Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Super Bowl 2017: Nutzt Lady Gaga ihren Auftritt für Trump-Kritik?

Super Bowl  

Nutzt Lady Gaga ihren Auftritt für Kritik an Trump?

05.02.2017, 11:11 Uhr | Jens Bistritschan mit Material von dpa

Super Bowl 2017: Nutzt Lady Gaga ihren Auftritt für Trump-Kritik?. Lady Gaga in Houston bei der Pressekonferenz zum 51. NFL Super Bowl. (Quelle: dpa/Morry Gash/AP)

Lady Gaga in Houston bei der Pressekonferenz zum 51. NFL Super Bowl. (Quelle: Morry Gash/AP/dpa)

Die Frage ist für viele mindestens genauso spannend, wie der Ausgang des Super Bowls zwischen den New England Patriots und den Atlanta Falcons (Kickoff am Montagmorgen gegen 0.30 Uhr): Wird Lady Gaga ihren Auftritt in der Halbzeitshow des Finales der National Football League (NFL) nutzen, um dem neuen US-Präsidenten Donald Trump eins auszuwischen? Und wenn ja, wie wird dieser darauf reagieren?

Die Gerüchte in Houston jedenfalls halten sich hartnäckig, dass die Pop-Diva etwas geplant hat. Laut "Entertainment Tonight" habe die NFL deshalb die Sängerin angewiesen, "nichts über die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten zu sagen". Die Liga selbst dementierte dies. Das Thema "ist Unsinn und von Leuten gesteuert, die Kontroversen haben wollen, wo es keine gibt".

"Ich stehe für Inklusion und Gleichheit"

Lady Gaga selbst wollte sich bei ihrer Pressekonferenz vor dem Super Bowl nicht in die Karten schauen lassen. "Die einzigen Aussagen, die ich während der Halbzeitshow machen werde, sind die, die ich schon während meiner ganzen Karriere mache. Ich stehe für Inklusion, Gleichheit und den Geist dieses Landes. Die USA stehen für Liebe, Barmherzigkeit und Güte. Mein Auftritt wird das widerspiegeln."

Sollte den Verantwortlichen der NFL und des übertragenden Fernsehsenders Fox am Auftritt von Lady Gaga etwas nicht gefallen, haben sie fünf Sekunden Zeit zu reagieren. So lange dauert es, bis das Signal zeitversetzt in Richtung Fernseher gesendet wird.

Nipplegate führte zur Zeitverzögerung

Bezeichnenderweise war es übrigens ein Super Bowl in Houston, der dafür sorgte, dass es bei den Übertragungen mittlerweile diese Verzögerung gibt – Nipplegate. Vor 13 Jahren entblöße Justin Timberlake die Brust von Janet Jackson während der Halbzeitshow. Ein Schock für das prüde Amerika.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal