t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Rammstein: Deutet Gitarrist Richard Kruspe das Ende der Band an?


Deutet sich hier das Ende von Rammstein an?

Von t-online, spot on news, Seb

Aktualisiert am 08.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Till Lindemann: Der Rammstein-Frontsänger scheint sich einen Spaß aus den Missbrauchsvorwürfen zu machen.Vergrößern des BildesTill Lindemann: Der Rammstein-Frontsänger steht in der Kritik. (Quelle: IMAGO/Gonzales Photo/Sebastian Dammark)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die aktuelle Europatour war von den Vorwürfen gegen Rammstein-Sänger Till Lindemann überschattet. Nun gibt Richard Kruspe ein uneindeutiges Statement ab.

Till Lindemann soll im Umfeld von Konzertauftritten übergriffig gegen Frauen gehandelt haben. Seit Wochen werden immer neue Vorwürfe gegen den Sänger der Band Rammstein laut. Der Musiker und seine Anwälte dementieren alles vehement. Die Tour fand trotz all der öffentlichen Kritik wie geplant statt. Vor Auftritten kam es teils zu Protesten, wie unter anderem in Berlin und München.

Auf der Bühne sprach Lindemann die Skandale nur selten an. So textete er spontan Liedzeilen um, um die Kritiker zu verspotten. Dabei zeigte sich die Band größtenteils geschlossen. Doch hat es hinter den Kulissen gekriselt? Gitarrist Richard Kruspe macht Fans nun wenig Hoffnung für weitere Aktivitäten der Metalband.

"Ich weiß nicht, wie die Zukunft sein wird"

Zu einem Bild von sich auf der Bühne nach Abschluss der aktuellen Europa-Tour am Wochenende in Brüssel kündigt er Veränderungen an. Auch ein Auflösen der Band scheint nicht ausgeschlossen zu sein: "Danke, dass ihr ihr seid. Ich weiß nicht, wie die Zukunft sein wird, aber sie wird auf jeden Fall anders sein", schreibt Kruspe etwas kryptisch in seinem Post.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Viele Fans lesen aus den Worten Kruspes bereits heraus, dass es mit ihrer Lieblingsband bald vorbei sein könnte. Unter anderem kommentiert ein Follower von Kruspe: "Ich möchte das nicht lesen." Ein anderer schreibt: "Du machst uns Angst, Richard." Ein offizielles Statement zur Zukunft der Band Rammstein steht noch aus.

Nur ein Bandmitglied äußerte sich bisher zu den Vorwürfen

Bis dato sind öffentliche Aussagen der Bandmitglieder im Zusammenhang mit den Skandalen der letzten Wochen und Monate rar. Nur Schlagzeuger Christoph Schneider äußerte sich in einem langen Instagram-Post zu den Vorwürfen. Darin schrieb er Mitte Juni, dass sich Lindemann von der Band "entfernt und sich seine eigene Blase geschaffen" habe. Das mache ihn traurig. Mehr dazu lesen Sie hier.

Schneider wünschte sich in seiner Reaktion ein "ruhiges, besonnenes Reflektieren und Aufarbeiten, auch in unserer Band. Und zwar alle gemeinsam, zu sechst. Wir stehen zusammen." Ob diese Aufarbeitung mittlerweile schon stattgefunden hat oder angestoßen wurde, ist noch nicht bekannt.

Verwendete Quellen
  • instagram.com: Profil von richard_von_rammstein
  • Mit Material der Nachrichtenagentur Spot on news
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website