t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

"Traumschiff"-Star Horst Naumann ist tot: Letztes Foto zeigt ihn vor dem TV


TV-Star Horst Naumann ist tot
Auf seinem letzten Foto schaut er "Die Schwarzwaldklinik"

Von t-online, meh

24.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Horst Naumann: Der Schauspieler ist am 19. Februar verstorben.Vergrößern des BildesHorst Naumann: Der Schauspieler ist am 19. Februar verstorben. (Quelle: IMAGO / Funke Foto Services)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die "Traumschiff"-Fans trauern um Horst Naumann: Er ist im Alter von 98 Jahren verstorben. Im Dezember veröffentlichte seine Frau das letzte Bild des TV-Stars.

Über 70 Jahre stand Horst Naumann als Schauspieler vor der Kamera. Besonders bekannt wurde er für seine Rolle in der ZDF-Erfolgsserie "Das Traumschiff". 28 Jahre war er dort als Schiffsarzt Dr. Horst Schröder zu sehen.

Jetzt bestätigt seine Frau Martina Linn-Naumann seinen Tod. Am 19. Februar sei der 98-Jährige verstorben. "Mein Mann ist ganz friedlich zu Hause eingeschlafen", so seine Witwe zu "Bild". Krank sei Horst Naumann nicht gewesen – auch auf den letzten Fotos wirkt er fit.

Weihnachten feierte er gemeinsam mit seiner Familie

Die letzten Aufnahmen von Horst Naumann stammen vom Dezember 2023, sie sind auf dem Facebook-Profil seiner Frau zu finden. Ein Foto ist an Heiligabend entstanden, es zeigt Naumann vor dem Weihnachtsbaum. Er sitzt neben seiner Frau, hält Geschenke in der Hand und hat ein breites Grinsen auf den Lippen. Auch sein Adoptivsohn Leon ist dabei.

Ein anderes Foto zeigt ihn einen Tag später. Darauf sitzt Horst Naumann mit Kopfhörern vor dem Fernseher. Für den ersten Weihnachtsfeiertag hat er sich ein ganz besonderes Programm überlegt: Er schaut ein altes Weihnachtsspecial der "Schwarzwaldklinik". In der Serie verkörperte er von 1986 bis 1989 den Krankenhausarzt Dr. Römer.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Martina Linn-Naumann ist froh, dass ihr Ehemann nicht leiden musste. Altersschwäche habe zu seinem Tod geführt. "Es ist alles besser, als wäre er im hohen Alter im Krankenhaus, angeschlossen an Maschinen gestorben. Aber ich bin noch sehr paralysiert. 13 Jahren waren wir Seite an Seite, er fehlt mir sehr", so seine Frau im "Bild"-Gespräch.

"Mein Mann wird ein Bäumchen in unserem Garten werden"

2010 hatten sich Martina und Horst Naumann das Jawort gegeben. Er war damals bereits 84 Jahre alt, sie 34 Jahre jünger. Kennengelernt hat sich das Paar über den ehemaligen "Traumschiff"-Kapitän Heinz Weiss. Martina Linn-Naumann wurde zunächst seine Managerin, dann kamen Gefühle ins Spiel. Drei Tage nach dem Geburtstag seiner Frau ist Horst Naumann nun gestorben.

Martina Linn-Naumann möchte ihren Partner auch nach dem Tod nah bei sich haben. "Mein Mann wird ein Bäumchen in unserem Garten werden. Er wird eingeäschert, die Asche wird dann in Holland mit Mutterboden vermischt – und dann wird darin ein Bäumchen angesetzt. Ist es etwas gewachsen, kommt es zurück zu mir", erklärt die Witwe. Von ihrem Essplatz aus könne sie das Bäumchen dann immer im Blick haben.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website