t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Madonna kommt nach Deutschland: So anders sah sie vor 45 Jahren aus


Von natürlich zu extravagant
So anders sah Madonna vor 45 Jahren aus

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 15.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Madonna: Sie musste nach einem Zusammenbruch ins Krankenhaus.Vergrößern des BildesMadonna: Die Sängerin ist 65 Jahre alt. (Quelle: IMAGO / ABACAPRESS)
Auf WhatsApp teilen

Seit den Achtzigerjahren ist sie ein Megastar. Im Laufe ihrer langen Karriere hat sich Madonna immer wieder optisch gewandelt. So sah sie in ihren Anfängen aus.

Kurze Haare, lange Haare. Blondes, rotes oder schwarzes Haar. Von ganz natürlich bis extrem exzentrisch. Madonna hat über die Jahre hinweg zahlreiche Looks ausprobiert.

Die "Queen of Pop" steht am 15. November 2023 für ihr erstes Deutschlandkonzert der "Celebration Tour" auf der Bühne. Nach zwei Auftritten in Köln geht es zunächst nach Paris und Mailand. In Berlin performt Madonna dann am 28. und 29. November. Dann können sich Fans von der 65-jährigen Entertainerin mitreißen lassen.

Doch wie sah Madonna eigentlich aus, als ihre Karriere Ende der Siebzigerjahre langsam in Fahrt kam? Auf Bildern, die 1978 entstanden sind, posierte die Sängerin mit dunklen, leicht gewellten Haaren. Sie trug ein schlichtes weißes Top und ein Haarband. Über dem Mund hatte sie damals einen Leberfleck. Der ist inzwischen Geschichte.

Mitte der Neunzigerjahre trat Madonna plötzlich ohne ihr bis dato optisches Markenzeichen auf. Beziehungsweise war dieses zunächst kaum noch sichtbar und schließlich ganz verschwunden. Berichten zufolge betonte sie das Muttermal zeitweise extra mit Make-up.

Inzwischen hat sie sich äußerlich – verglichen mit Bildern von den Anfängen ihrer Karriere – sehr stark verändert. Ihr Gesicht wirkt sehr glatt, die Lippen größer. Immer wieder kritisieren Fans dies abwertend.

Dazu hat sich Madonna danach in einem Instagram-Post geäußert. Sie klagte über "eine Welt, die es ablehnt, Frauen über dem Alter von 45 zu feiern, und das Bedürfnis empfindet, sie zu bestrafen, wenn sie weiter entschlossen, fleißig und abenteuerlustig ist".

"Tod dem Patriarchat"

Nicht nur in dieser Situation zeigte sich die Sängerin und Schauspielerin aktivistisch. Madonna setzt sich schon lange für Gleichberechtigung und gegen Altersdiskriminierung ein. Nachdem etwa zu ihrem 60. Geburtstag 2018 ein "New York Times"-Porträt über sie erschienen war, von dem sie sich beleidigt fühlte, bemängelte sie auf Instagram die "endlosen Äußerungen über mein Alter, das niemals erwähnt worden wäre, wenn ich ein Mann gewesen wäre".

Zudem betonte sie, dass die Zeitung zu den Gründervätern des Patriarchats gehöre. "Und ich sage: Tod dem Patriarchat, das tief in der Struktur unserer Gesellschaft verankert ist."

Verwendete Quellen
  • instagram.com: Profil von madonna
  • instagram.com: Profil von livenationgsa
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website