t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Gil Ofarim: So sah er vor 25 Jahren aus – Vom Teenieschwarm zum Lügner


Als Gil Ofarim noch ein unschuldiger Teenieschwarm war

Von t-online, mbo

28.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Gil Ofarim mit Vater Abi: Sänger unter sichVergrößern des BildesGil Ofarim mit Vater Abi: Sänger unter sich (Quelle: imago/Sven Simon)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Während Aaron aus den USA weltweit Herzen erobert, gelingt Gil aus München Ende der Neunziger hierzulande Ähnliches. Heute überschattet eine Lüge seine Karriere.

Der Name Gil Ofarim ist derzeit in aller Munde. Das war schon einmal so. Vor gut 25 Jahren. Damals sang er sich als Teenieschwarm in die Herzen der Fans. Heute macht er Negativschlagzeilen. Er hat, wie es der Zentralrat der Juden formuliert, neben der Öffentlichkeit auch die jüdische Gemeinde belogen. In den Neunzigern war daran noch nicht zu denken. Werfen wir einen Blick zurück.

Im Alter von 15 Jahren erlangte Gil Ofarim aus München Bekanntheit durch eine Fotolovestory in der "Bravo" – und wenig später durch seine erste Single "Round 'n' Round".

Empfohlener externer Inhalt
Reddit

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Reddit-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Reddit-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Musikalische Erfolge? Eher weniger

Der Song landete in Deutschland auf Platz 29, hielt sich insgesamt 29 Wochen lang in den Charts. Besser sollte es für ihn musikalisch nie laufen. Seine Singles der vergangenen sechs Jahre schafften es gar nicht in die Charts. Sein Album "Alles auf Hoffnung" von 2020 kletterte immerhin auf Platz 5 und hielt sich 15 Wochen in den Rankings.

Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Doch obwohl die große Gesangskarriere ausblieb, avancierte Gil Ofarim zum Mädchenschwarm. Nicht wenige tapezierten ihre Jugendzimmer mit Postern des Musikers aus "Bravo" oder "Yam" und freuten sich über neue Berichte über ihn.

Nicht nur im Musikbusiness versuchte sich Ofarim. Immer mal wieder versuchte er sich als Schauspieler. Schon 1998 spielte er eine Gastrolle bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". 2006 war er im Zweiteiler "Die Sturmflut" zu sehen. 2010 war er in zwei Folgen von "Alles was zählt" zu sehen. Doch auch hier konnte er nicht groß Fuß fassen. Die nächste Option: diverse große TV-Shows. Dort konnte Ofarim schon eher Erfolge feiern: 2017 gewann er die zehnte Staffel der RTL-Show "Let's Dance". Hier lesen Sie weiteres über seine beruflichen Stationen nach.

Das Geständnis vor Gericht

Mit seiner Aussage vom 28. November 2023 dürfte seine Karriere am Tiefpunkt sein. Vor dem Landgericht Leipzig erklärte Gil Ofarim, dass er gelogen hat, dass seine Antisemitismusvorwürfe gegen einen Leipziger Hotelmanager aus dem Oktober 2021 nicht stimmen. "Zwei Jahre lang hat Gil Ofarim Mitarbeiter eines Leipziger Hotels des Antisemitismus beschuldigt. Nun hat er gestanden, dass er gelogen hat. Damit hat Gil Ofarim all denen, die tatsächlich von Antisemitismus betroffen sind, großen Schaden zugefügt", heißt es unter anderem vom Zentralrat der Juden dazu.

Gil ist der Sohn des unter dem Künstlernamen Abi Ofarim bekannten israelischen Musikers Abraham Reichstadt, der 2018 mit 80 Jahren starb, und dessen zweiter Frau Sandy. Gil Ofarim hat mit seiner Ex-Frau Verena zwei gemeinsame Kinder.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • youtube.com: Suche nach Gil Ofarim
  • eigene Recherchen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website