t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Gil Ofarim ist schuldig: Wer der Musiker ist und wie er vor Gericht landete


Wer ist der Musiker, der Antisemitismus-Vorwürfe erfand?

Von t-online, ecke

Aktualisiert am 29.11.2023Lesedauer: 3 Min.
Gil OfarimVergrößern des BildesGil Ofarim: Der Musiker muss sich im Landgericht Leipzig verantworten. (Quelle: Hendrik Schmidt/dpa/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Musiker Gil Ofarim bekannte sich schuldig, einen Hotelangestellten zu Unrecht des Antisemitismus bezichtigt zu haben. Ein Skandal, der das Ende seiner Karriere bedeuten könnte.

Seit dem 7. November waren alle Augen auf den Prozess um Gil Ofarim gerichtet, der nun eine unerwartete Wendung genommen hat. Der jüdische Musiker hatte einen Mitarbeiter des Leipziger Hotels "The Westin" beschuldigt, ihn aufgrund seiner Religion und des Tragens einer Davidstern-Kette diskriminiert zu haben. Jetzt ruderte Ofarim zurück und gestand, sich die Vorwürfe ausgedacht zu haben.

"Die Vorwürfe treffen zu", räumte der 41-Jährige nach Beratung mit seinen Verteidigern ein. Bei dem Hotelangestellten entschuldigte er sich: "Es tut mir leid, ich habe das Video gelöscht." Durch dieses Video hatte Ofarim die Anschuldigungen im Oktober 2021 auf seinem Instagram-Account publik gemacht – es begann eine Hetzjagd auf das Hotel und den Angestellten. Der Musiker muss sich nun wegen Verleumdung und falscher Verdächtigung verantworten.

Gil Ofarim wurde in München als Sohn von Abi Ofarim geboren. Durch seinen Vater wurde ihm das musikalische Können in die Wiege gelegt. Abi Ofarim feierte in den 1960er-Jahren mit seiner Ex-Frau Esther musikalische Erfolge. So verwundert es kaum, dass sein Sohn schon im Alter von 17 Jahren als Sänger auf der Bühne stand.

Seine Karriere startete früh und hatte Erfolg: Gil Ofarim trat unter anderem als Vor-Act für Bon Jovi im Münchner Olympiastadion auf. Er performte solo, war zeitweise jedoch auch als Sänger der Gruppen Acht und Zoo Army aktiv. Letztere gründete er gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Tal, der 2013, und damit ein Jahr nach Gil, an der ProSieben-Erfolgsshow "The Voice of Germany" teilnahm.

Mit seiner Stimme schaffte es Gil Ofarim im Team von Xavier Naidoo 2012 bis ins Viertelfinale der Sendung. Dabei fand er auch im Ausland Gehör – weltweit verkaufte er über fünf Millionen Tonträger. In der Show "It Takes 2" verhalf er der Kandidatin Rebecca Siemoneit-Barum 2017 als Gesangscoach zum zweiten Platz.

Als Schauspieler versuchte er sich ebenfalls, stand für einige GZSZ-Episoden vor der Kamera, spielte in Filmen wie "Die Sturmflut" und "Strip Mind" mit. Durch Auftritte bei "Let's Dance", "The Masked Singer" und "Schlag den Star" wurde er einem immer größer werdenden Publikum bekannt. Bei "Let's Dance" überzeugte er an der Seite von Tänzerin Ekaterina Leonova Publikum und Jury – das Tanzduo sicherte sich den Sieg der zehnten Staffel.

Im Dezember 2014 feierte Gil Ofarim Hochzeit mit Verena Brock. Die beiden haben einen achtjährigen Sohn und eine sechsjährige Tochter. Im März 2018 gab das Paar seine Trennung bekannt.

Antisemitismus in der Vergangenheit

Schon in der Vergangenheit sah sich der Musiker immer wieder antisemitischen Vorfällen ausgesetzt. 2020 bezeichnete er das Internet in der NDR-Sendung "Käpt'ns Dinner" als "großes Sprachrohr" für judenfeindliche Kommentare.

Nur zwei Jahre zuvor hatte er in der Show "Hart aber fair" von seiner Schulzeit berichtet, in der "Maschinengewehre zum Alltag" gehört hätten. "Ich bin durch eine Sicherheitsschleuse gegangen, an schwer bewaffneten bayerischen Polizisten vorbei", so der Musiker. Weiter erinnerte er sich an "Hakenkreuze auf der Schulbank und Hundekot im Briefkasten".

Verwendete Quellen
  • instagram.com: Profil von gilofarim
  • bild.de: "Beleidigt nach Antisemitismus-Vorwurf: 132 Verfahren gegen Ofarim-Hetzer"
  • gilofarim.com: Bio
  • ARD: "Hart aber fair" vom 14. Mai 2018
  • NDR: "Käpt'ns Dinner" vom 1. Mai 2020
  • Mit Fotos von Getty und Imago Images
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website