• Home
  • Unterhaltung
  • Partnersuche
  • Mehrere Eisen im Feuer - so klappt es mit den Parallel-AffĂ€ren


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRKI: Inzidenz steigt um 38 ProzentSymbolbild fĂŒr einen TextHeftige Unwetter: Viele SchĂ€denSymbolbild fĂŒr einen TextSchlagerstar muss Konzerte absagenSymbolbild fĂŒr einen TextKapitol-Sturm: Trump greift Zeugin anSymbolbild fĂŒr einen TextFrankreich verbietet vegetarische WurstSymbolbild fĂŒr einen TextARD-Serienstar erlitt ZusammenbruchSymbolbild fĂŒr einen TextFBI fahndet nach deutscher Krypto-QueenSymbolbild fĂŒr einen TextSchweiz in die Nato? Biden verplappert sichSymbolbild fĂŒr einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild fĂŒr einen TextNarumol zeigt ihre TöchterSymbolbild fĂŒr einen TextEinziges Spaßbad von Sylt muss schließenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Star mit Gesundheits-Update: "Horror"Symbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Mehrere Eisen im Feuer - so klappt es mit den Parallel-AffÀren

t-online, sgĂŒ

Aktualisiert am 15.04.2014Lesedauer: 3 Min.
Zu einer AffÀre kann sich auch schnell eine zweite oder dritte gesellen...
Zu einer AffÀre kann sich auch schnell eine zweite oder dritte gesellen... (Quelle: Thinkstock)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In ihrem Buch "Das Gesetz der Eroberung" warten die Autoren Maximilian PĂŒtz und Arne Hoffmann mit Strategien auf, wie ein Mann jede Frau verfĂŒhren kann. Sie behaupten sogar, dass ein Mann, der ihre Flirt-Tipps beherzigt, im Nu so viele Angebote von sexwilligen Gespielinnen bekommt, dass er in der Lage sein muss, diese Offerten parallel zu handeln. Und auch fĂŒr diesen Fall haben die Flirt-Profis wertvolle Tipps bereit:

ZunĂ€chst halten PĂŒtz und Hoffmann ein PlĂ€doyer dafĂŒr, sich nicht um gesellschaftliche Normen wie die monogame Beziehung zu scheren, sondern statt dessen "der inneren Wahrheit" zu folgen. Es habe nĂ€mlich viele Vorteile, mit mehreren Frauen gleichzeitig eine AffĂ€re zu haben. Der grĂ¶ĂŸte sei, dass man entspannter und geduldiger in Beziehungen werde: "Wenn eine Frau, auf die du stehst, nörgelig oder gemein zu dir ist, weil sie einen schlechten Tag hat, bringt dich das nicht mehr aus der Fassung, sondern du kannst souverĂ€n bleiben und stattdessen die Gesellschaft einer anderen Frau vorziehen, mit der es gerade besser lĂ€uft."

James Bond macht es vor

Um diese Aussage zu untermauern, ziehen die Flirt-Profis sogar eine weibliche Expertin zu Rate. Victoria Zdrok verrĂ€t nĂ€mlich in ihrem Ratgeber "Dr. Z - Verbotene Tipps fĂŒr Aufreißer", warum die Filmfigur James Bond fĂŒr Frauen so attraktiv sei: "James Bond ist gerade deswegen so attraktiv fĂŒr Frauen, weil er sich ihnen gegenĂŒber so ritterlich verhĂ€lt, denn er wiegt sich in der Sicherheit, jederzeit Sex mit diversen anderen Frauen haben zu können."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Böses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


Ungeteilte Aufmerksamkeit, Handy ausschalten

Allerdings rĂ€umen PĂŒtz und Hoffmann ein, dass es unabdinglich sei, sich an gewisse Regeln zu halten, wenn Mann mehrere Eisen im Feuer haben wolle. Die erste von ihnen laute: Sich immer voll und ganz der Frau zu widmen, mit der man sich gerade treffe, das heißt, ihr die ungeteilte Aufmerksamkeit schenken, auch in Gedanken ganz bei ihr zu sein und sich nicht ablenken zu lassen. Auf keinen Fall sollte man eine SMS an eine andere Frau schicken oder gar mit ihr telefonieren. Es sei sogar empfehlenswert, das Handy komplett auszuschalten und dasselbe auch von der Partnerin zu verlangen.

Stoße sie nicht mit der Nase drauf, dass sie nicht die Einzige ist

Wenn irgendwie möglich, sollte Mann nicht erwĂ€hnen, dass es noch andere Frauen in seinem Leben gibt: "Ein Gentleman genießt und schweigt. Von dir aus solltest du niemals ĂŒber andere Frauen reden." Alle Frauen, mit denen Mann sich trifft, sollten das GefĂŒhl haben, die einzige zu sein. Falls eine der Damen etwas ahne, sollte man ihre BefĂŒrchtungen nicht bestĂ€tigen: "Frauen sind Meisterinnen im Ausblenden der RealitĂ€t. Aber wenn sie nicht anders können, als der Wahrheit ins Gesicht zu sehen, können sie ziemlich garstig werden", heißt es in "Das Gesetz der Eroberung".

Kleine Ablenkungsmanöver

Falls man konkret danach gefragt werde, ob es andere Frauen gebe, böten sich folgende SĂ€tze als Ablenkungsmanöver an: "Ich besuche einmal im Monat meine Mutter, aber ansonsten gehe ich natĂŒrlich allen Frauen strikt aus dem Weg." Eine weitere mögliche Ausflucht wĂ€re die Antwort: "Ich? Mit anderen Frauen? Kommt man dafĂŒr nicht in die Hölle?" Es sei jedoch immer wichtig, die Äußerungen mit einem ironischen LĂ€cheln zu begleiten - und nicht dreist zu lĂŒgen.

Stellung beziehen, wenn es sein muss

Manchmal sei es auch unabdinglich, Farbe zu bekennen. Dies sei zum Beispiel der Fall, wenn eine der AffĂ€ren zum Ausdruck brĂ€chte, dass sie sich eine feste, monogame Beziehung wĂŒnsche. Dann mĂŒsse man ehrlich antworten, etwa mit einem Satz wie: "SĂŒĂŸe, du weißt, dass ich dich sehr gern habe und unglaublich gerne Zeit mit dir verbringe. Wenn du aber darauf abzielst, mit mir eine exklusive Beziehung zu fĂŒhren, dann muss ich dir sagen, dass ich dafĂŒr im Moment nicht zur VerfĂŒgung stehe. Ich weiß nicht, wie es in Zukunft aussieht, aber ich möchte dir hier auch nichts versprechen."

Frage sie nie nach anderen MĂ€nnern

Falls eine der Frauen versuche, Mann eifersĂŒchtig zu machen, solle man darauf nicht reagieren und gelassen bleiben: "Ignoriere es, wenn sie im GesprĂ€ch scheinbar beilĂ€ufig andere MĂ€nner erwĂ€hnt oder bestĂ€rke sie sogar, wenn sie von einem gutaussehenden Kerl erzĂ€hlt, den sie kennengelernt hat - mit Kommentaren wie 'Der Typ scheint echt Geschmack zu haben. Macht ihn mir gleich sympathisch. Ich glaube, du solltest ihn nĂ€her kennen lernen.'"

Safer Sex ist ein Muss

Ein absolutes Muss bei gleichzeitigen Dates mit verschiedenen Frauen sei natĂŒrlich die VerhĂŒtung - im Interesse aller. Deswegen sei die Verwendung von Kondomen absolut verpflichtend.

Zum Abschluss ihres Ratgebers wĂŒnschen die Autoren ihren Lesern und vor allem den Flirtwilligen viel GlĂŒck und Erfolg und erinnern an das Credo ihres Schriftwerks: Jeder kann zum Casanova werden, er muss nur wissen, wie.

Das Buch "Das Gesetz der Eroberung" ist im Heyne Verlag erschienen, umfasst 319 Seiten und kostet 8,99 Euro.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Unterhaltung A-Z
Musik
Helene FischerVanessa Mai




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website