete Xavas am Ende nach der Abstimmung durch die TV-Zuschauer beim Bundesvision Song Contest deutlich vorne - vor der Frauenband Laing aus Sachsen mit "Morgens immer müde" (142), der Hannoveraner Band Ich kann Fliegen mit "Mich kann nur Liebe retten" (109) und Luxuslärm aus Nordrhein-Westfalen mit "Liebt sie Dich wie ich?" und 97 Punkten.

Das sei ein eindeutiges Votum, befand Raab. Eben bei dem Auftritt seien die beiden zu Recht abgefeiert worden, "und das sollte auch jetzt wieder so sein, das gebietet die Fairness", rief er dem Publikum in der Halle vor dem traditionellen zweiten Auftritt der Sieger zu. "Und ich finde, sie haben's wirklich verdient, denn sie haben die meisten Stimmen eingesammelt und wirklich den Mut bewiesen, als Favoriten hier ins Rennen zu gehen."

Hatte Naidoo einen ProSiebenSat1-Mitarbeiterbonus?

Der Sieg von Xavas alias Xavier Naidoo und Kool Savas ist aber auch deshalb pikant, weil Naidoo praktisch Mitarbeiter von ProSiebenSat1 ist. Bei der hauseigenen Casting-Show "The Voice of Germany" gehört der Sänger zur Jury. "Ich finde es eine Frechheit, dass die beiden dort aufgetreten sind und Xavier dann auch noch seine Lieblinge von The Voice of Germany angeschleppt hat", kommentierte ein Zuschauer nach der Sendung auf der ProSieben-Webseite. "Ich dachte immer, dass es bei diesem Contest um Newcomer geht. Und bei den beiden kann man ja nicht davon sprechen."

"Wir sind halbe Newcomer"

Kool Savas sagte, er wolle diesen Sieg allen Leuten widmen, die HipHop lebten und HipHop liebten. Naidoo zeigte sich nach dem Gewinn der Konkurrenz "echt sprachlos". "Wir sind so was Halbes wie Newcomer", meinte er.

Raab dankte am Ende allen Bands, die teilgenommen und den Mut bewiesen hätten, sich einem Wettbewerb zu stellen. Und: "Vielen Dank Berlin", sagte er. "Ihr wart ein sehr emotionales Publikum."

Bundesvision Song Contest im Quotentief

Das Live-Spektakel dauerte wieder fast vier Stunden. Wohl auch deshalb hat der Bundesvision Song Contest ein Quotenproblem. 2011 lockte die Show im Schnitt nur noch 1,67 Millionen Menschen (7,0 Prozent) vor die Bildschirme. Diesmal waren es gar nur 1,32 Millionen Zuschauer (5,7 Prozent). Gewinner des Freitagabend waren RTL und Günther Jauch, der bei "Wer wird Millionär" zum dritten Mal nacheinander seinen Kandidaten Aaron Troschke begrüßte. 5.68 Millionen Zuschauer waren dabei, als der Berliner Backshop-Besitzer 125.000 Euro mit nach Hause nehmen durfte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Das mache ich Gott sei Dank nicht mehr"
Von Sebastian Berning
Von Sebastian Berning
MannheimStefan RaabXavier Naidoo
Musik

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website