t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Konzert von Taylor Swift evakuiert: Unwetter sorgt für Chaos in Sydney


Blitz schlug ein
Konzert von Taylor Swift wurde evakuiert

Von t-online, meh

23.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Taylor Swift: Das Sydney-Konzert des Popstars lief nicht wie geplant.Vergrößern des BildesTaylor Swift: Das Sydney-Konzert des Popstars lief nicht wie geplant. (Quelle: IMAGO / AAP)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Aktuell tourt Taylor Swift durch Australien. Am Freitag war ein Konzert in Melbourne geplant – doch ein Unwetter löste chaotische Zustände aus.

Darauf haben die australischen Fans von Taylor Swift lange gewartet: Seit dem 16. Februar reist die Sängerin mit ihrer "The Eras"-Tour durch das Land. In Melbourne stand sie bereits für drei Konzerte auf der Bühne. Vor 96.000 Zuschauern spielte sie dort die bisher größten Shows ihrer Karriere.

Ab dem 23. Februar sollte es mit vier Konzerten in Sydney weitergehen, doch die Auftaktveranstaltung drohte ins Wasser zu fallen – wortwörtlich. Über der australischen Großstadt zog ein Unwetter auf. Starke Regengüsse, Donner und Blitze gipfelten in chaotischen Zuständen. Das Stadion, in dem Taylor Swift am Abend spielen sollte, musste evakuiert werden.

"Ich bin wirklich nervös wegen des Regens"

80.000 Fans wurden zu dem Sydney-Konzert von Taylor Swift erwartet. Die wartende Menge war bereits im Accor Stadium, als kurz vor 18 Uhr Ortszeit – 8 Uhr deutscher Zeit – nur zehn Kilometer entfernt ein Blitz einschlug. Alle Anwesenden wurden daher gebeten, aus Sicherheitsgründen ins Innere des Stadions zu gehen. Sämtliche Konzertbesucher, von denen sich die meisten mit Ponchos vor dem Regen schützten, begaben sich schließlich in den überdachten Bereich.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Anschließend informierte eine Durchsage über das weitere Vorgehen: "Bitte beachten Sie, dass sich der Beginn der Show aufgrund des Wetters verzögern wird. Bleiben Sie bis auf Weiteres unter dem Dach und folgen Sie den Anweisungen des Personals und der Bildschirme am Veranstaltungsort."

Wie die britische Zeitung "Daily Mail" berichtet, bemängelten viele Konzertbesucher die Kommunikation des Veranstalters. "Ich bin sauer. Zwanzig Minuten bis zur Show und wir haben keine Ahnung, was passiert", erklärte eine Frau. "Ich bin wirklich nervös wegen des Regens. Das Accor Stadium hat immer noch nicht bekannt gegeben, wann die Show beginnen wird", klagte ein weiterer Swift-Fan.

Schlussendlich hielt sich die Verzögerung in Grenzen. Ursprünglich sah der Ablaufplan vor, dass die Sängerin Sabrina Carpenter ab 18.20 Uhr als Voract spielt, Taylor Swift sollte um 19.30 Uhr die Bühne betreten. Nur zwanzig Minuten verspätet, um 19.50 Uhr, begrüßte die 34-Jährige schließlich ihre australischen Fans. Der Auftritt von Carpenter wurde spontan gestrichen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website